Donnerstag, 23. Mai 2019 - Sommerradtour

Am Donnerstag, den 23. Mai trafen sich 22 Frauen um 14 Uhr mit dem Fahrrad in Welbergen am Pfarrheim "Die Brücke".

Bei herrlichstem Wetter war das Ziel der Radtour der Alpakahof der Familie Knöpker in Steinfurt-Hollich.
Dort war im Freigehege eine Kaffeetafel für die Radfahrerinnen gedeckt.
Hausherr Elmar Knöpker erzählte von seiner achtköpfigen Alpakaherde. So erfuhren die Frauen unter anderem, dass er aus der Wolle der Tiere Socken und braune Seife fertigen lässt.

Freitag, 15.02.2019 - Cocktailabend

Dreizehn Frauen ließen sich von Barkeeper Michael Tombült in die Kunst des Cocktailmixen einweisen. Sie folgten damit der Einladung zu einem gemütlichen Abend bei Snacks und leckeren Getränken ins Pfarrheim "Die Brücke".

Fünf verschiedene Rezepturen hatte Michael Tombült ausgewählt. Anschaulich und humorvoll mixte er vor den Augen der Frauen leckere Cocktails, die jeweils natürlich auch probiert werden mußten. Mit den selbstgemachten Snacks schlemmte man so durch den Abend.

Nach dem offiziellen Teil des Abends stellten die Landfrauen selbst ihre Künste des Mixens auf die Probe.

Bei viel Spaß und jede Menge guter Laune verflog der Cocktailabend wie im Flug.

Mehr Bilder in der Bildergalerie!

Mittwoch, 23. Januar 2019 - Jahreshauptversammlung

Volles Haus in der Gaststätte "Zum Kapellenhof" bescherte dem Vorstand die Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Die Vorsitzende Maria Rotermann begrüßte 14 Ehrengäste und 45 Vereinsmitglieder.

Nach dem Jahresrückblick durch Rotermann und der 2. Vorsitzenden Mechtild Holtmann, erfolgte der obligatorische Kassenbericht. Kassiererin Margret Engelmann erzählte von einer gesunden Kassenlage. Die beiden Kassenprüfer Agnes Steinlage und Beate Kockmann bestätigten die vorschriftsmäßige Kassenführung und konnten per Handabstimmung der Mitglieder den Vorstand entlasten. Neue Kassenprüfer für die nächsten 2 Jahre sind Heike Münstermann und Roswitha Schürmann.

Tanja Elingmann, Christa Brüning-Tinkloh und Claudia Hoffstedde, die leider nicht anwesend war, konnten als neue Mitglieder im Landfrauenverband begrüßt werden. Mechtild Holtmann hieß sie mit einem kleinen Blumenpräsent und einem Beitragsgutschein für ein Jahr, willkommen.

Als nächster Programmpunkt übergaben die Landfrauen dem Hospizverein Ochtrup eine Spende in Höhe von 500 Euro.
Heidi Lütke-Uhlenbrock und Stefan Wessling als Vertreter stellten ihren Vereinund dessen verschiedene Projekte vor.  Sie berichteten vom Trauercafe "Hoffnungsschimmer" in der Villa Winkel und von Ortsterminen im Frühjahr und Herbst auf Friedhöfen, um auch dort ins Gespräch zu kommen.
Ein Grundanliegen des Vereins ist es, das Thema Sterben, mit allem was dazu gehört, aus der Tabuzone zu holen.
Außerdem berichteten sie von der neuen Sternenkinderstele auf dem Friedhof Oster, als Erinnerungsort für bereits verstorbene Kinder und als zukünftigen Bestattungsort.

Ebenfalls über 500 Euro freuen durfte sich der Verein "Klinikclowns für den Kreis Steinfurt". Clown Konrad, alias Michael Westermeier, von Beruf Dipl.-Designer, Comiczeichner und Kunsttherapeut, hatte die Einladung genutzt, um seinen Verein vorzustellen.
Nachdem Anfang der 90er Jahre Laura Fenandes die Idee der Klinikclowns aus New York nach Deutschland gebracht hatte, wurde 2001 in  Rheine ein entsprechender Verein gegründet. Mit zur Zeit 6 Clowns "bespielen" sie sowohl Kinderkrankenhäuser und -einrichtungen, als auch Seniorenheim.
Doch nicht immer geht es bei kranken oder sterbenden Menschen darum, zu lachen. Oft stellen die Clowns über Erinnerungen einen Kontakt her zu schönen Erlebnissen, die die Patienten allein nicht abrufen können.
Oder sie hören einfach nur zu und ermöglichen einen anderen Umgang mit Angst und Schmerzen.
Landfrauenenkel Cornelius Kauling hatte solche positiven Erfahrungen mit einem Clinikclown bei einem Krankenhausaufenthalt schon gemacht.

Beim anschließenden Kaffeetrinken konnten sich die Landfrauen über das Gehörte austauschen. Unterhalten wurden sie dabei von Clown Konrad und seiner Handpuppe.

Als letzten Programmpunkt dieses Nachmittags referierte Gärtnermeister Wolfgang Brüning zum Thema "Pflanzenpflege leicht gemacht". Anschaulich, mit einer Diashow, hatte er viele nützliche Tips für die Vereinsdamen.

Gut gelaunt und voller interessanter Eindrücke machten sich die Landfrauen gegen Abend wieder auf den Heimweg.

