Opernklänge auf der Kreyenburg - August 2022

Ein sehr heißer Sommertag neigt sich dem Ende. Auf dem Kreyenburger Spielplatz sieht man am Nachmittag zwei Männer, Michael Flüthmann und Sebastian Netta, die ein Gefährt, ähnlich wie ein Bauwagen, dort plazieren möchten.   Es ist kein Bauwagen sondern die Bonsai- Bühne von Sebastian Netta, mit der er verschiedene Stationen anfährt.   Mit dieser selbstgebauten Bühne macht er überall Station, wo sich nette Menschen auf gute Musikfreuen. Das landwirtschaftliche Wochenblatt ist Partner dieser Kulturinitative und schreibt in diesem Jahr, wie schon 2021, 10 Konzerte aus.   Nachbarschaften und Dorfgemeinschaften können sich wieder für eines dieser Konzerte bewerben. Kosten entstehen für die Veranstalter vor Ort nicht, dafür unvergessliche Momente.   Die Mini-Bühne, gebaut wie ein  überdimensionaler Strandkorb, ermöglicht mit geringem Aufwand Livekonzerte unter freiem Himmel.   DieLandfrauen haben sich mit der IG Kreyenburg, eine Nachbarschaft die den Spielplatz vor fast 50 Jahren aufgebaut hat und ihn hegt und pflegt, beworben.   So eine Gemeinschaft hat es verdient sich von guten Klängen auf ihrem Spielplatz verwöhnen zu lassen.   Diese Nachbarschaftskonzerte auf dem Lande werden vom Land NRW im Rahmen dr Regionalen Kulturpolitik und weiteren Sponsoren gefördert.   Kultur bringt Menschen zusammen, so auch am 3. August auf der Kreyenburg. Ein lauer Sommerabend lockte knapp 150 Besucher zu dem Nachbarschaftskonzert "Opera meets Jazz".    Bilder hierzu befinden sich in der Bildergalerie.

Fahrt mit den Kindern "Zoom Erlebnispark" - Juli 2022

Radtour - Juni 2022

Emsflower - Mai 2022

Am 18.05.22 hatten wir unsere Halbtagesfahrt  nach Emsbüren zum "Emsflower".

Nach einer ausgiebigen Besichtigung und anschließendem Einkauf wurde der Tag mit einem Spargelessen beendet.

Onkomützen - März 2022

Die Landfrauen Neuenkirchen haben aus vielen verschiedenen Stoffen fast 100 Onkomützen genäht und an Herrn Robert Möllers aus Rheine überreicht. Er ist Initiator der Onkomützen Rheine und verteilt diese Mützen an entsprechend betroffene Personen.

Onkomützen sind Mützen für Menschen, die nach einer Chemotherapie, die ausgefallen Haare verbergen und den Kopf schützen wollen. Oft ist es aber einfach auch die Geste wie Robert Möllers berichtet, dass die zumeist betroffenen Frauen sich einfach freuen, dass jemand an Sie denkt.

Die Landfrauen wollen ihr Projekt fortsetzen. Siehe "Aktuelles"

 

 

 

Frühlingswanderung - März 2022

Erntedankmesse - Oktober 2021

Radtour - September 2021

Osterüberraschung - April 2021

Neujahrsgruß - Januar 2021

Überraschung am 1. Advent 2020

Wir haben den Landfrauen Neuenkirchen ein kleines Geschenk vorbei gebracht.

Aufgrund der aktuellen Corona- Situation wollten wir unseren Mitgliedern etwas gutes tun

und sie mit dem Geschenk auf die Adventszeit einstimmen.

Die Frauen haben am 1. Adventsabend  um 19 Uhr jede für sich bei einer Tasse Tee, ein

paar Nüssen und Kerzenschein eine weihnachtliche Geschichte gelesen.

"Somit waren die Frauen trotz der aktuellen Situation doch irgendwie verbunden."

Schmücken für Erntedank in St Anna - Oktober 2020

Radtour nach Ochtrup - September 2020

Nach langer Zeit sind die Landfrauen mit dem Fahrrad zum Designer Outlet Center nach Ochtrup gefahren. Dort gab es Kaffee und Kuchen mit einem historischen Vortrag. Anschließend  blieb noch Zeit zum Bummeln durchs DOC.

 

Jahreshauptversammlung - Februar 2020

Winterwanderung -Januar 2020

 

Unsere diesjährige Winterwanderung fand in Elte statt. Nach der Wanderung fand ein gemütlicher Abschluss auf dem Hof Pöpping statt.

Weihnachtsmarkt Schloss Clemenswerth - Dezember 2019

Fahrt mit den Kindern nach Irrland in Kevelaer - August 2019

Korbflechten - März 2019

Unter Anleitung fand ein Abend zum Korbflechten statt. Es konnten Kränse, Kugeln, Rankhilfen und Tannebäume hergestellt werden.

Jahreshauptversammlung - Februar 2019

Winterwanderung - Januar 2019

Die Winterwanderung der Landfrauen führte dieses Jahr in den Ortskern Neuenkirchens. Nach einer kurzen Gruppeneinteilung der 23 Frauen am Kirmesplatz ging es für eine Gruppe zunächst zur Villa Kerstiens, wo Wolfgang Kerstiens die denkmahlgeschützte Villa umpfangreich vorstellte und auf viele Details hinwies. Auch berichtete er über die oft schwierigen Hürden, die für den Erhalt im Sinne des Denkmalschutzes zu meistern sind. Die zweite Gruppe machte sich auf zur Friedenstraße, um einen Blick in die Druckerei Heuermann und die Redaktion des Mitteilungsblattes zu werfen. Stefan Heuermann stellte das umpfangreiche Portfolio des Unternehmens vor und beantwortete gerne  die Fragen der interessierten Landfrauen. Für den anschließenden Glühwein bei Marita von der Haar gab es für jede Teilnehmerin eine Tasse mit auf den Weg. Zum Abschluss kehrten die Damen in der Alten Marktschänke zum Schnitzelessen ein.

2-Tagestour Lübeck Wettringen und Neuenkirchen - Dezember 2018