Erntedank in der St. Felizitas Kirche

Auch im diesen Jahr haben wir zum Erntedankfest-Wochenende den Altarraum der St. Felizitas Kirche verschönert.

DANKE den beteiligten Bauernschaftsvertreterinnen und DANKE für das Gemüse an Brigitte!

Ökumenischer Gottesdienst zum Erntedankfest in Tüllinghoff

Erntedankfest auf dem Hof Pieper

Für Flutopfer gespendet

WN - Lüdinghausen

Landjugend, Landfrauen und der Landwirtschaftliche Ortsverband Lüdinghausen begingen am Samstagabend auf dem Hof Pieper in der Bauerschaft Tüllinghoff ihr Erntedankfest. Zugleich nutzten sie die Gelegenheit, für die Opfer der Flutkatastrophe im Juli zu spenden.

Auf dem Hof von Bernadette und Bernd Pieper in der Bauerschaft Tüllinghoff wurde das Erntedankfest der Lüdinghauser Landwirte gefeiert.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst initiierten die Landwirte am Samstag auf dem Hof Pieper ihr Erntedankfest. Organisiert wurde es von der Landjugend, den Landfrauen und dem Landwirtschaftlichen Ortsverband. „Wir wechseln oft zwischen den Höfen, um den Leuten verschiedene Bereiche von Lüdinghausen und Landbetriebe zu zeigen“, sagte Berthold Schulze Meinhövel, Vorsitzender des Ortsverbandes.

Auf dem Stoppelfeld wurden zur Veranstaltung Trecker von den Fiat-Brüdern und ein Mähdrescher aufgestellt. Passend zum Wetter und der Flutkatastrophe war das Thema des Gottesdienstes Wasser und seine Bedeutung für Mensch und Natur. Coronabedingt unter freiem Himmel stimmten die Teilnehmer unter Begleitung von Angelika Sasse Lieder an, hielten Fürbitten und beteten für die Flutopfer. Ebenfalls wurde der Auftrag der Verbraucher und Landwirte thematisiert, für das Menschen- und Tierwohl zu sorgen und sorgsam mit Energie und Dünger umzugehen.

Unterstützung für Familien im Kreis Hagen

Trotz des teils regnerischen Wetters war das Erntedankfest gut besucht, was auch dem Erlös zugute kam, der in ein Hochwasserprojekt des Kreis-Landfrauen-Verbandes fließen soll. Damit soll vor allem betroffenen Familien und kleinen Organisationen im Kreis Hagen und dem Märkischen Kreis geholfen werden, wie Kerstin Niehoff von den Landfrauen betonte. Insgesamt 15 Projekte sollen unterstützt werden, darunter unter Wasser stehende Erdgeschosswohnungen und Einfamilienhäuser. „Es ist wichtig, das Geld den Menschen direkt zu überreichen, nicht etwa an große Verbände“, so Niehoff über das Projekt. Schlussendlich ließen die Landwirte den Abend bei einem geselligen Beisammensein mit Bratwurst und Getränken ausklingen und konnten so „geräuschlos spenden“.

Foto: Kim Behler

Geführte Fahrradtour durch Berenbrock

Viele Wege führen durch Berenbrock...

Die Lüdinghausener LandFrauen trafen sich am 10.08.21 abends an der Berenbrocker Schule, um gemeinsam mit dem Rad die Bauernschaft Berenbrock zu erkunden. 23 Teilnhemer fuhren trotz ein paar Tropfen Regen bei der Anreise zum Treffpunkt mit.

Ludger und Karl Kortenbusch hatten die ca. 20 km lange Fahrradstrecke durch Berenbrock geplant. Es wurden Stationen u.a an der historischen Eisenbahnbrücke, an der "schwarzen Madonna" im Wald Nahe Burg Vischering und am alten "Gut Schulze Pröbsting" Berenbrock 39 gemacht. Geschichte, Kultur, Aktuelles wurden jeweils dazu berichtet. Der Vorstand bedankt sich herzlich für die Vorbereitung.

Osterbäume schmücken im April 2021

Eine tolle Idee aus dem Kreis Gütersloh hat auch uns inspiriert und begeistert:

Osterbäume/-sträucher o.ä. zu schmücken und dekorieren, um in der Natur schöne  Ausflugsziele an der frischen Luft und Orte zum Verweilen zu schaffen; unsere Bauernschaften rund um Lüdinghausen kennen zu lernen.

