Übergabe der Erntekrone an Landrätin Anne Bölling

Über eine prächtige, von den Landfrauen des Ortsverbandes Hille-Hartum gebundene Erntekrone kann sich unsere Landrätin Anna Katharina Bölling freuen. In einer kleinen Feierstunde wurde die Erntekrone von Vertretern des grünen Berufszeiges im Kreishaus überreicht.

Die Landrätin bedankte sich gleich dreimal: einmal für das hervorragende Kunstwerk, für die tolle Arbeit der Landfrauen und Landwirte/-innen im Mühlenkreis und natürlich für die Ernte. Iris Niermeyer, Teamsprecherin der Landfrauen Minden-Lübbecke, machte in ihrer Rede deutlich, dass das Erntedankfest immer noch ein wichtiges Fest im Jahreslauf sei. Sie unterstreicht auch, wie wichtig eine vielseitige Ernährung und regionale Produkte sind. Aber eine regionale Versorgung funktioniere nur mit einer starken Landwirtschaft.

Rainer Meyer, Kreisverbandsvorsitzender des WLV, wies auf die vielfältige Landwirtschaft im Kreis hin und ging auf die prekäre Lage der hiesigen Bauernfamilien ein. In seiner Erntebilanz berichtete Kreislandwirt Volker Schmale von einer durchschnittlichen Ernte in diesem Jahr.

 

 

Unser neues Programm ist da!

Einfach auf den Link klicken und ganz gemütlich

durch unser Programmheft blättern!

https://kurzelinks.de/LF-Programm2021-2022

Fasten mit allen Sinnen

Wir freuen uns sehr eine ausgebildete Fastenberaterin in unseren eigenen Reihen zu haben. Birgit Rohlfing aus dem Kreisvorstand ist ärztl. geprüften Fachberaterin "Fasten" UGB und begleitet schon seit einigen Jahren unsere Fastenkurse. Auch während der Pandemie fand ein Kurs statt - allerdings nicht als Präsenzveranstaltung sondern online. Das hat so gut funktioniert, dass auch in Zukunft die Kurse aus einer Kombination von Präsenzterminen und Onlineveranstaltungen bestehen. 

Im nächsten Jahr bietet Birgit Rohlfing zwei Fastenkurse an:
- ab dem 4. Februar im Grünen Zentrum in Lübbecke
- ab dem 25. Februar im Gemeindehaus Südhemmern

Hier finden Sie die ersten Informationen aus dem Programmheft, den Ablaufplan und die Leistungsbeschreibung. Oder schauen Sie auf die Homepage: www.birgit-fasten-seminar.de. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Birgit Rohlfing (birgit.rohlfing@t-online.de).
 

Wir haben Birgit Rohlfing die Frage nach den Beweggründen gefragt, trotz Corona zu fasten.

Birgit Rohlfing: "Wir alle mussten in den letzten Wochen und Monaten Verzicht üben um uns und unsere Mitmenschen zu schützen, Rücksicht nehmen und unser Leben auf die aktuellen Gegebenheiten spontan anpassen und immer wieder umstellen. Diese Zeit kostet Kraft und fordert von uns viel Disziplin. Da stellt sich die Frage welche positiven Auswirkungen das Fasten gerade jetzt, zu dieser Zeit, auf unseren Körper haben könnte. Wir verzichten doch gerade auf so viel.

Das Fasten ist der freiwillige Verzicht auf feste Nahrung. Diesen Verzicht bestimmen wir selber und wird uns nicht von außen vorgeschrieben. Es ist sozusagen das Gegenstück zu den jetzt absolut notwendigen Einschränkungen. Durch diese Selbstbestimmung und daraus resultierenden Fasten-Erfolge, in welcher Hinsicht auch immer, fühlen wir uns gut und voller Energie. Durch den Nahrungsentzug und den Verzicht auf Genussmitteln regeneriert sich unser Immunsystem. Dieser Vorgang wird durch die Gabe von frisch gepressten Säften viel Bewegung an der frischen Luft, Gewichtsreduktion und guten Gesprächen unterstützt.

Lassen Sie sich darauf ein, denn: Fasten ist viel mehr als nicht essen!"

