Mit dem Fahrrad im Kreis Warendorf unterwegs

Ein Aufenthalt in der Landvolkshochschule Freckenhorst lohnt immer! Von dort aus „erradelten“ die Kreislandfrauen Coesfeld vom 7. bis 10. Juni 2022 die schöne Münsterländer Parklandschaft mit dem Fahrrad. Gemeinsam steuerten sie verschiedene Ziele im Kreis Warendorf an. So erkundeten die Landfrauen u. a. den Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde,  besichtigten den Fleisch verarbeitenden Betrieb Wiltmann in Peckeloh und erhielten eine fachkundige Führung auf Schloss Harkotten in Füchtorf. Während der Touren wurde bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Die Mitarbeiter der LVHS lieferten das Mittagessen zum Pausenstop oder es wurde in Bauerncafés zu Kaffee und Kuchen eingekehrt. Das gesellige Miteinander der Truppe  machte die wunderbare Zeit und die interessante Radtour zu einem unvergesslichen Erlebnis. 


 

Fahr mal wieder Rad - Radtour rund um Nottuln und Appelhülsen

Unter dem Motto "Fahr mal wieder Rad" trafen sich am 21. Mai  70 LandFrauen aus dem Kreis Coesfeld in Nottuln. Eine wunderschöne Radtour vom Ausgangspunkt an der Reithalle in Appelhülsen über den Stiftsplatz in Nottuln sowie den Steverquellen bis zu der Mühle Schulze Westerrath bot den LandFrauen zahlreiche Ausblicke in die herrliche Landschaft der Baumberge. Gekonnt führte Gerburgis Bröker vom Vorstand der Nottulner LandFrauen durch den Nachmittag und hatte zu den einzeln Highlights der Radtour Interssantes zu berichten. Unter dem  Aspekt der Natur und dem Leitthema des Westfälisch Lippischen LandFrauenverbandes -  Wasser - wir machen die Welle - wurde deutlich wie wichtig es ist, die kostbare Reccourse Wasser sowie die idyllische Steverquelle zu schützen. Stärken konnten sich die LandFrauen  an und in der Mühle Schulze Westerrath bei Kaffee und Kuchen. Die Nottulner LandFrauen hatten den Nachmittag perfekt organisiert. Und da ein Teil der Wegstrecke genau der SteverLandRoute entspricht, war es, als wenn die LandFrauen die Vortour der KulTour Steverlandroute vom Sonntag geradelt sind.

KreislandFrauentag am 23. April 2022

Ein grandioser KreislandFrauentag!  so die Rückmeldungen der rund 100 LandFrauen und 35 Ehrengäste zu der Veranstaltung am 23.04.2022 im Schulzentrum in Dülmen. Nach einer Stärkung bei Kaffee und Kuchen diskutierte Reinhild Pröbsting mit drei Bürgermeister*innen aus dem Kreis: Frau Eliza Diekmann aus Coesfeld, Herr Klaus Gottschling aus Havixbeck und Herr Carsten Hövekamp per Video aus der Corona-Quarantäne zugeschaltet. Alle drei berichteten von ihrem ersten Jahr in ihrem neuen Amt, interessante Einblicke! Danach stellte sich noch unsere neue Geschäftsführerin Frau Melanie Grothues den Gästen vor. Das Vorstandsteam hieß sie anschließend mit einem Blumenstrauß noch einmal herzlich willkommen. Danach hieß es Bühne frei für Jürgen Petersen. Er brachte dem Publikum in einer guten Stunde viele Tipps und Tricks bei, wie "frau" und man ihr Gedächtnis fit halten können. Und dieses alles auf einer sehr humorvollen Art. Der Nachmittag endete mit netten Gesprächen und einem Gläschen Sekt. 