Weitere Bilder in der Bildergalerie!

Freitag, 04.01.2019 - Jahresbegrüßungsfrühstück

Knapp 30 Mitglieder des Landfrauenverbandes waren der Einladung des Vorstandes zu einem Jahresbegrüßungsfrühstück in der Gaststätte "Zum Kapellenhof" gefolgt.

Beim Eintreffen der Gäste hörte man ständig und aus allen Ecken den traditionellen Neujahrsgruß: "Frohes Neues Jahr wünsch ich Dir!"

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Maria Rotermann startete der Run auf das Frühstücksbüffet. Gutgelaunt und lautstark, bei Brötchen und Kaffee hielten die Frauen Rückschau, Umschau und Vorschau.

In einem plattdeutschen Gedicht überbrachte die Vorsitzende die Botschaft, dass  jeder gesunde Augenblick zu genießen sei.

 

Samstag/Sonntag 17./18.11.2018 - 21. Kreativmarkt

Einige tausend Besucher drängten auch in diesem Jahr wieder durch den Saal und die Festscheune der Gaststätte "Happens Hof" in Ochtrup.

Anlaß war der 21. Kreativmarkt des Landfrauenverbandes Welbergen-Langenhorst

Die 43 Aussteller aus der Umgebung boten Metallkerzen, Modeschmuck, Filzarbeiten, Kunstkarten, Liköre und vieles andere mehr. Kaum einer der Besucher ging mit leeren Händen nach Hause.

Heißbegehrt waren  auch die selbstgebackenen Plätzchen, Piepkuchen und Brote der Landfrauen. So hieß es am Sonntag um 16 Uhr "alles ausverkauft".

Bilder dazu in der Bildergalerie! Einverständniserklärungen der abgebildeten Personen liegen vor!

Donnerstag, 04.10.2018 - Besuch der Bio-Schaukäserei

Den Werdegang von der Milch bis zum verkaufsfertigen Biokäse ließen sich elf Frauen aus Welbergen und Umgebung erklären und zeigen. Sie besichtigten die gläserne Produktion der Hafenkäserei in Münster.
Inhaberin und Molkereimeisterin Ann-Paulin Söbbeke schafft mit kreativen Rezepturen aus natürlichen Zutaten stets neue Bio-Käsesorten, die es so noch nie gab.
Bei der anschließenden Verköstigung im Restaurant mit Hafenblick überzeugte sich die Gruppe von der geschmacklichen Vielfalt der hergestellten Gouda- und Rotschimmelkäse.

 Mehr Bilder in der Bildergalerie!

Dienstag, 12.06. - Sommerradtour

Am Dienstag, den 12.06. fand bei herrlichem Wetter die alljährliche Sommerradtour für alle Interessierten, Freunde und Mitglieder des Landfrauenverbandes statt. Start war um 14 Uhr ab Pfarrheim "Die Brücke".

Die Tour führte über Metelen nach Heek zum dortigen "Café am Kirchplatz". Nach einer zünftigen Kaffeepause bestand die Möglichkeit einer Shoppingtour in einem Haushalts-, Porzellan- und Geschenkartikelgeschäft vor Ort.

Der Rückweg führte durch die Ochtruper Weiner-Bauerschaft nach Langenhorst und Welbergen.

Bilder dazu in der Bildergalerie!

Donnerstag, 26.04.2018 - Popcorn, Cola und "Hampstead Park"

Einen vergnüglichen Abend verlebten die Gäste des Kinoabends, zu dem der Landfrauenverband eingeladen hatte.

Nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten tauchten sie ein, in die ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen der Amerikanerin Emiliy Walters und dem kauzigen Donald. Dieser lebt seit 17 Jahren in einer selbstgezimmerten Hütte im Park, und soll einem Luxusbauprojekt weichen. Unter dem Titel "Hampstead Park" und bei Popcorn und Kaltgetränken sorgte der Kinofilm für jede Menge Spaß und guter Laune.

Bilder dazu in der Bildergalerie!

Samstag, 24.03.2018 - Seniorennachmittag 65+

Volles Haus meldete am Samstagnachmittag des 24.03. der Vorstand des Landfrauenverbandes aus dem Pfarrheim  "Die Brücke". Hierhin hatte er die Seniorinnen 65+ des Vereins zu einem gemütlichen Kaffeenachmittag eingeladen. Rund 40 Frauen waren der Einladung gefolgt.

Nach einer kurzen Begrüßung lud die Vorsitzende Maria Rotermann zum Sturm auf das Kuchenbuffet ein. Der Vorstand hatte auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut, und ein buntes, vor allen Dingen appetitliches Angebot zusammengetragen. Manch einer überlegte, ob er nicht noch ein drittes Mal zulangte.

Als Gäste waren die Hausleitung Uwe Flüthmann und Tagespflegehausleiterin Ingrid Lohaus, beide aus dem Caritas Elisabethstift Wettringen, der Einladung gefolgt. Sie erzählten aus dem Alltag in ihrer Einrichtung. Herr Flüthmann warb für die vollstationäre oder Kurzzeitpflege in dem Heim, Frau Lohaus beschrieb den täglichen Ablauf in dem Tagespflegeheim, erzählte von den täglich wechselnden  Programmangeboten, aber auch vom Tagesablauf mit gemeinsamen Mittagessen, Mittagspausen, Spaziergängen.