Unsere Bauernschaftsvertreterinnen, der Vorstand und fleißige Mitglieder haben diese Orte ausgesucht, Eier bemalt / gebastelt / gesammelt und es sind wirklich schöne Bäume/Sträucher entstanden.

Vom 27.03. bis zum 10.04.21 waren sie geschmückt. Wir haben wirklich viel positive Resonanz von ganz unterschiedlichen Personenkreisen bekommen.

_______________________________________________________________________________________________

PS: weitere Fotos findet ihr in der Bildergalerie!

Klön- und Spieleabend über Zoom 10.2.21

Zu Corona-Zeiten mal etwas wieder etwas Neues ausgedacht. Auch die Proben, das Ausprobieren haben uns vom Vorstandsteam viel Spaß bereitet.

Am 10.2. hatten wir alle Mitglieder zur Online-Veranstaltung eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung und erste Gespräche wurden alle Teilnehmer in die Räume verteilt:

- Stadt-Land-"Vollpfosten" - Tabu und der Hauptraum zum Quatschen und wieder neu mischen.

Natürlich sind persönliche Gespräche und Treffen wesentlich schöner, aber Spaß gemacht hat das auch.

Adventsgrüße...

Wichtelaktion in der Adventszeit

Die Idee dazu war nicht neu, aber trotzdem gut und zu Corona-Zeiten sehr gut durchführbar.

Jedes Landfrauen-Mitglied konnte sich beim Vorstand (Marie-Theres) melden, um teil zu nehmen. Verschiedene "Beschenkungs-Möglichkeiten" gab es umzusetzen.

Eine wirklich große Anzahl an Überraschungen gingen an unsere Mitglieder. Sehr viele positive, freudige Grüße kamen zurück und so können wir es als gelungende Aktion verbuchen ;-)

DANKE an das "Planungsteam" und alle aktiven Frauen!!!

Abschied von Herrn Borgmann - Nov.`20

Offiziell waren wir im Oktober zu dem Abschied unseres ehemaligen Bürgermeisters eingeladen. Dieser ist aufgrund von Corona ausgefallen und so haben wir Mitte November im kleinen, erlaubten Rahmen Herrn Borgmann und Ehefrau unser persönliches Dankeschön überreicht.          -> Danke an die Kuchenbäckerin ;-)

Die Beiden haben sich sehr gefreut.

Doppelkopf-Runde 1x mtl.

Vor Jahren haben wir in unserem Programm Landfrauen die Möglichkeit gegeben Doppelkopf zu erlernen.
Daraus ist ein Doppelkopf-"Stammtisch" entstanden, der sich 1x im Monat in der Gaststätte Schwenken (Bechtrup) trifft.
Jeden letzten Montag im Monat geht es los um 20 Uhr.
Jeder, der Lust hat mitzuspielen oder auch es zu erlernen, ist herzlich Willkommen.

"Line Dance" - Tanzgruppe

Vor einigen Jahren, aufgrund eines Jubiläums hat sich eine Line Dance Gruppe gefunden, die immer noch aktiv jeden Monat tanzt.

1x monatlich ist "Line Dance" 19 - 20°° Uhr in der Ballettschule Fuchs in Nordkirchen (Aspastr. 13), immer Freitags.
Neue Leute sind jederzeit herzlich Willkommen!
Weitere Infos und Kontakt über Hildegard Lütke Entrup vom Vorstand.

 

15.8.20 Gottesdienst zum Erntedank

Da ein "normales" Erntedankfest mit anschließenden Frühschoppen in Zeiten von Corona mit sehr wahrscheinlicher Sicherheit so nicht möglich gewesen wäre, haben wir uns im Sommer 2020 folgendes überlegt:

"Erntedank einfach mal anders" - hieß es schon in der Einladung.

Auf einem Stoppelfeld in der Nahe des Hofes von Ruth und Berthold Kasberg haben wir alle Vorkehrungen für den "Freiluft"-Gottesdienst getroffen. Es war wirklich ein schönes Ambiente, recht simpel hergerichtet - einfach mal anders.

Um die Dekoration hat sich Ruth Kasberg gekümmert, inkl. das gr. Holzschild! Dieses hat sie auch der Kirchengemeinde im Anschluss gespendet.

Pfr. Hellkuhl führte durch den Gottesdienst, musikalisch begleitet von Anke Boor mit der Querflöte und Christof Niehoff mit dem Keyboard. Die Landjugend und die Landfrauen bereiteten diesen vor. Die Kollekte geht dieses Jahr an den SKF (Sozialdienst kath. Frauen LH) und im Anschluss des Gottedienstes konnte sich jede Familie, jeder Teilnehmer eine Samentüte "Blütenpracht am Wegesrand" mitnehmen.