Frühjahrs-Ortsvorständetagung am 31. März 2022

Die diesjährige Frühjahrsversammlung der Ortsvorstände war "prall" gefüllt mit Informationen für die Ortsverbände. Unter dem Motto "Markt der Möglichkeiten" hat der Kreisvorstand an  vier Stationen Angebote unter den folgenden Überschriften vorgestellt:

- Förderung droht          - zu welchen Veranstaltungen sind Fördermittel beim DLV bzw. WLLV zu beantragen?

- Der heiße Draht           -  wie kommunizieren Sie auf Ortsebene mit Ihren Mitgliedern? 

- Herzlich Willkommen - alles rund um die Mitgliederwerbung

- Spielwiese                    - Es gibt interessante neue Lektüren für unseren Nachwuchs

Natürlich durften auch Informationen von der Landesebene nicht fehlen! 

Gut motiviert und mit einer "Tasche" voller Ideen fuhren die Vorstandsmitglieder heim. 

FrauenLandpartie am 26. März 2022

Über 70 gut gelaunte Frauen nahmen an der "FrauenLandpartie“ teil. Und diese hätte nicht schöner werden können. Neben strahlendem Sonnenschein und mit den beiden beliebten Oldtimerbusse Franz und Grüner Ernie besuchten die Teilnehmerinnen wieder interessante Frauen, diesmal im nördlichen Teil des Kreises Coesfeld. Renate Mülder und Susanne Budde-Niewind vom Team freuten sich über die große Resonanz: „Allein die Fahrt in solchen Bussen erinnert schon an eine Reise in die Vergangenheit“.
Der Besuch auf Haus Runde in Billerbeck versetzte die Teilnehmerinnen in großes Staunen –zeigte sich das herrschaftliche Anwesen bei dem herrlichen Frühlingstag doch von seiner schönsten Seite. Die Besitzerin Inge von Olfers berichtete den Teilnehmerinnen von der Veränderung des ehemaligen Gutshofes in die heutige Eventlocation und dem Spagat zwischen Familie und beruflicher Herausforderung. Sehr emotional bewegt wurden die Frauen beim Besuch der nächsten Station, als Carolin Feismann vom Gut Feismann in Nottuln-Darup, von ihrem Lebenswerk erzählte. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie aus einem alten ehemaligen Bauernhof einen ganz besonderen Wohnort gemacht. Dort betreuen sie mit ihrem Team Menschen mit Behinderungen. Sie nehmen auch Kinder und Jugendliche mit begrenzter Lebenszeit bei sich auf und haben sich als tiergestütztes Kinderhospiz einen Namen gemacht. Auf der sonnigen Terrasse des beliebten Bauernhofcafés Höltingshof in Lette wurde zu Mittag gegessen. Der Betriebshilfsdienst Coesfeld (BHD) empfing die Frauen mit einem Glas Sekt und einem sehr schmackhaften Essen. Den nächsten Besuch statteten die LandFrauen Margret Schulze Eliab ab, die mit ihrer Familie den bekannten Reiterhof Holsterbrink in der gleichnamigen Bauernschaft in Dülmen führt. Sie schilderte den LandFrauen eindrucksvoll von ihrem abwechslungsreichen Leben auf dem einst klassischen landwirtschaftlichen Mischbetrieb und der langjährigen Umstellung mit Spezialisierung auf Pferdehaltung. „Dass wir unseren Betrieb immer weiter ausbauen konnten, war nur mit viel Herzblut und mit der Mithilfe meiner Familie möglich“, betont Margret Schulze Eliab. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage luden die Roruper LandFrauen zu Kaffee und Kuchen in die Reithalle ein. Diese freuten sich über den Erlös des Kaffeetrinkens und einer spontanen Sammelaktion, die sie an die Ukraine-Opfer spenden werden. Gestärkt ging es zur letzten Station nach Nottuln. Dort wartete Dr. Gabriele Hovestadt auf die LandFrauen. Ausführlich beschrieb Sie ihren Werdegang von der Studentin der Kunstgeschichte bis zur Galeristin in Stockum und stellte dann den LandFrauen in ihrer imposanten Galerie die aktuelle Ausstellung vor.
Gisela Stenemann und Marita Lütke Lordemann waren sich einig: „Das war heute ein wunderbarer und eindrucksvoller Tag mit interessanten und selbstbewussten Frauen. Das nächste Mal sind wir wieder dabei!“

... und hier noch einige weitere Impressionen von der FrauenLandpartie

Durch ein Doppelklick auf ein Bild wird dieses vergrößert.