Voller neuer Informationen und gut gestärkt machten sich die Seniorinnen gegen 17.30 Uhr auf den Heimweg.

Bilder dazu in der Bildergalerie!

Freitag, 23.02.2018 - Winterbuffetbörse

In diesem Winter hatte der Vorstand alle Mitglieder und Interessierte zu einer Ideenbörse rund um ein Winterbuffet eingeladen. Zwölf Frauen hatten sich dazu angemeldet. Wegen einer anderen Veranstaltung fand der Abend im Pfarrhaus statt. Doch in diesem Ambiente schmeckten die verschiedenen Gerichte noch mal so gut.
Die Ideenpalette reichte von Rosenkohl-Quiche und Lauchtorte, Rote-Beete-Salat, Spinat-Lachs-Röllchen und buntem Wirsingauflauf bis zu Penne Zucchini Carbonara und Pizza-Sonne mit Hackfleischfüllung. Bei Mineralwasser und Bier und lockeren Gesprächen wurde von allem gekostet, und die dazugehörigen Rezepte erörtert. Diese hatten die Teilnehmer in Kopie zum Mitnehmen bereitgelegt.
Doch nach solchen tollen Hauptgerichten durften ebenso tolle  Nachspeisen nicht fehlen. Auch hier war die Auswahl üppig: warmer Zwetschgen-Crumble, Quarkcreme mit Kiwi-Püree und ein Bratapfel-Tiramisu luden zum Schlemmen ein.
Alle Teilnehmer waren begeistert von der Vielfalt und machten sich nach zwei gemütlichen Abendstunden wieder auf den Heimweg. Über die Reste freuten sich dann auch bestimmt noch einige Familien zuhause.

Noch ein paar Bilder in der Bildergalerie!

Montag, 05.02.2018 - Piepkuchenbacken in der OGS

Alle Jahre wieder, im Winter, bekommt die Vorsitzende Maria Rotermann, die ja auch sonst für das leibliche Wohl an der "Offenen Ganztagsschule" verantwortlich ist, die nette Anfrage der Kinder: "Können die Landfrauen nicht mal wieder bei uns Piepkuchen machen?"
Und da Maria Rotermann so einen netten Wunsch nicht abschlagen mag, trommelt sie kurzerhand einige Frauen ihres Verbandes zusammen. So treffen am Montag um 15 Uhr, Maria Kauling, Renate Schepers und Margret Engelmann mit ihren Höhrncheneisen in der Brücke ein. Den Teig rührte  sie nach gutem, altem Rezept, für Kinder natürlich ohne Anis, in der Küche zusammen.
Nachdem der Duft der leckeren, warmen Höhrnchen sich in der "Brücke" verbreitet hatte, kamen so nach und nach die Kinder von Draußen oder aus den Spielräumen, um beim Backen mitzuhelfen oder wenigstens zu kosten. Ganz mutige versuchten auch die heißen Piepkuchen selber zu rollen, meistens dauerte das aber nicht lange.
Nach zwei Stunden waren die Teigschüsseln leergearbeitet, und die Mägen der Kinder gut gefüllt. Außerdem wurde noch etwas von dem Gebäck für die Elternversammlung am Abend bereitgestellt.

 

 

Mittwoch, 24.01.2018 - Jahreshauptversammlung mit Wahlen

44 stimmberechtigte Mitglieder konnte Vorsitzende Maria Rotermann zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen. Außerdem fanden sich 10 Ehrengäste, darunter Kreisvorsitzendeund heutige Wahlleitung Silvia Laurenz, in der Gaststätte Althoff um 14.30 Uhr ein.
Maria Rotermann und die 2. Vorsitzende Heike Münstermann begannen die Regularien mit dem Jahresrückblick. Sie erzählten u.a. von Handarbeits- und Kreativabenden, einer Fahrradtour, biblischem Kochen mit Firmlingen, einer Ferienspaßaktion, Cafeteria beim Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" und jede Menge Aktivitäten mehr. Highlight des vergangenen Jahres war auf jeden Fall die Organisation der Ortsvorständetagung auf Kreisebene in Welbergen. Aus den 37 Ortsverbänden des Wllv des Kreises waren jeweils drei Personen eingeladen, Welbergen und Umgebung kennen zu lernen.
Erfreut ist der Verein über die drei Neuzugänge Chrisiane Schulte-Sutrum, Nadine Focke und Ulrike Kauling. Sie erhielten eine Blume und ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft, was den abwesenden Focke und Kauling durch deren Angehörige übermittelt wurde.
Wehrmutstropfen waren die Verabschiedung der 2. Vorsitzenden Heike Münstermann und der Schriftführerin Elly Hillmann aus dem Vorstand. Hierfür konnten keine Nachfolger gefunden werden.
Alle übrigen Vorstandsmitglieder hatten sich für weitere vier Jahre zur Wahl gestellt, und wurden ohne Gegenstimme in ihren Ämtern bestätigt. Somit hat der Verband nur noch eine 1. und eine 2. Vorsitzende(früher waren es drei), was bei der Vereinsgröße kein Problem darstellen sollte.
Anschließend erzählte Margret Engelmann von einer gesunden Kassenlage. Kassenprüfer Agnes Steinlage und Beate Kockmann bestätigten eine ordnungsgemäße Buchführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes.
Nach all der Theorie eröffnete die Vorsitzende dann das Kaffeetrinken. Bei Kuchen und Schnittchen tauschte man sich fröhlich aus.
Während des lezten Teils des Nachmittags ergriff Michael Tombült, Mitglied des Pfarreirates St. Lambertus, das Wort. Er erläuterte den Pastoralplan. Diesen hat die Kirchengemeinde als eine Art Richtschnur erarbeitet, um den Veränderungen, die im Kirchenleben in den vergangenen Jahren stattgefunden haben, begegnen zu können. Da kirchliches Leben nicht nur in der Kirche stattfindet, stellt sich die Frage, wie es vor Ort in Ochtrup, Langenhorst und Welbergen konkret gelebt und umgesetzt werden kann.
Mit diesen Denkanstößen ließen die Frauen die Jahreshauptversammlung ausklingen.

