LandFrauen in Schulen

Das sind unsere Angebote

Mit Burgi auf Erkundungstour

Haben Sie Interesse als Fachfrau dabei zu sein, dann klicken Sie hier!

Kompetent im Alltag

Einen Artikel über die Notwendigkeit von Alltagskompetenzen in Schulen aus unserer Mitgliederzeitung finden Sie hier.

Der Alltag ist keine Nebensache

Ernährungs- und Verbraucherbildung durch LandFrauen

Das tägliche Leben im Griff zu haben, ist nicht nur genauso wichtig wie Lesen und Schreiben - Kinder sollten es auch genauso frühzeitig lernen.

Daher führen Fachfrauen für Ernährungs- und Verbraucherbildung außerunterrichtliche Projekte an Ganztagsgrundschulen im Bereich Ernährung, Hauswirtschaft sowie Natur und Umwelt durch.

Im Sinne der Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE) (Weitere Informationen zum UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung zur nachhaltigen Entwicklung finden Sie hier) legen die Fachfrauen bei den Schülerinnen und Schülern Grundlagen für eine

 

  • nachhaltige Ernährungsweise,
  • einen schonenden Umgang mit Ressourcen und 
  • ein vorsorgendes Wirtschaften im Haushalt. 

220 Hauswirtschaftsexpertinnen haben der Westfälisch-Lippische LandFrauenverband (wllv) und der Rheinische LandFrauenverband (RhLV) bisher qualifiziert; die Inhalte des Lehrgangs sind Grundschulpädagogik, rechtliche Grundlagen, Fachpädagogik, Ernährung, Nachhaltiges Wirtschaften, Natur und Umwelt sowie Nahrungszubereitung mit Kindern.

Hier eine beispielhafte Übersicht von Projekten zu den einzelnen Themenfeldern. 

LandFrauen setzen Standards zur Ernährungs- und Verbraucherbildung

Bereits seit 2007 gibt es eine Rahmenvereinbarung zwischen der Landesregierung und den LandFrauenverbänden Westfalen-Lippe und Rheinland zu den Angeboten von Fachfrauen in Ganztagsschulen.

Mit dem Schulministerium, dem Landwirtschaftsministerium und dem Familienministerium wurde vereinbart, dass Bildungs- und Erziehungsangebote von Fachfrauen in Ganztagsschulen und -angeboten im Bereich Ernährungs- und Verbraucherbildung so ergänzt werden, dass das Ernährungsverhalten von Kindern nachhaltig positiv beeinflusst wird. Kinder sollen qualitätsorientierte, ressourcenbewusste Konsumentscheidungen fällen können, mit dem sie einen nachhaltigen Lebensstil entwickeln. 

Die Nahrungsmittelvielfalt mit allen Sinnen erforschen, kleine Gerichte selbst zubereiten oder Preise im Supermarkt vergleichen - das sind nur einige ganz praktische Alltagsfähigkeiten, die schon Grundschulkinder lernen sollten.

Gemäß dem Motto "Der Alltag ist keine Nebensache" vermitteln qualifizierte LandFrauen den Kindern ganz praktisch, wie sie das tägliche Leben selbst in die Hand nehmen können.

Die Rahmenvereinbarung zum Download: Bitte hier klicken!