Politik in allen Farben - Cocktailabend mit Landtagswahlkandidaten

Am Dienstag, 15. März luden wir unsere Mitglieder zu einer Neuauflage der Veranstaltung "Politik in allen Farben" ein. Bereits 2017 waren unsere Gäste von unserem Diskussionsabend sehr angetan. So lag es nahe, dass wir nun, zu den Landtagswahlen im Mai wiederum vier Kandidaten aus unseren hiesigen Wahlkreisen einluden. Herr André Stinka von der SPD, Herr Dennis Sonne, Die Grünen, Frau Linda Belau, FDP und Herr Wilhelm Korth von der CDU konnten wir an dem Abend begrüßen. Sie standen uns Rede und Antwort zu Fragen aus unseren Kernanliegen zu den Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Bildung, Mobilität, Ehrenamt und Landwirtschaft. Es war ein spannender und interessanter Abend. Das das deutsche Wahlrecht ein hohes und wichtiges Gut ist, wurde wieder einmal sehr deutlich, und das nicht nur mit dem Blick auf den derzeitigen Krieg zwischen Russland und der Ukraine. 

digitaler Vortrag: Nichts geht ohne Wasser - Wir machen die Welle

Am 26.10.2021 lud der Kreisvorstand zu einer digitalen Veranstaltung zu obigen Thema ein. 33 LandFrauen folgten der Einladung und schalteten sich via ZOOM dem Vortrag zu.  Die Veranstaltung war in drei Blöcke untergliedert.

Im ersten Block referierte Frau Kerstin Stuhr von der Emschergenossenschaft/Lippeverband von Spurenstoffen aus Medikamenten im Wasserkreislauf. Am Beispiel Diclofenac (ein Schmerzmittel) zeigte Frau Stuhr ausführlich, welche Mengen an Medikamentenrückständen im Wasser verbleiben und wie aufwendig es ist, diese Rückstände zu klären bzw. zu minimieren.

Im zweiten Block ging es um das Virtuelle Wasser, das heißt, das Wasser, welches man nicht sieht. Dieses Thema wurde von dem Arbeitskreis Wasser des Vorstands des KreisLandFrauenverbandes vorbereitet und vorgetragen. Dem Arbeitskreis gehören Susanne Budde-Niewind, Annegret Langehaneberg, Renate Mülder und Hildegard Rolf an. In einem Erklärfilm stellte Renate Mülder dieses komplexe Thema anschaulich dar. Anschließend referierten die drei weiteren AK-Mitglieder detailiert zu den Bereichen Lebensmittel, Textilien und Technik. 

Im dritten Block berichtete Gerburgis Brosthaus zum Thema Wasserschutz in der Landwirtschaft. Sie sprach die Bereiche Düngung, Gülle und Wasserkreislauf an. 

Ein sehr informativer Abend zum "flüssigen Gold", wie das Wasser auch - nicht umsonst - genannt wird. 

"Plattdüschk - tüschken Fröhstück un Meddagiätten", Forum ältere Landfrauen

Das Forum ältere LandFrauen hatte zu einem Frühstück eingeladen, dem viele Frauen gefolgt sind.  

Nachdem Elisabeth Farwick die Gäste begrüßt hatte, stand bei Sendes in Bösensell ein großartiges Buffet mit vielen leckeren Dingen für die Frauen bereit. Anschließend bereiteten drei Herren aus Lüdinghausen den LandFrauen mit plattdeutschen Dönekes und Liedern einen wunderbaren und unterhaltsamen Vormittag. 