Mehr Bilder in der Bildergalerie!

 

 

Der neu bestätigte Vorstand mit den zwei ausscheidenden Mitgliedern Heike Münstermann und Elly Hillmann

18./19.11.2017 - 20. Kreativmarkt

Zum 20. Mal jährte sich in diesem Jahr der Kreativmarkt unseres Landfrauenverbandes. Er fand zum zweiten Mal bei der Gaststätte Köllmann in der Oster-Bauerschaft in Ochtrup statt.
Weil es im vorigen Jahr ziemlich voll und eng  im Saal der Gastwirtschaft war, konnte in diesmal  die Festscheune mitgenutzt werden. Inhaber Mark Köllmann hatte sein kulinarisches Angebot entsprechend erweitert, sodaß die Veranstaltung eine richtig runde Sache wurde.
Pünktlich um 14 Uhr am Samstag, eröffnete die Vorsitzende Maria Rotermann den Markt. Sogleich schoben sich Menschentrauben durch die Hallen. Parktplätze gab es nur noch in den Nachbarstraßen rund um die Gaststätte.
Das Angebot reichte von Spielzeug über Dekorationsartikel, Schmuck und Weihnachtskrippen. Nahezu kein Wunsch blieb unerfüllt.
Der Duft der frischen Waffeln des Landfrauenteams sorgte für eine weihnachtliche Stimmung. Außerdem war ihr Plätzchen- und Brotverkauf das erste Anlaufziel der meisten Besucher.
Einige Aussteller sind seit der Gründungsstunde des Kreativmarktes vor 20 Jahren dabei. So z.B. Antonia Beel mit ihren selbstgefertigten Teddybären. Mit ihren 70 Jahren hätte sie schon mal daran gedacht, aufzuhören. Doch aufgrund der mittlerweile familiären Verbundenheit der meisten Aussteller wollte auch sie bei einer Neuauflage im nächsten Jahr dabei sein.

Bilder dazu in der Bildergalerie!

 

 

Donnerstag, 19.10.2017 - Dankeschönkaffee

Wie in den vergangenen  Jahren lud der Vorstand die Plätzchen- und Brotbäcker des vorigen Jahres zu einem Dankeschönkaffee ein. Als Ziel hatte man sich das Hotel und Restaurant "Waldseiter Hof" in Bentheim-Gildehaus ausgesucht.
Einundzwanzig, der ca. 35 fleißigen Bäcker waren der Einladung gefolgt.
Pünktlich um 14.30 Uhr starteten die Frauen in Fahrgemeinschaften ab dem Pfarrheim "Die Brücke". Mit Unterstützung des Navigationsgerätes erreichte man nach einer halben Stunde das Ziel, das ein bisschen versteckt im Außenbereich wunderschön angesiedelt ist.
Auch die wunderschöne, alte, gediegene Inneneinrichtung der großen Deele begeisterte die Frauen. Bei Kaffee, Tee und Mineralwasser ließ man sich die herrlichen Torten munden.
Mechtild Holtmann berichtete schon von dem ersten Treffen mit den Ausstellern für den 20. Kreativmarkt im nächsten Monat. Zum zweiten Mal findet der Markt bei der Gaststätte "Happens Hof" statt. Daher auch die Bitte der stellv. Vorsitzenden an die Bäcker, die Landfrauen auch in diesem Jahr wieder so zu unterstützen, wie es bislang immer hervorragend geklappt hatte.
Gegen 17.30 Uhr machte sich die Truppe wieder auf den Heimweg. Öfter war der Satz zu hören: "Hier fahr ich noch mal wieder hin, hier ist es wunderschön."

Mehr Bilder in der Bildergalerie!

 

 

Sonntag, 01.10.2017 - Erntedank

Jedes Jahr zu "Erntedank" bereiten der landwirtschaftliche Ortsverein, die KLJB und der Landfrauenverband die Feier zu diesem Fest vor. Abwechselnd in Ochtrup oder in Welbergen.

In diesem Jahr fand der Gottesdienst um 14.30 Uhr in St. Dionysius statt. Pastor Hahne zelebrierte ihn, nicht ohne eindrucksvoll darauf hinzuweisen, dass wir das "Danken" nicht verlernen dürfen. Er segnete die liebevoll dekorierten Gaben aus Landwirtschaft und Garten und die Erntesträußchen, die jeder Gottesdienstbesucher von den Landfrauen überreicht bekam.