Politisches Sommergespräch mit Bundestagskandidaten/-innen aus unserem Wahlkreis

Wir mischen uns ein und noch lieber mit! – Unter diesem Motto haben wir verschiedene politische Vertreter/-innen zum Sommergespräch auf dem Dorfplatz in Frotheim eingeladen.

Neben den Bundestagskandidaten/-innen aus unserem Wahlkreis – Jule Kegel (Die Linke), Achim Post (SPD) und Oliver Vogt (CDU) stellten sich auch Benjamin Rauer (Die Grünen) und Christian Sauter (FDP) unseren Fragen. Ein Schwerpunkt war sicherlich die Landwirtschaft, aber auch Fragen zum Bildungswesen, zur Digitalisierung, zur Verkehrsinfrastruktur und zum Ehrenamt wurden gestellt.

Auch wenn wir auf einen schönen Sommerabend für unser politisches Sommergespräch gehofft haben, spielte leider das Wetter nicht so mit. Trotzdem nutzten nach der Fragerunde die LandFrauen die Gelegenheit um mit den Politikern/-innen ins Gespräch zu kommen.

STADTRADELN 2021 - Ein super Ergebnis!!!


Das STADTRADELN im Kreis Minden-Lübbecke ist beendet. Natürlich möchten wir euch das Endergebnis nicht vorenthalten. Von 274 angetretenen Teams im Kreis haben wir mit unserer LandFrauen-Gruppe den 16. Platz mit über 8.600 erradelten Kilometern erreicht. Ein tolles Ergebnis!

Wir bedanken uns herzlich bei allen LandFrauen, die in unserem Team viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegt haben und freuen uns schon auf das STADTRADELN im nächsten Jahr!

Der LandFrauen-Becher - zum Verschenken oder selber schenken!


Kennt ihr schon unseren LandFrauen-Becher? Passend zum Schwerpunkt „Wir geben Plastik einen Korb!“ unseres Leitthemas „Wissen pflanzen – Werte entfalten“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Mindener Unternehmen Ornamin dieser tolle, nachhaltige Coffee to go-Becher entworfen und produziert. Heiße Getränke bleiben angenehm warm und der Deckel mit dem sicheren Verschluss hält absolut dicht.

Der LandFrauen-Becher ist ein schönes Geschenk und ein prima Alternative zu einem Blumenstrauß. Einfach mit Kleinigkeiten, Süßem oder einem Gutschein befüllen, Schleife drum und fertig!

Zur Bestellung des Thermobechers einfach auf das Bild klicken und die Mail mit Ihrer Bestellung versenden. Bitte Name und Anschrift nicht vergessen!

LandFrauen-Wundertüten

Seit dieser Woche reisen über 40 Landfrauen-Wundertüten durch den Mühlenkreis. Noch bis zum Sommer wandern die Tüten durch unserer Ortsverbände.

Die Wundertüten sollen eine kleine Überraschung in dieser besonderen Zeit sein und zeigen, dass der Landfrauenverband auch weiterhin für seine Mitglieder und interessierte Frauen im ländlichen Raum aktiv ist. Die Tüten enthalten kleine Geschenke zum Genießen, Schmunzeln, zum Nachbacken oder -kochen, zum Lesen und vieles mehr. In jeder Wundertüte gibt es auch ein kleines Grußheft, ähnlich einem Gästebuch, in das sich jede Empfängerin eintragen kann, bevor sie die Wundertüte weitergibt.

Und so funktioniert es: Wer eine Landfrauen-Wundertüte erhält, darf einen Gegenstand aus der Tüte herausnehmen und schreibt einen netten Gruß ins Heft. Dann wird die Tüte wieder mit einem neuen liebevoll ausgesuchten Gegenstand aufgefüllt. Nun kann die Wundertüte weiter auf Reisen gehen, indem man sie an eine Person weitergibt, die man gerne überraschen und beschenken möchte. Das kann eine Landfrau sein, muss es aber nicht. Die Wundertüte kann auch gerne an Frauen weitergegeben werden, die noch nicht Mitglied im Landfrauenverband sind: zum Beispiel die Nachbarin, Freundin, …

Mit ein wenig Glück macht auch bei euch eine Landfrauen-Wundertüte halt. Dann postet doch bitte ein Foto der Wundertüte bei Instagram bzw. bei Facebook. Oder ihr schickt ein Foto an mail-an-landfrauen@web.de.