Alle Gäste hatten sich viel zu erzählen und es wurde viel gelacht. Das tat mal wieder richtig gut!

Ortsvorständetagung am 5. Oktober

Viele wichtige und aktuelle Informationen hat der Kreisvorstand für die Ortsvorstände bereitgehalten. Doch zunächst stellte sich unsere neue Geschäftsführerin, Frau Melanie Grothues, vor.  Regina Selhorst berichtete anschließend von den Kernanliegen des WLLV's. Unter dem Motto
"Dafür stehen wir - das bewegen wir!" hat der Landfrauenverband wichtige Positionen erareitet und für zukünftige Diskussionen schriftlich festgehalten. 

Moin Moin Hamburg - 3-tägiger Ausflug in die nordische Hansestadt

Die dreitägige Fahrt nach Hamburg verging für die LandFrauen wie im Fluge.
Egal ob neu oder alt im Verband, die Frauen lernten sich schnell untereinander kennen und die Großstadt Hamburg konnte erkundet werden. Ob Barkassenfahrt, Speicherstadt, Elbphilharmonie oder Reeperbahn, alles wurde in Begleitung eines Stadtführers erklärt und bestaunt. Auch die beiden Abende wurden gemeinsam in urigen, stadttypischen Lokalitäten verbracht. Bevor es in Richtung Heimat ging, nahm der Bus Kurs auf das Alte Land. Dort lernten die LandFrauen einen Apfelbauer und die Stadt Stade mit seinen Fachwerkhäusern kennen.
Alle waren sich am Ende der Fahrt einig, dass es ein gelungener Abstecher in den Norden war.

Wandern und Wellness im Sauerland

Vom 8. - 10. September  bzw. vom 13. - 15. September war für 50 Landfrauen in zwei  Gruppen Eslohe-Cobbenrode das Ziel für drei erholsame Wandertage. Bei schönstem Wetter und in absolut angenehmen und entspannten Gruppen wurden viele Kilometer per Pedes zurückgelegt. Die vom Hotel Hennemann organisierten Wanderführer zeigten den LandFrauen schöne Pfade und Wege sowie tolle Ausblicke. 

Auf einen Talk mit Politikwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Schubert

Am Donnerstag, 2. September luden wir Prof. Dr. Klaus Schubert, Politikwissenschaftler an der Uni Münster, zu einem Diskussion-/Gesprächsabend in das Kreishaus in Coesfeld ein.  Er gab den 56 anwesenden Landfrauen einen umfangreichen Einblick in die Parteienlandschaft und einen positiven Blick auf die Demokratie in Deutschland. Der KreislandFrauenverband Coesfeld bedankt sich sehr für die informativen und wortreichen 120 Minuten.

Verabschiedung unserer Geschäftsführerin Maria Rennefeld

Am 27. August haben wir unsere Geschäftsführerin Frau Maria Rennefeld nach 21-jähriger Tätigkeit mit einer großartigen Überraschungsaktion verabschiedet. Während wir Maria Rennefled von zu Hause abgeholt haben, warteten 70 Landfrauen, alle Ortsverbände waren vertreten, im Rosengarten in Seppenrade auf ihre Ankunft. Es gab ein hochkarätiges Programm mit den ehemaligen Kreisvorständen und natürlich auch mit einem Glas Sekt. 
Wir sagen Danke für viele gemeinsame Jahre. 

Der KreisLandFrauen-Tag fand digital statt!

Am 6. März 2021 fand unser Kreislandfrauentag statt, in diesem besonderen Jahr digital. Eine neue Erfahrung für alle.

Mitglieder und Interessierte konnten per Livestream von zu Hause daran teilnehmen und erlebten eine kurzweilige Darbietung; viele Frauen saßen zu zweit vor dem Bildschirm und genossen dabei Kaffee und Kuchen, das Rezept wurde im Vorfeld eingestellt und veröffentlicht.