Auch Ortsvereinsvorsitzender Alfred Schulte-Sutrum verwies auf eine landwirtschaftliche Ernte, die zwar nicht üppig, aber auf jeden Fall zufriedenstellend und dankenswert ausgefallen war. Er lud alle Gottesdienstteilnehmer zum anschließenden gemütlichen Beisammensein "Im Kapellenhof" ein. Dort hatten die  Landfrauen ein großzügiges, selbstgebackenes Kuchenbuffet vorbereitet. Bei Kaffee und Kaltgetränken verbrachten rund 100 Gäste einen vergnüglichen Mittag.
Mehr Bilder in der Bildergalerie!

 

 

 

Donnerstag, 07.09.2017 - Ortsvorständetagung in Welbergen

Alljährlich im September findet in einem Ortsverband unseres Kreis Steinfurt und Tecklenburger Land ein Ortsvorständetreffen statt. Hierzu sind von allen 37 Ortsverbänden jeweils drei Personen eingeladen.

In diesem Jahr hatten wir nach Welbergen-Langenhorst eingeladen.

Pünktlich um 14 Uhr konnte der Bürgermeister von Ochtrup, Kai Hutzenlaub, die angereisten Gäste bei strahlendem Sonnenschein auf dem Platz vor der neuen Kirche begrüßen.
Gemeinsam mit den Kiepenkerlen Bernhard Wessels und Heinz Dankbar schenkten dann die Gastgeber einen Apfellikör vom Apfelhof Schürmann ein.
So gestärkt stiegen die Landfrauen in zwei Reisebusse ein, die sie zu einer kleinen Sight-Seeingtour durch die Dörfer transportierten.

In den beiden Bussen erhielten die Teilnehmer Informationen über die beiden Dörfer und die Umgebung, z.B. der Industriegebiete. Unter anderem hielt man kurz an den Caritaswerkstätten Langenhorst. Hier werden jedes Jahr die Programmhefte der Landfrauen gedruckt.

Erstes Ziel war die Stiftskirche St. Johannes in Langenhorst. Dort erzählte die Heimatkundlerin und Langenhorsterin Hildegard SchulzeElshoff einiges aus der Kirchengeschichte. Sie berichtete von Nonnen und Äbtissinnen, die im Laufe ihres Lebens immer mehr weltliche Gesinnungen annahmen.

Nächstes Ziel war die 700jährige Wasserburg, das Haus Welbergen. Die Haushälterin Renate Bömer und der ehemalige Bürgermeister von Ochtrup, Herr Melis führten die Gäste in zwei Gruppen rund um die Wasserburg. Zusammen mit dem Kiepenkerl Heinz Dankbar erinnerte man an alte Zeiten mit der Besitzerin Bertha Jordaan van Heek. Diese Niederländerin, liebevoll im Volksmund auch Tante Berta genannt, hatte das Anwesen Anfang des 20. Jahrhunderts gekauft um es für die Nachwelt zu erhalten.

Nach soviel Informationen dürstete es den Teilnehmern nach Kaffee und Kuchen. In der Gaststätte "Zum Kapellenhof" in Welbergen ließ das vom Welberger Vorstandsteam gezauberte Tortenbufett
keine Wünsche offen.
Nachdem die  Kreisvorstandsdamen Silvia Laurenz, Sabine König, Hedwig Strotmeier-Spieker und Anita Raing aktuelle Verbandsthemen angesprochen hatten, machten sich die meisten Gäste um ca. 18 Uhr auf den Heimweg. Lagen doch teilweise Heimfahrten von einer Stunde oder mehr vor ihnen.

Mehr Bilder in der Bildergalerie!

Dienstag, 08.08.2017 - Ferienspaßaktion

So wie in den letzten Jahren organisierte der Vorstand unseres Landfrauenverbandes auch in diesen Sommerferien im Rahmen der Ferienspaßaktion der Stadt Ochtrup ein Angebot. Das Thema hieß diesmal: "Herzhafte und süße Muffins!"

Dreizehn Kinder hatten sich im Vorfeld zu dieser Aktion angemeldet. Pünktlich um 14 Uhr trafen sie sich am Pfarrheim "Die Brücke".
Neun Mädchen und vier Jungen warteten ungeduldig auf das, was sie dort erwartete. Kurz wurden die Rezepte für
- Guten Morgen Muffins,
- Burger-Muffins,
- Kleinen-Affen-Muffins,
- exotische Muffins,
- Glückspilzmuffins und
- Indio-Muffins
mit den Landfrauen Maria Rotermann, Mechtild Holtmann und Heike Münstermann besprochen.
In Gruppen eingeteilt, mit Backschürzen bewaffnet, machte man sich an die Arbeit. Da wurden Teige gerührt und in spezielle Förmchen eingefüllt. Schnell roch es im Pfarrheim nach den kleinen Küchlein. Für die herzhaften Burger-Muffins mußten anschließend noch Belag in Form von Gurken und Tomaten zurechtgeschnibbelt werden.  Die süßen Muffins wurden noch mit Schokolade und anderen Leckereien verschönert.

Der Höhepunkt  des Nachmittags war wohl die große, gemeinsame Essensrunde. Alle waren stolz auf die gelungenen Backergebnisse und ließen es sich mit viel Spaß schmecken.