Nutzt ihr schon einen ESSENSPLAN?

Gerade in der derzeitigen Situation, die uns vor viele Herausforderungen stellt, kann eine Menüplanung für die ganze Woche dabei helfen, die Tagesabläufe stressfreier zu gestalten. Denn ein Essensplan hat viele Vorteile: Er spart Zeit und Nerven, hilft den Fokus auf regionale und saisonale Lebensmittel zu legen und erleichtert den Einkauf. Und vor allen Dingen zurzeit ganz wichtig: Wir fahren seltener zum Supermarkt. Ein weiteres Plus: Es werden durch die genaue Planung auch weniger Lebensmittel verschwendet. Zusätzlich kann er dabei helfen, sich bewusster und gesünder zu ernähren.

Um euch die Essensplanung ein bisschen zu erleichtern haben wir ein kleines Freebie für euch: unseren Menüplaner „Was essen wir heute?“ zum kostenlosen Download!

Ein Tipp: Achtet bei der Planung im Familienkreis auf einen Mix aus Lieblingsgerichten und vielleicht nicht ganz so beliebten, „gesunden“ ;-) Gerichten.

... denn kochen können SIE auch!

 

Landfrauen sind vielfältig ….

… und natürlich können wir auch kochen und backen!

Die Landfrauen im Mühlenkreis sind mit 3 700 Mitgliedern in 10 Ortsverbänden ein starker Teil der Gesellschaft. Wir mischen mit, wo es nötig ist und bieten zudem ein vielfältiges Programm.

Mit unserem kleinen Kochbuch präsentieren wir Ihnen unsere schönsten Rezepte. Für Sie zusammengestellt, vielfach erprobt – und quasi mit Geling-Garantie!

… denn kochen können SIE auch!
 

Eine Übersicht der Rezept finden Sie HIER.
 

Das kleine Kochbuch der Landfrauen können Sie für 3 € erwerben. Davon werden wir 2 € an besondere Frauenprojekte hier bei uns im Kreis Minden-Lübbecke spenden. Schreiben Sie uns einfach eine Mail an mail-an-landfrauen@web.de!

Wir zeigen Flagge für Demokratie

Wir LandFrauen im Kreis Minden-Lübbecke beobachten mit großer Sorge die wachsende Spaltung der Gesellschaft. Die aktuellen Entwicklungen zeigen, dass der Erhalt unserer demokratischen Gesellschaft nicht selbstverständlich ist. Rechtsextremes und antidemokratisches, sowie frauenfeindliches Gedankengut darf das gesellschaftliche Klima nicht weiter vergiften. Wir brauchen eine Gesellschaft, die für ein respektvolles, tolerantes und soziales Miteinander einsteht.

Wir distanzieren uns von jeder Partei, die die liberale Demokratie ablehnt und Frauenrechte in Frage stellt. Wir erteilen Antifeminismus, einer hierarchischen und autoritären Geschlechterordnung eine klare Absage. Wir stehen für vielfältige Lebensentwürfe und die Gleichstellung aller Geschlechter. 

Frauen stärken ein kommunalpolitisches Amt zu übernehmen, ist unser Anliegen. Es bedarf mancherorts Mut, sich offen für einen lebendigen, bunten und weltoffenen Raum einzusetzen. Demokratie braucht Vertrauen, Haltung, Schutz, Mitgestaltung und gemeinsames Handeln. Frauen stärken Frauen, Verantwortung zu übernehmen. Das praktizieren wir in unseren LandFrauenverbänden. Auch wenn sich manche Frauen selbst nicht in die 1. Reihe wagen, so können sie durch ihr Handeln den Aktiven den Rücken stärken und Anerkennung geben. Demokratie braucht Jede und Jeden und vor allem Wertschätzung für die, die Mandate übernehmen.