In der Bildergalerie seht ihr einige Aufnahmen von dem Abend.

Vielen Dank an Alle, die geplant, geholfen und Dinge bereit gestellt haben!

10.07.20 Fahrrad-Schnitzel-Ralley

Es stand nicht im Programm, aber was ist dieses Jahr schon geplant abgelaufen ;-).

Wir haben uns vom Vorstand überlegt, was wir unter den aktuellen Bestimmungen zu Corona, umsetzen können. Bei der Vorbereitung hat es uns schon große Freude bereitet endlich wieder was zu planen und organisieren.

Unter leichten Zeitdruck starteten wir dann am 10.7. abends um 17:30 Uhr mit der Ralley. Die Fahrradgruppen wurden von uns eingeteilt und zu bestimmten Startpunkten in der Stadt geordert. Mit den ersten Aufgaben und `nem Sektchen ging es los.

Insgesamt 7 Stationen sollten abgefahren werden. Hinweise wo diese sich befinden erhielten die Teilnehmer über Whatsapp per Foto. Kerstin und Marie-Theres bildeten die Kommanto-Zentrale, verwalteten die Kontakte und lotsten die Gruppen. Größtenteils wurde richtig geraten und so führte der Weg zum Ziel! 

An den Stationen waren verschiedene Aufgaben zu erledigen: Natur-Quiz, Selfie schicken, Kreuzworträtsel, Vers dichten, Bobbycar-Parkour und einfach einen zusammen trinken ;-).

Allen Beteiligten hat es sehr gefallen, das Wetter war mit uns und wir hatten einen sehr schönen Abend.

Weitere Fotos - siehe Bildergalerie!

18.01.20 Jahreshauptversammlung mit Frühstück im ev. Gemeindezentrum

WN Lüdinghausen -
Jahreshauptversammlung der Landfrauen

"Von Müttern und Töchtern"

Das Vorstandsteam der Lüdinghauser Landfrauen mit vier neuen Mitgliedern: Jutta Goldberg-Schmidt (l.), Sonja
Kortstiege (2.v.l.), Dr. Henrike Habernoll (5.v.l.) und Christina Lütke Scharmann (4.v.r.).                                             Foto: Arno Wolf Fischer

Mit Berichten über vergangene und kommende Aktivitäten, einem Vortrag rund um die
Beziehung zwischen Müttern und Töchtern sowie gemeinsamem Singen hatten die
Lüdinghauser Landfrauen während ihrer Jahreshauptversammlung ein buntes Programm
vorbereitet. Dabei konnte der Ortsverband auch die Aufnahme von sieben
Neumitgliedern feiern.
Den ersten Tagesordnungspunkt der Zusammenkunft im evangelischen
Gemeindezentrum, die mit einem Frühstück begonnen hatte, bildete der Jahresbericht
von Kerstin Niehoff . Sie blickte unter anderem auf den Besuch der Alpakafarm im
Aldenhövel oder das Erntedankfest im Oktober zurück. Weitere Highlights waren eine
Nachtführung durch den Zoo in Münster sowie die Landfrauenparty.

Marie-Theres Koddebusch präsentierte anschließend die Termine für die kommenden
Monate. So sind neben dem Besuch des Kreislandfrauentages am 7. März (Samstag) und
einer „Modenschau aus den eigenen Reihen“ bei Pottmeyer am 19. März (Donnerstag)
auch eine Fahrradtour im Juni sowie die Besichtigung der Walnuss-Manufaktur in
Ascheberg geplant.
Über die Aktivitäten der 60plus-Gruppe informierte Mechthild Egger, bevor Reinhild
Pröbsting von der Arbeit des Kreisverbandes berichtete. Besonders hob Pröbsting dabei
den anstehenden Besuch des deutschen Landfrauentages am 1. Juli (Mittwoch) in Essen
hervor, zu dem rund 5000 Frauen erwartet werden. Barbara Groß-Hartmann präsentierte
eine gute Finanzsituation, deren ordnungsgemäße Bearbeitung durch die
Kassenprüferinnen bestätigt wurde.