Samstag, 08.04.2017 - Seniorennachmittag

Die Vorsitzende Maria Rotermann begrüßte die Senioren

Zum diesjährigen Seniorennachmittag 65+ hatten sich 42 Mitgliedsfrauen unseres Verbandes im Pfarrheim "Die Brücke" um 15 Uhr eingefunden.
Sie waren der Einladung gefolgt, in der von einem plattdeutschen Mittag die Rede war. Als Gäste hatte der Vorstand zu diesem Zweck das Musikantenduo Paul Berning und Werner Außendorf aus Wettringen eingeladen. Sie hatten plattdeutsche und hochdeutsche Volkslieder in ihrem Repertoire, die sie dann mit ihren Ziehharmonikas begleiteten.
Während der Musikpausen wurden Witze und Döhnckes aus den eigenen Reihen vorgetragen.
Der Vorstand hatte wieder ein reichhaltiges Kuchenbuffet gezaubert, und so verlebte man einige humorvolle, gemütliche und musikalische Stunden.

Mehr Bilder dazu in der Bildergalerie!

Montag, 03.04.2017 - Kreativabend in "Anettes Dekoscheune"

Pünktlich um 18.45 Uhr trafen sich elf Frauen aus unserem Landfrauenverband am Pfarrheim "Die Brücke". In Fahrgemeinschaften ging es weiter nach Ochtrup. Denn dort hatte man sich zu 19 Uhr zu einem Kreativabend mit Anette Kuhmann  in ihrer Dekoscheune verabredet.

Zur Begrüßung und zur Einstimmung auf das Thema "Frühling" empfing dieKursleiterin die Frauengruppe mit einem Glas Sekt. Etwas frühlinghaftes sollte dann auch in Handarbeit heute hergestellt werden.

Als Überraschungsobjekt hatte Anette Kuhmann sich einen Vogel ausgedacht. Der Körper und Kopf bestanden aus Styroporkugeln, die mit Moos besteckt werden mußten. Nachdem die Körperteile zusammengesteckt waren, konnten aus Weißblech Ohren, Wimpern und Federn befestigt werden. Die Frauen hatten sehr viel Spaß bei ihren Kreationen, denn jeder Vogel hatte einen anderen Gesichtsausdruck. Jetzt mußte nur noch der Körper auf eine Stange gesteckt werden, sodaß der Frühlingvogel uns jetzt in etlichen Welberger Vorgärten entgegen lacht.

 

 

 

Sonntag, 19.02.2017 - Cafeteria beim Tag der offenen Tür

Am Sonntag, den 19.02.2017 lud der Hagebau-Markt Ochtrup, Fa. Frieling, aus Anlaß einer Gebäudeerweiterung zu einem Tag der offenen Tür ein.
Unser Landfrauenvorstand wurde gefragt, ob die Landfrauen das Cafe organisieren und durchführen könnten.
Gerne wurde der Bitte entsprochen. So wurden gut 35 Kuchen und Gebäcke organisiert, große Kaffeemaschinen rangeschafft und Schnittchen geschmiert.
Wie immer fand alles reißenden Absatz.
 

Freitag, 17.02.2017 - Herdfeuerabend

Der diesjährige Herdfeuerabend fand am Freitag, den 17.02. ab 19 Uhr bei Marianne Dinkhoff, Brink 23 statt. Circa 24 Frauen aus Welbergen und Langenhorst fanden sich pünktlich ein.
Familie Dinkhoff hatte tagsüber die gute Stube mit ihrem Kaminofen ordentlich eingeheizt. Die Damen des Vorstandes hatten ein vielfältiges Fingerfood-Buffet vorbereitet. Bei heißem Holunder- und Apfelsaft, bzw. verschiedenen Kaltgetränken ließ man sich die Köstlichkeiten schmecken.
Im Nu war der Abend verflogen.

Mittwoch, 18.01.2017 - Jahreshauptversammlung im Kapellenhof in Welbergen

Unsere Neuen: v.l. Ulrike Kappelhoff-Rickert, Elisabeth Fehlker und Heike Dankbar