Das Video bleibt auf unserem Youtube Kanal eingestellt, Sie können es unter diesem Link aufrufen oder auf Youtube 
Kreislandfrauentag Coesfeld  eingeben. 

 

Bäuerinnen-Forum am 19.01.2021

Am Dienstag, 19.01.2021 fand das alljährliche Bäuerinnen-Forum statt. Aufgrund des Lockdowns leider nicht im "Stammlokal" Sendes, sondern erstmalig digital und jede von zu Hause aus. Die Teilnehmerzahl überraschte!  Weit über 50 Personen nahmen an der Sitzung teil. Reinhild Pröbsting vom Kreisvorstand nahm alle Gäste mit in ihr Büro und begrüßte von dort. Im Anschluss berichtete Annegret Langehaneberg kurz von der Landesebene bevor Frau Marianne Lammers, Geschäftsführerin der Landwirtschaftskammer Coesfeld informierte und referierte zum Thema 
"Landwirtschaft und Wasserschutz im Kreis Coesfeld". Viele unausgesprochene Fragen, wie: Was tun Landwirte, um das Trinkwasser zu schützen? oder Welche Verpflichtung haben die Landwirte? hat Frau Lammers in ihrem Vortrag beantwortet. Die 90 Minuten, die der Kreisvorstand für diese erste digitale Sitzung eingeplant hatten, wurden nicht zu lang, im Gegenteil. Die Zeit verging wie im Flug und war ein guter Auftakt für kommende digitale Veranstaltungen. 

Auftakttreffen der Gruppe Junge LandFrauen im Kreis Coesfeld

Rund 50 junge Frauen aus dem ländlichen Raum unseres Kreises Coesfeld folgten am Sonntag, 22. September 2020 der Einladung von sieben jungen Frauen, die diese Initiativgruppe ins Leben gerufen haben. Allen verbindet die Lust und Freude auf dem Land zu leben. Gemeinsam möchten sie Aktionen starten, kreativ sein und neue Leute kennenlernen und sich zu vernetzen. Besonders die 20 - 35-jährigen Frauen, der Landjugend "entwachsen", sind zum Mitmachen jederzeit herzlich willkommen. Informationen gibt es auf der Facebook- und Instagram-Seite "Junge LandFrauen Kreis Coesfeld" oder per E-Mail: jungelandfrauencoe@web.de.

Erntedank-Gespräch auf dem Direktvermarkter-Hof Rahmann in Coesfeld

In diesem Jahr übergaben die Abordnungen der landwirtschaftlichen Vereine keine Erntekrone an den Landrat, sondern besuchten gemeinsam mit ihm den Direktvermarkterhof Rahmann in Coesfeld. In dem Pressegespräches ging es um die Ernteerträge, der Klimawandel, und nicht zuletzt auch um Corona. Diese Pandemie verändert das Kaufverhalten der Verbraucher, diese wünschen vermehrt regionale Produkte. Daher möchten die Landwirte und LandFrauen gerne dieses Thema als einen Schwerpunkt setzen. Die Landwirte möchten und können ihre qualitativ guten Produkte nicht "verramschen". Der Handel diktiert nach wie vor die Preise und bezieht die Waren lieber aus dem Ausland, statt sich für Qualität und Frische aus der Region zu entscheiden. Hier ist die Politik gefordert, sind sich alle Teilnehmer einig. 

Ein Autokino für LandFrauen

Am Donnerstag, 29.05.2020 hatten die LandFrauen aus dem Kreis das Autokino für sich! Fast 200 Frauen kamen, um sich den Film "Grüne Tomaten" anzusehen. Vorab machten die LandFrauen jedoch Werbung in eigener Sache und zeigten den Imagefilm "Talente für's Land". 