Ein Vortrag von Gabriele van Stephaudt rundete das Programm ab. „Wer ist Mutter einer
pubertierenden Tochter?“, fragte sie und kommentierte die zahlreichen erhobenen Hände
mit einem Augenzwinkern: „Sie haben mein Mitgefühl.“ Die Referentin, die in der
Frauenberatung tätig ist, betonte die Bedeutung der Mutter-Tochter-Beziehung im Leben
von Frauen, die im Idealfall eine Schatzkiste voller „positiver Unterstützung und
Wertschätzung“ darstellen könne. Grundlage eines gelingenden Miteinanders sei laut van
Stephaudt das richtige Verhältnis von gegenseitigem Interesse und Autonomie. Gelingt
die Beziehung nicht, könnten „totale Anpassung“ oder aber ein Kontaktabbruch die Folge
sein. „Sie sind mehr als eine Mutter. Sie sind eine Frau“, appellierte die Referentin an die
Landfrauen und fasste zusammen: „Die Lebensgärten von Mutter und Tochter brauchen
einen eigenen Eingang und müssen sich selbstständig entwickeln. Dann können sie sich
gegenseitig mit Freude besuchen.“

22.11.2019 Besuch bei der Firma Kleffmann

Erntedankfest bei Kortstiege 13.10.19, Austausch zwischen Stadt und Land

"Volle Halle: Viele Lüdinghauser folgten am Sonntag der Einladung zum Erntedankfest auf dem Kortstiege ein. Im Anschluss an den Gottesdienst nutzte der Nachwuchs die vielen Spielmöglichkeiten. 
Von anfänglichem Regen ließ sich beim Erntedankfest auf dem Hof Kortstiege niemand abhalten.
Kein Wunder – ist das Fest doch schon seit der ersten Auflage ein Erfolg. Auch am Sonntag fanden
sich Besucher aus dem Stadtgebiet und den Bauerschaften auf dem Hof von Sonja und Helmut
Kortstiege ein.

„Das Erntedankfest dient auch dem Austausch zwischen Stadt- und Landbevölkerung“, betonte der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes, Berthold Schulze Meinhövel. Der LOV hatte gemeinsam mit den Landfrauen und der Landjugend zum Beisammensein eingeladen.

„Schöpfung bewahren“ lautete das Thema des Gottesdienstes, der von Pastoralreferentin Alice Zaun sowie den Erzieherinnen der Kindergärten aus dem Kitaverbund St. Felizitas vorbereitet und von
Pfarrer Benedikt Elshoff zelebriert wurde.

„ Es ist für uns Landwirte wichtig, die Schöpfung zu bewahren und die natürlichen
Ressourcen zu schonen. “ Berthold Schulze Meinhövel

In der liebevoll geschmückten Halle machten die Kostüme der als Erde, Sonne oder Regen
verkleideten Kinder klar, dass es heute vor allem um eines gehen sollte: Dankbarkeit für die
Schöpfung. „Es ist für uns Landwirte wichtig, die Schöpfung zu bewahren und die natürlichen
Ressourcen zu schonen. Nur wer das schafft, der hat eine gute Ernte“, fasste Schulze Meinhövel die
Bedeutung des Festes zusammen. Nach der Messe luden schließlich eine Hüpfburg, ein Sandhaufen
sowie Bastel- und Verpflegungsangebote zum geselligen Verweilen ein."

© Westfälische Nachrichten - Alle Rechte vorbehalten 2019

Landfrauen-Party 7.9.19

Ein voller Erfolg und ein wunderschöner Abend!

Das ist unser Fazit aus der 1. Party, die nur für uns Frauen/Landfrauen gestaltet wurde.

Auf dem Hof Niehoff in Berenbrock haben wir uns vom Vorstand große Mühen gegeben, um unseren Gästen ein angenehmes und schönes Ambiente zu bieten.

Zur Begrüßung gab es für alle einen leckeren Aperitif, dann ging es über zum Grillbuffet. Ein Dank dazu an Christian Overhaus ("Grillmaster") und den Landfrauen, die einen Salat gemacht haben!

Mit Wein, Lillet white Berry, Bier und 4erlei Cocktails ging es bis tief in die Nacht.

Die Musik war mal lauter und mal leiser, getanzt wurde auch. Die Stimmung war bestens und wir sind uns alle einig, dass diese Veranstaltung wirklich klasse war!

"Jahresprogramm der Landfrauen

Mit der Party geht’s los

Lüdinghausen - Ein volles und abwechslungsreiches Programm präsentiert das Vorstandsteam des Landfrauen-Ortsverbandes Lüdinghausen für die nächsten zwölf Monate – von der Sommerparty auf Hof Niehoff bis zu speziellen Angeboten für die Altersgruppe 60plus.