50 Mitglieder begrüßte Maria Rotermann zur diesjährigen Jahreshauptversammlung unseres Landfrauenverbandes Welbergen-Langenhorst in der Gaststätte "Zum Kapellenhof". Sie hieß außerdem 10 Ehrengäste willkommen, zu denen auch die Kreisvorsitzende Silvia Laurenz und Pfarrer Stefan Hörstrup gehörten.
In ihrem Jahresrückblick erzählten Maria Rotermann und Heike Münstermann abwechselnd von den vielen Aktivitäten und Unternehmungen im vergangenen Jahr - von Strickabenden und Running Dinner über Betongießen bis zum Binden von Erntesträußen. Kassiererin Margret Engelmann berichtete von einer gesunden Kassenlage. Die beiden Kassenprüferinnen Karola Rickert und Cäcilia Münstermann bestätigten eine tadellose Kassen- und Buchführung. Somit wurde der Vorstand ohne Gegenstimme entlastet.
Anschließend begrüßte die Vorsitzende Heike Dankbar, Elisabeth Fehlker und Ulrike Kappelhoff-Rickert als neue Mitglieder und überreichte ihnen ein Blumenpräsent.
Nach Abschluß der Regularien gab es eine freudige Mitteilung: Aufgrund der guten Kassenlage hatte sich der Vorstand zu Spendenaktionen entschlossen. Einen Scheck über 500 Euro erhielt die Kinderkrebshilfe Münster. Der Vorsitzende Jan Schneider berichtete über die Arbeit der Kinderkrebshilfe. Deren Ziel sei es unter anderem, betroffene Familien auch nach dem Abschluß der Krebsbehandlung ihrer Angehörigen nicht alleine zu lassen. Denn gerade zu diesem Zeitpunkt müssten Familien wieder neu zusammenfinden. In vielen Fällen kümmere sich ein Elternteil um das krebskranke Kind in der Klinik. Und der andere versuche das Leben zu Hause so normal wie möglich zu gestalten. Aus persönlicher Erfahrung wußte Jan Schneider, daß dies eine tiefe Kluft ins Familienleben. Zu diesem Zweck werden unter anderem gemeinsame Skifreizeiten angeboten.
Außerdem erhielt Pater Theo Kino eine Spende in Höhe von 500 Euro. Der Inder arbeitet zur Zeit als Weltpriester in der Kirchengemeinde St. Nikomedes in Borghorst. Maria Kauling aus dem Vorstandsteam der Landfrauen pflegt schon lange eine Freundschaft zu ihm und seiner Heimat. Sie unterstützen gemeinsam in Jagdalpur ein Kinderheim für behinderte Jungen. Der Karmeliterorden, zu dem auch Pater Theo gehört, leitet dieses Heim. Da es in Indien keine Krankenversicherung gibt, sind solche Häuser und deren Patienten dringend auf Spenden angewiesen.
Dann eröffnete Maria Rotermann das Kaffeetrinken mit Kuchen und Schnittchen, bei dem sich die Landfrauen über das Gehörte austauschten. Schließlich ergriff Referentin Monika Kröller das Wort. Sie fand: "Schon wieder ein Jahr älter! Na und?" Als Heimbewohnerin und als Oma Ernestine erzählte sie von Begebenheiten aus dem Seniorenalltag. In Geschichten und Versform nahm sie das Leben jenseits der 70 humoristisch aufs Korn.

Mehr Bilder in der Bildergalerie!

13.12.2016 - Kreislandfrauentag in Hövel´s Festscheune

Der diesjährige Kreislandfrauentag fand am Dienstag, den 13.12.2016 statt. Er war auf dieses Datum verschoben worden, weil zu dem ersten Termin im November der Ehrengast Fürstin Gloria von Thurn und Taxis leider absagen mußte.
Aber jetzt hatte es ja geklappt. Gemeinsam mit acht Mitgliedern aus unserem Verband schlossen sich 540 weitere zusammen und fuhren in Fahrgemeinschaften nach Saerbeck. Die Festscheune war ausgebucht.

Im Gespräch mit der Chefredakteurin von Radio RST, Andrea Stullich plauderte die Fürstin über ihre Zeit als Punk-Prinzessin, die Sanierung des Famielien-Konzerns in den 1990er-Jahren und ihren Glauben. Die 56-jährige betonte: egal ob die Herausforderungen groß oder klein seien, man sei immer gut beraten, wie eine Hausfrau zu rechnen und zu planen.

Außerdem hatte der Kreisvorstand für diese Veranstaltung den Kinderchor "Mollmäuse and friends" aus Tecklenburg verpflichtet. Der Chor, bestehend aus Kindern im Vorschulalter bis zu Teenies, begeisterte die anwesenden Landfrauen mit modernen und klassischen Weihnachtsliedern.

Frau Jürgensmeier-Lotz bot noch einen Kassenbericht und andere aktuelle Zahlen aus dem vergangenen Jahr 2016. So war es ja das Highligt überhaupt, daß die Mitgliederzahl unseres Kreisverbandes Steinfurt-Tecklenburger Land die Marke von 5.000 überstiegen hat.

Nach einem rundum gelungenen, harmonischen Nachmittag machten sich die 550 Gäste wieder auf den Heimweg in ihre Orte.

Die Tischdeko hatte der Ortsverband Horstmar-Leer gestaltet.
RST-Reporterin Andrea Stullich und die Fürstin plauderten munter drauflos

Mittwoch, 07.12.2016 - Adventsfrühstück

Zu 9 Uhr hatte der Vorstand seine Mitglieder zu einer kurzen Besinnung in die "Alte Kirche" eingeladen. Frau Anna-Maria Trockel, Pastoralreferentin aus Ochtrup trug adventliche Impulse zum Thema Engel vor.

Lied:             Manchmal brauchst du einen Engel
                     der dich schützt und dich führt.
                     Gott schickt manchmal einen Engel,
                     wenn er deine Sorgen spürt.

                     Hast du Kummer tief im Herzen
                     tut dir wahrer Zuspruch gut.
                     Denn mit großen Seelenschmerzen
                     fehlt dir jeder Lebensmut.

                     Wähnst du dich total am Ende
                     und denkst, du hättest dich verirrt,
                     bringt ein stiller Schub die Wende,
                     dass dein Herz nicht mehr erfriert.

                     Hab Vertrauen in die Kräfte,
                     die Gott selbst als Lotzen schickt.
                     Ihre heilsamen Geschäfte
                     haben dich sehr schnell erquickt.

                     Gott ist stets an deiner Seite,
                     auch wenn du ihn nicht siehst,
                     mit behutsamen Geleite,
                     damit neue Hoffnung sprießt.