Naturnaher Garten - lebendig und spannend

Skeptisch, vielleicht sogar irritiert waren die Teilnehmerinnen des Seminars „Naturnaher Garten- lebendig und spannend“ in den ersten 10 Minuten. Doch dann sprang der Funke über. Die Gartengestalterin Barbara Gerlach zeigte anhand anschaulicher Fotos, wie es gelingen kann, einen Garten naturnaher zu gestalten und damit zu einem Lebensraum für Schmetterlinge, Wildbienen und anderen Insekten zu machen. Sehr zufrieden ,mit vielen Aha Effekten und neuem Wissen gingen die 26 Teilnehmerinnen nach Hause.

KreislandFrauentag am 7. März 2020

Das Motto des diesjährigen KreislandFrauentages stand ganz unter dem Thema: Wie stärken wir das Engagement von Frauen? Schon in der Begrüßungsrede von Teamsprecherin Sabine Nolte wurde deutlich, dass auch Frauen sich positionieren sollen. Im anschließenden Talk mit WLLV-Präsidentin Regina Selhorst und Vorsitzende des landwirtschaftlichen Kreisverbandes Münster, Fau Susanne Schulze Bockeloh, wurde gewünscht, dass mehr Frauen in die erste Reihe kommen. Eine Frauenquote kann dabei eine "Steigbügelhilfe" sein. Frauen dürfen sich aber auch selbst die Verantwortung annehmen. Sie sind fit und belastbar! 
Der anschließende Auftritt von der Bestseller-Buchautorin Nicole Staudinger war sicherlich der Höhepunkt des Nachmittags. Offen, ehrlich, schlagfertig, mal ernst und mal mit Humor berichtete sie von ihrem erfolgreichen, aber auch sehr steinigen Lebensweg. Ihren Vortrag beendete sie mit einer Aufforderung zum gemeinsamen Singen, denn singen entspannt und alle Sorgen "verschwinden". 

Autorenlesung mit Isabel Hövels

Am Samstag, 18.02.2020 lud das Forum für LandFrauen in der Lebensmitte 50+ zu einer Autorenlesung bei Kaffee und Kuchen und in gemütlicher Atmosphäre der Bischofsmühle nach Coesfeld ein. 
Isabel Hövels las aus ihrem Buch "Dhanyavaad Mama" - eine deutsch-indische Adoptionsbiografie -  vor. Ihre persönliche Adoptionsgeschichte hat alle Frauen sehr berührt. Sie wurde im Alter von sechs Monaten ohne Zustimmung ihrer leiblichen Eltern zur Adoption freigegeben und an deutsche Eltern vermittelt. Sie wuchs behütet und glücklich in Deutschland auf. Ihre Sehnsucht, mehr über ihre Herkunft und ihre leiblichen Eltern zu erfahren, war jedoch sehr groß und so begab sie sich auf der Suche nach ihren "Wurzeln". 
Zum Abschluss des Nachmittags bekam Frau Hövels noch eine Spende in Höhe von 450,- € für die Indienhilfe überreicht. 
 

Kabarett "Frauen an der Steuer"

Wenn Frauen auf dem Umsatz abdrehen...

Einen tollen und humorvollen Abend bescherten den Landfrauen die drei Kabarettistinnen Melanie Haupt, Judith Jakob und Fabienne Hollwege. Mit viel Witz und Gesang nahmen die drei die deutsche Steuerbürokratie aufs Korn. 

Aufgrund des Sturmtiefs Sabine blieben einige Plätze in der Aula des Schulzentrums Lüdinghausen frei. Dank an alle, die den Warnungen trotzten und sich auf den Weg gemacht haben.  Sie wurden mit dem tollen und sehenswerten Programm belohnt. 

Forum Junge LandFrauen am 29.01.2020

Stark im Stress - Bringen Sie Arbeits- und Privatleben in Balance

  "Stark im Stress"- das war das Thema des Forums für Junge Landfrauen.
Der rege Austausch zeigte sehr schnell, dass alle Frauen den Druck kennen, den verschiedenen Ansprüchen im Alltag gerecht zu werden.
Die beiden Referentinnen Viola Kowal und Julia Hörbelt zeigten anschaulich hilfreiche Methoden zum guten Umgang mit Stress auf. Das Tüpfelchen auf dem i war zum Schluss die Geschichte mit den Glücksbohnen, die zum Umdenken und zum Perspektivwechsel anregte.
Ein rundum gelungener Abend.

