Nachrichten/Archiv

Das Schulfrühstück - Ein Fitmacher fürs Lernen!

07.11.18 Als LandFrauen - aber auch als Mütter - liegt uns eine gesunde Ernährung unserer Kinder und eine praxisbezogene Ernährungserziehung an den Schulen besonders am Herzen. Wir sind seit vielen Jahren in Schulen unterwegs, um den Kindern eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährungsweise zu vermitteln. Die Grundlagen unserer Arbeit sind die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.


Im Rahmen unseres Engagements „Gesundes Schulfrühstück“ vermitteln wir den Kindern, dass immer alle vier Lebensmittelgruppen zu einem gesunden, ausgewogenen Frühstück dazu gehören: also Brot und Getreide, Milch und Milchprodukte sowie Obst und Gemüse. Wasser ist ein Durstlöscher, der zusätzlich an Schulen sehr wichtig ist, aber nicht sättigt und auch keine Nährstoffe enthält. 

Die Schulmilch ist unserer Meinung nach ein wichtiger Baustein, der Eltern und Schule in der täglichen Ernährung unserer Kinder unterstützt und den Kindern dabei hilft, einen langen Schultag gut zu bewältigen.  

Durch unsere jahrelange Erfahrung als LandFrauen im Einsatz an Schulen und Kindergärten wissen wir, dass ein erschreckend hoher Anteil an Kindern ohne Frühstück zu Hause oder ohne ein ausgewogenes Pausenbrot in die Schule kommt. Hier ist die Schulmilch ein guter Ansatz, um diesen Kindern zu helfen und sie mit Nährstoffen zu versorgen, die sie benötigen um fit, konzentriert und leistungsfähig zu sein. Da ein großer Teil der Kinder die Milch pur ablehnt, ist der Schulkakao mit nur 4 % Zuckerzusatz eine Alternative.

Die geförderte Schulmilch ist ein Angebot an Eltern und Schulen, um unsere Kinder in der Frühstückspause zu unterstützen. Die pädagogische Begleitung hilft den Schulen bei der Vermittlung von grundlegenden und wichtigen Alltagskompetenzen.

 

Foto: Printemps©fotolia.com