Text: Hermann Schulze-Bernd, Musik: Siefried Fietz

 

Anschließend gingen 26 Frauen des Verbandes rüber zum Kapellenhof. Dort hatte Familie Meier ein reichhaltiges Frühstücksbüfett vorbereitet.
Viel zu schnell waren zwei Stunden vergangen, ehe man sich auf den Heimweg machte.

 

 

 

19. Kreativmarkt am 12./13. November 2016 bei Happens Hof

In diesem Jahr fand der Kreativmarkt wieder an einem neuem Standort statt. Beim Ausflugslokal Happens Hof, Inh. Hermann Köllmann, in Ochtrup in der Bauerschaft Oster lockten 30 Aussteller aus der Region mit Adventsdeko, Klöppelarbeiten, Weihnachtskrippen, Modeschmuck, Likören, Mützen, Hüten, handgestrickten Socken und Handschuhen, modischen Filztaschen, diversen Näharbeiten und vieles mehr. Riesen Anziehungspunkt war wie immer das Brot- und Plätzchenbuffet der Landfrauen. Sonntag Nachmittag um 16 Uhr hieß es: alles verkauft!
Bei herrlichstem, frostigem Winterwetter fanden tausende Besucher den Weg zum Happens Hof. Auch der Wirt konnte dem Ansturm mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee kaum nachkommen, er mußte Samstag abend noch nachbacken lassen.
Alle Aussteller, sei es auf dem Saal oder draußen in den Hütten, waren superbegeistert von der Atmosphäre an dem neuen Standort und würden gerne im nächsten Jahr wieder dabei sein.
Ob der 20. Kreativmarkt 2017 hier oder woanders stattfinden wird, wird in nächster Zukunft entschieden.

Weitere Bilder in der Bildergalerie!

 

 

Mittwoch, 28.09. + 05.10.2016, Kurs Beton gießen lernen

Insgesamt 11 Frauen aus Ochtrup, Welbergen, Langenhorst und Rothenberge trafen sich in Welbergen am Pfarrheim "Die Brücke". Sie fuhren in Fahrgemeinschaften nach Rheine-Wadelheim zur dortigen Bildungsstätte des Jugend- und Familiendienstes.
Unter Anleitung der Kursleiterin mischten sie 1 Teil Zement mit 3 Teile Spielsand. Mit einem Quirl-Aufsatz für die Bohrmaschine war das ein leichtes. Beim ersten Kursabend befüllten die Frauen die verschiedensten Formen, z.B. Deko für Haus, Hof und Friedhof mit dem Gemisch. Danach mußten die Rohlinge lange gestampft werden, damit Luftblasen entweichen konnten.
Jetzt war Geduld angesagt, denn die Unikate mußten eine Woche trocknen.
Mit Fingerspitzengefühl galt es dann am 2. Abend, die Rohlinge aus den Formen zu lösen. Wer vorher nicht gut eingeölt hatte, bekam so seine Schwierigkeiten. Mit einem Kieselstein oder Schmirgelpapier wurden dann die Kunstwerke je nach Geschmack noch geglättet.
Anschließend machten sich die Teilnehmerinnen mit Begeisterung noch mal daran, neue Modelle in selbst mitgebrachten Formen zu gestalten.

Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt!
 

Mittwoch, 29. Juni 2016 - Radtour zur Kaffeerösterei

16 Landfrauen aus Welbergen und Landfrauen machten sich per Pedes auf zur Kaffeerösterei Kater im Gewerbegebiet Sonnenschein in Steinfurt.
Während der Verkostung mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen erzählte der Inhaber allerlei Interessantes über Entwicklung und Verarbeitung des Kaffees. Anschließend wurde das Röstverfahren praktisch vorgeführt.
Bei herrlichstem Sommerwetter führte die Radtour durch die Bauerschaft Sellen zum Ferienhof Epker, wo sich die Frauen für den weiteren Heimweg stärkten.

Mittwoch, 13. Juli 16 - Sommerausflug der Frauenverbände Welbergen und Langenhorst

Einmal im Jahr bieten die Frauenverbände Kfd und Landfrauen aus Welbergen und Langenhorst eine gemeinsame Tagestour an. In diesem Jahr war es Aufgabe des Landfrauenverbandes dies zu organisieren.

 

 

Mittwoch, 20.01.2016 - 15 Uhr, Jahreshauptversammlung

In diesem Jahr fand die Jahreshauptversammlung im "Kapellenhof" in Welbergen statt. Mit den geladenen Gästen füllten ca. 60 Personen den Saal. Nach der Begrüßung durch Maria Rotermann und dem offiziellen Teil des Nachmittags überreichte die Vorsitzende das vom WLLV geförderte Kinderbuch: "Wir Kinder vom Hof". Darüber freuten sich die Raupengruppe, die Krabbelgruppe und die Bücherei aus Welbergen und Langenhorst. Endlich konnten Kuchen, Kaffee und Schnittchen genossen werden. Anschließend ergriff Herr Kaplan Berger aus Ochtrup das Wort. Er hatte einen Vortrag und eine Dia-Schau vorbereitet. Die handelten von der Regionalwallfahrt nach Santiago de Compostela. Mit ihm waren 45 Pilger aus unserer Heimat, darunter 20 Firmlinge, auf diesem 120 km langen Weg. Bei gemütlichen Gedankenaustausch ließ man den Nachmittag ausklingen.