Bäuerinnenforum am 21. Januar 2020

Wieviel Kühe bin ich wert?

Über 90 Frauen konnte der Kreisvorstand beim traditionellen Forum für Bäuerinnen begrüßen. Nach einem leckeren Frühstücksbuffet berichtete  Annegret Langehaneberg über aktuelle Themen aus dem Landesverband. Vor allem das Thema „ Ernährung und Alltagskompetenzen im Unterricht“ bleibt im Vordergrund. 
Natürlich ging sie auch auf die Aktion „Land schafft Verbindung“ ein.
Im Mittelpunkt stand allerdings der Vortrag “Weichenstellung für ein entspannteres Arbeitsleben. “Deutlich wurde, dass Stress immer eine Frage der Bewertung  ist. Die Referentin rief die Frauen dazu auf, die Opferrolle zu verlassen und kleine Erfolge auch zu sehen. Mittels einer Geschichte aus Afrika gab es eine Aufgabe zu der Frage: Wie wertvoll bin ich? Eine Frage, mit der sich die Teilnehmerinnen sicher noch häufiger auseinandersetzen.

erfolgreiche, junge Agrarbürofachfrauen

Wieder ist ein Kurs zur Agrarbürofachfrau erfolgreich abgeschlossen und die Teilnehmerinnen nahmen auf dem Fest der Landwirtschaft ihre Zertifikate entgegen.
7 Frauen aus dem Kreis Coesfeld waren dabei. Wir freuen uns mit den Frauen und gratulieren herzlich.

Der nächste Kurs beginnt im September 2020.

Mode ist vergänglich - Stil bleibt

Der rote Teppich war ausgerollt und der Abend mit 120 Landfrauen konnte beginnen. Stilberaterin Rahel Strauß aus Köln zog sofort sämtliche Aufmerksamkeit auf sich und lüftete Schritt für Schritt das Geheimnis anhand ihrer eigenen Kleidung. “Wie wirke ich mit dem was ich trage auf andere?“ Dies war die zentrale Frage des informativen Abends. Muss die Bluse 10 cm länger sein oder eher kürzer? Wo sitzt die Schulternaht? Helle Farben eher unten oder eher oben?  Auf viele Fragen zu Körperform und "Welcher Hauttyp bin ich?" ist Frau Strauß eingegangen und es war für alle Teilnehmerinnen ein sehr informativer Abend, beim nächsten Einkauf von Kleidung wird sich sicher jede daran erinnern.

Forum ältere LandFrauen zu Besuch im Kloster Gerleve

Das Forum ältere Landfrauen traf sich am 08.10.2019 im Kloster Gerleve. Nach der Begrüßung durch Anni Pröbsting gab es Kaffee und Kuchen und Sabine Nolte, Teamsprecherin des KreislandFrauenverbandes, stellte sich bei den Damen vor.
Da alle Frauen sehr interessiert an dem aktuellen Thema "Befindet sich die katholische Kirche in einer Krise?" waren, ging es zügig in die Kapelle um über das aktuelle Thema zu sprechen. Pastoralreferent Michael Kertelge aus Lüdinghausen hatte Evangelien mitgebracht um zu hinterfragen, wie wir heute auf Marias Position schauen. Eine Diskussion über Maria 2.0 und viele weitere aktuelle Themen zur Katholischen Kirche ließen die Zeit schnell vergehen.

Einige Damen besuchten im Anschluss noch die Buchhandlung und nahmen an einer Vesper teil.

Erntedank - Übergabe der Erntegaben an den Landrat

Der KreisLandFrauenverband überreicht zusammen mit den anderen landwirtschaftlichen Organisationen in bekannter Tradition die Erntekrone an den Landrat des Kreises Coesfeld.