234 Mitglieder umfasst der Landfrauen-Ortsverband Lüdinghausen. Auch für die kommenden zwölf Monate hat das Vorstandsteam wieder ein buntes Programm aus Ausflügen, Feiern und gemeinsamen Aktivitäten zusammengestellt. Die Programme mit 21 Terminen von September bis Juli werden nach dem gemeinsamen Treffen am Mittwochabend auf dem Hof Große Daldrup nun von den anwesenden Vertreterinnen aus den Bauerschaften und der Stadt vor Ort an die Mitglieder verteilt.

Jedes Alter, alle Frauen

Gleich zum Start des neuen Programms am 7. September (Samstag) steht mit der Sommerparty auf Hof Niehoff ein Höhepunkt an. „Alle Altersgruppen sind angesprochen, ausdrücklich sind nicht nur Mitglieder, sondern auch Bekannte und Freundinnen eingeladen“, erklärt Kerstin Niehoff, Mitglied des siebenköpfigen Vorstandsteams. Einzige Voraussetzung: Es sind nur weibliche Party-Gäste zugelassen. Anmeldungen sind bis zum 1. September bei Heike Denter ( ??0?25?91/89?26?97), Kerstin Niehoff ( ??0?25?91/23?35?80) und Barbara Große Hartmann ( ??0?25?98/13?35) entgegen. Für kurz entschlossene Frauen gibt es Karten an der Abendkasse.

Die Jahreshauptversammlung der Landfrauen findet am 18. Januar im Stephanus-Gemeindezentrum statt. Am 19. März begeben sich interessierte Mitglieder bei einer eigenen Modenschau im Modehaus Pottmeyer auf den Laufsteg, „wir haben den Laden einen Abend nur für uns“, freut sich Niehoff. Ausflugsziele sind unter anderem der Münsteraner Allwetterzoo mit einer Nachtführung, der Weihnachtsmarkt auf dem Landgut Krumme in Velen oder die Ascheberger Walnuss-Manufaktur.

Doppelkopf und „Line Dance“

„Es gibt spezielle Programmpunkte für die Altersgruppe 60plus“, informiert Niehoff. So besuchen die älteren Landfrauen am 12. September den Garten Christensen in Leversum. Neben den einmaligen Aktionen können die Landfrauen auch an zwei wiederkehrenden Angeboten teilnehmen: Jeden letzten Montag im Monat wird in der Gaststätte Schwenken Doppelkopf gespielt, einmal im Monat trifft sich zudem eine Tanzgruppe zum „Line Dance“. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet."

(Von Bastian Becker)

10.4.19 ein flauschiger Nachmittag - Alpaka-Farm in Aldenhövel

Ausgebucht war die Veranstaltung und 25 Landfrauen konnten mit und sich die Alpaka-Farm mit der dazugehörigen Firma "Dorma Vita" ansehen. Familie Närsemann begleitete uns und für die "Überfahrt" zwischen den beiden Stellen war bestens gesorgt.

Vortrag von Dr. Jan Esters im Pfarrheim LH

Ein sehr informativer Abend mit einen wirklich tollen Referenten. Insgesamt 35 Personen, darunter auch einige Nichtmitglieder (Interessierte aus Lüdinghausen) kamen zum Pfarrheim. Herr Dr. Esters erzählte über seinen Alltag in der plastischen-chirugischen Praxis am/im Marien-Krankenhaus Lüdinghausen. Dieses natürlich auch anhand vieler anonymer Bilder von Patienten, die ganz natürlich das zeigten, worum es ging. Bei einigen Fotos musste der ein oder andere weg sehen, nicht jeder kann offene Wunde sehen ;-). Herr Dr. Esters, der sehr persönlich, mit viel Charme und natürlichen Witz referierte, war auch stellvertretend für die "Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V." da. Er ist der Vorsitzende und hat für uns unentgeldlich referiert. Bekam aber Spenden für diese Gesellschaft. Wir von den Landfrauen Lüdinghausen und Seppenrade spendeten zu gleichen Teilen und auch die Teilnehmer waren nicht geizig. Es kam eine Summe von 275,-€ zusammen!

