Ehemaligentreffen 2018: Netzwerke knüpfen und stärken

21.06.18 Auch nach der Vorstandsarbeit weiterhin ein lebendiges Netzwerk zu erhalten, ist den ehemaligen Vorstandsmitgliedern und dem aktuellen Präsidium sehr wichtig.


Das alle zwei Jahre stattfindende Ehemaligentreffen bietet eine gute Möglichkeit, über Vergangenes zu berichten und sich über Neues auszutauschen.

Was kommt nach einer hoch engagierten Vorstandszeit? Welche Erfahrungen haben Andere macht?

Eingebettet in ein vielfältiges Tagesprogramm, welches in diesem Jahr der Kreisverband Gütersloh als Gastgeber organisiert hatte, verbrachten die Frauen einen interessanten und vielseitigen Tag.

Nach einem herzlichen Empfang auf dem Hof Große-Wietfeld in Langenberg ging es zu einer Besonderheit nach Wiedenbrück - zu den „Alltagsmenschen“. Dies sind lebensgroße Betonfiguren, denen man in dem kleinen beschaulichen, aber sehr schönen Städtchen an vielerlei Orten in den unterschiedlichsten Formen und alltäglichen Situationen begegnet. Und sie alle erzählen eine Geschichte - die „Alltagsmenschen“ sind ein schönes Symbol für die vielfältige ehrenamtliche Arbeit, die prägenden Erfahrungen, die besonderen Begegnungen mit Menschen und die vielen Erlebnisse in der Gemeinschaft, die noch lange nach der Vorstandsarbeit in Erinnerung bleiben.

Ein Besuch bei der Firma Miele bot am Nachmittag einen Einblick in die Vergangenheit und die Zukunft der modernen „Haushaltshelfer“.

Am Ende des Tages war gewiss: Das Ehemaligentreffen war auch im Jubiläumsjahr wieder ein ganz besonderes Zusammentreffen. Die Vorfreude auf das nächste Mal ist bereits groß!

 

Weitere Impressionen des Tages gibt es hier!