Die Erntegaben stehen als Symbol der Dankbarkeit für die eingefahrene Ernte und der damit verbundenen Abhängigkeit von der Natur. Genau diese Tradition nutzten die LandFrauen, um erneut und anschaulich darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es ist, die Ressourcen der Natur und die vorhandenen Lebensräume zu bewahren und zu schützen.

Stellvertretend für alle LandFrauen macht Annegret Langehaneberg vom Kreisvorstand deutlich: „Wir geben Plastik einen Korb! Viel zu oft gehen unsere wertvollen Lebensmittel in Plastikverpackungen unter. Diesem übertriebenen Verbrauch an Plastik gilt es entgegenzusteuern, um das Leben auf unserer Erde für unsere Kinder und Kindeskinder lebenswert zu erhalten. Wir wollen unsere Lebensmittel wertschätzen und unsere Naturräume langfristig sichern.“

Dieses Anliegen veranschaulichen die LandFrauen sehr einprägsam durch zwei Lebensmittelkörbe mit gleichen Lebensmitteln, aber deutlichen Unterschieden in der Darstellung. Ist dieser „Verpackungswahn“ wirklich notwendig? Gerade im Hinblick auf nachhaltiges Handeln und sinnvolle Kreislaufwirtschaft besteht noch erhebliches Verbesserungspotenzial. Jeder Einzelne sollte mit seinem Verhalten zu weniger Verpackungsmüll beitragen. Mit dieser Botschaft und dem Leitthema: „Wissen pflanzen – Werte entfalten“ ruft der Westfälisch-Lippische LandFrauenverband zum nachhaltigen und bewussten Handeln auf: “Gib Plastik einen Korb!”

Ortsvorständetagung

Am 24.09.2019 hieß es wieder"Ortsvorständetagung" in Appelhülsen. Aus allen 22 Orten kamen Vorstandsmitglieder zum Austausch zusammen. Die Themen an diesem Abend waren u. a.:
- Wie gewinnen wir neue Mitglieder? Zu diesem Thema gab Bärbel Buschhaus aus Wankern, Landfrau des Jahres 2018, interessante Informationen aus ihrer Vorstandsarbeit im Ort.
- das DLV-Motto "Plastik einen Korb geben": Ein erster Erfahrungsaustausch zu den bereits stattgefundenen Veranstaltungen gab den Vorstandsmitgliedern, die noch eine Veranstaltung zu diesem Thema planen, wichtige Informationen.
- Bericht von der Landesebene
- Teilnahme am bundesweiten Landfrauen-Tag am 01.07.2020 in Essen

Zum Schluß berichtete Michael Uckelmann, Kreisverbandsvorsitzender des WLV, von der neuen Werbekampagne des WLV.  Unter dem Motto "Landwirtschaft - mag doch jeder" plant der WLV eine Serie von Videoclips.

Vollgepackt mit vielen neuen Informationen kehrten die Vorstandsdamen in ihre Orte heim.

3-tägige Wandertour im Tecklenburger Land

Vom 19. - 21. September 2019  gingen 27 Landfrauen aus dem Kreis auf Wandertour durch das Tecklenburger Land. Im Hotel Teutoburger Land in Tecklenburg-Brochterbeck verbrachten die wanderfreudigen Frauen nette Tage und genossen das tolle Wetter, die gute Verpflegung, das gute Wellness-Angebot des Hotels und vor allen Dingen,  drei sehr schöne Wanderungen durch die herrliche Landschaft des Teutoburger Waldes.

... und nun noch einige Fotos von den Wandertagen:

Schnupper-Reise Südengland

Vom 2. bis 6. September 2019 nahm eine Gruppe von Landfrauen aus unserem Kreis an einer Reise nach Südengland teil. Die Orte Canterburry - Brighton - Stonehenge - Salisburry - London waren Stationen dieser Reise und mit vielen schönen Eindrücken kehrte die Gruppe in den Kreis Coesfeld zurück.