Doppelkopfturnier bei Schwenken

Zum ersten Mal trafen wir uns in der Gaststätte Schwenken zu unseren immer wiederkehrenden Doppelkopfturnier. Gut besucht war der Abend und so konnten 6 Tische um kurz nach 19 Uhr starten. Nach zwei bunt gemischten Runden und ausgerechneten Punkten standen die Sieger fest. Ein gelungener Abend mit einer guten Vorbereitung auch vom Wirt H. Schwenken. Wer Lust hat regelmäßig Doppelkopf zu spielen ist Herzlich Willkommen! Jeden letzten Montag im Monat treffen sich Landfrauen bei Schwenken, um Karten zu "zocken". Da geht es immer 20 Uhr los. Einfach vorbei kommen!

19.1.19 Jahreshauptversammlung im Stephanus Gemeindezentrum

Frühstücks-Premiere ist geglückt - so unser Fazit!
95 Landfrauen der Ortgruppe Lüdinghausen sind zum ev. Gemeindezentrum gekommen, um mit einem guten Start in den Tag und ins neue Landfrauenjahr zu beginnen.
Besonderen DANK auch nochmal an dieser Stelle an die beiden Damen, die die 60+ Gruppe leiten;
DANK an die Landfrauen, die beim Frühstücksbuffet mitgewirkt haben;
DANK an ehemalige Bauerschaftsvertreter und Willkommen der neuen Damen!
Willkommen der neuen Mitglieder!

Bücherbörse am Herdfeuer mit Glühwein und Punsch

20 Landfrauen kamen am 4.12.2018 mit ihren "ausgedienten/ausgelesenen" Büchern zusammen, um am Herdfeuer bei Familie Lütke Entrup sich auszutauschen und Bücher auszutauschen.

Heller Glühwein und Apfelpunsch neben vielen leckeren, selbstgemachten Plätzchen unserer Landfrauen standen bereit.

Alle mitgebrachten Bücher wurden in verschiedenen Kategorien unterteilt:

Romane, Krimi/Thriller, Ratgeber, Reisen, Bildbände, Koch- und Kinderbücher.

Einige Bücher wurden inhaltlich vorgestellt, wir diskutierten darüber und so ging keiner ohne neue Objekte nach Hause.

Die Bücher wurden gespendet, dass heißt jeder hat in seinem Ermessen Geld gespendet, welches wir für die Aktion Lichtblicke überweisen werden!

Es kam eine stolze Summer zusammen, die der Vorstand aus der Kasse aufgerundet hat.

Übrige Bücher konnten wir noch an Uli Rietmann vom Bücherei-Team in Seppenrade weiter geben. Diese dienen dann zum Weiterverkauf oder kommen ins Regal zum Ausleihen.

Stampin`up Karten basteln zum Advent am 15.11.18

Am 15.11. gestalteten 8 Landfrauen besondere Weihnachtskarten.
Die unabhängige "Stampin' up" Demonstratorin Jasmin Mölleken lud uns ein und führte uns ein in diese besondere Art des Bastelns der Karten.
Allen Teilnehmern hat es Spaß gemacht und alle können stolz auf die supertollen Resultate sein.
In der Bildergalerie findet ihr mehr davon.

Individuelle Kunstwerke der Landfrauen

Jeweils am Samstag haben ein paar Landfrauen von uns an dem Malkurs von Alexa Engelkamp zum Thema "Acrylmalerei" teil genommen. Kreativität war gefragt.

Herausgekommen sind tolle, einzigartige, individuelle - einfach schöne Bilder!

Tee und Gebäck im britischen Stil

Am 12.10. trafen sich 22 Landfrauen im neuen Saal im Pfarrheim St. Felizitas, um einen besonderen und aromatischen Tee-Abend mit Christoph David und Frau Anett zu verbringen.
Schwarzen Tee, grünen Tee, Früchtetee und Pfefferminz in Kombination mit vielen weiteren Aromen frisch aufgebrüht (3 Minuten ziehen lassen!) in edlen Sammlertassen.
Zu jeder Tee-Sorte ein leckeres Gebäck: Brötchen mit Kräuterquark, Limetten-, Schokokuchen, Brötchen mit Quark + Marmelade, Karamellbonbons und After Eight.
Geschichten zu den Tees, zu der Queen und zu "Greet Britain" folgten wir gespannt. Auch die Hymne wurde gesungen :-)
Fazit: Nicht alle waren oder sind wir Tee-Trinker. Probiert haben wir alles.
Wirklich zu empfehlen bei Familie Davids mal vorbei zu schauen im Tee-Garten, solange der Platz reicht ist jeder herzlich willkommen!