Schlösser der Loire ... ein königliches Vergnügen

Jetzt noch freie Plätze sichern!

Die Loire ist Frankreichs längster Fluß. Mit seinem Namen verbindet sich der Gedanke an eine Vielzahl von Schlössern. Das Gebiet gehört zu den meistbesuchten Zielen Frankreichs. Hinter jeder Biegung der Loire erwartet den Besucher eine neue Überraschung: Ob Klöster, verwunschene Schlösser oder Rosenüberwachsene Tuffsteinvillen – Esprit und Eleganz bestimmen Sinne und Landschaft. Die milden Klimabedingungen haben das Touraine zum „Garten Frankreichs“ gemacht. Ein ständig wechselndes Bild von grünen Tälern und sanften Hügeln, üppigen Obstgärten und lieblichen Weinbergen erwartet Sie.
Willkommen in Herzen Frankreichs!

Reiseverlauf:
1. Tag: Paris – Orleans. Anreise nach Orleans mit einem Zwischenstopp in Paris.
Übernachtung im Ibis Hotel Orleans Centre Foch (3*).
Orleans: die Stadt der Jeanne d‘ Arc ist durch eine große Anzahl von Denkmälern sehenswert, allen voran das 1855 errichtete Reiterdenkmal der berühmten Kriegerin. Die mächtige Kathedrale St. Croix weist eine stattliche Orgel und wunderschöne Holzschnitzarbeiten auf.
2. Tag: Orleans – Tours. Stadtbesichtigung in Orleans.
Anschließend auf nach Chambord, dem größten der Loire-Schlösser. Imposant thront es über dem Flüsschen Cosson. Unweit davon erwartet Sie das Herrenhaus Cheverny. Die prächtigen Innenräume und der Park werden Sie begeistern. Auf dem Weg nach Tour sehen Sie das Königschloss von Blois, zwischen verwinkelten Altstadtgassen.
Übernachtung in Tours im Hotel Ibis Styles Centre (3*).
Tours: Im 15. und 16. Jahrhundert Residenzstadt der französischen Könige und somit Hauptstadt Frankreichs. Das Grab des Heiligen St. Martin, des bedeutsamsten Bischofs Galliens, war eine wichtige Pilgerstation auf dem Weg nach Santiago de Compostela. Heute ist die Stadt ein idealer Ausgangspunkt, um die zahlreichen Schlösser der Touraine und des Loiretales zu entdecken. In Tours finden wir: eine mittelalterliche Altstadt mit gotischer Kathedrale, eine belebte Fußgängerzone um den Place Plumereau mit Fachwerkhäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert, reich verzierte Patrizierhäuser St. Martins Basilika mit dem Heiligengrab usw.
3. Tag: Tours – Ausflug Chenonceau und Amboise.
Bei einer gemütlichen Bootsfahrt auf dem Cher nähern Sie sich Chenonceau. Das Schloss ist über den Cher hinweg auf einer einstigen Wassermühle gebaut. Es ist vom Flüsschen Cher umspült, mit großzügigen Ziergärten am Waldrand gelegen. In Amboise erkunden Sie das Schloss. Es ist die zweitwichtigste Königssresidenz, wie eine Trutzburg überragt es die Silhouette der Stadt. Am frühen Nachmittag entlang der Loire zurück nach Tours, hier Freizeit!
Übernachtung in Tours.
4. Tag: Tours – Ausflug Villandry, Azay le Rideau und Tours.
Gartenarchitektonische Kunst in höchster Vollendung erleben Sie im Renaissancegarten von Villandry. Gewürzgärten, Heilkräuter- und Liebesgärten, kunstvoll gepflanzte und geschnittene Heckenalleen sind eingebettet in Beete mit bunter Blumenpracht. Liebevoll im Wasser der Indre spiegelt sich das Traumschloss Azay-le-Rideau, herrlich auf einer Insel gelegen. Das Mittagessen nehmen Sie auf einem Bauernhof ein. Anschließend entdecken Sie Tours.
Übernachtung in Tours.
5. Tag: Tours – Ausflug Saumur und Fontevraud.
Heute besuchen Sie zunächst eine Pilzzucht, die für diese Gegend typisch ist. Aus Samur stammt auch der berühmte Schaumwein. Anschließend werfen Sie bei einer Rundfahrt noch einen Blick auf das gewaltige Schloss von Samur, bevor Sie in Fontevraud die mächtige Abtei bestaunen können, die Sarkophage etlicher Könige und Königinnen stehen, darunter auch jener von Richard Löwenherz.
Übernachtung in Tours.
6. Tag: Tours – Heimreise.

Leistungen:

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • alle Rundfahrten
  • Straßensteuern in Belgien und Frankreich
  • 5 x Übernachtung/französisches Frühstücksbüffet
  • Unterbringung in guten Mittelklasse-Hotels, alle Zimmer mit Bad oder DU/WC
  • 1 x Abendessen in Orleans am 1. Abend
  • 3 x Abendessen in Tour
  • 1 x Abendessen in einem Felsenkeller, inkl,. 1 Fl. Wein (für 3 Personen)
  • Eintritt Schloss Amboise inkl. Aperitif
  •  1 x Mittagessen auf einem Bauernhof in Villandry
  • Besichtigung einer Champignonzucht
  • Bootsfahrt auf dem Cher
  • Reiseleitung an 4 Tagen
  • Eintritt Schloss Chambord und Schloss Cheverny
  • Eintritt Schloss Chenonceau und Schloss Amboise
  • Eintritt Gärten von Villandry und Schloss Azay le Rideau
  • Eintritt Abtei Fontevraud l Stornoschutz (mit Selbstbehalt)
  • Auslandreise-Krankenversicherung (mit Selbstbehalt)
  • Reiseführer

Anmeldeschluss: 23. April 2020 Bitte Anmeldeformular nutzen!

Bildungsreise: 8 Tage im Land der tausend Seen (Polen/Masuren)

35 LandFrauen aus dem Kreis Warendorf verbrachten bei besten Sommerwetter achterholsame Tage in der Region Masuren im Norden Polens.

Nach einer entspannten Anreise war die erste Unterkunft in Posen erreicht. Die junge, lebendige Stadt bot viel sehenswertes bevor es weiter nach Thorn an Weichsel ging.
Die Hansestadt Thorn, als Geburtort Kopernikus lud zur Erkundung ein.

Die Region Masuren bot auch im weiteren Reiseverlauf glasklaren Seen, historische Denkmäler (Marienburg, Elbingkanal, Wolfschanze, Klöster, Schlösser und Altstädte) und viele ursprüngliche Natur.

Unser Nachbarland gab den Landfrauen Zeit und Gelegenheit zu einem regen Austausch. Und die örtliche Reiseleitung lieferte interessante Einblicke und Inforationen.

 

Landfrauen zeigen Flagge

Start der bundesweiten Aktion

Am Freitag den 5. April 2019 wurde in Organisation des Kreislandfrauenverbandes Osnabrück im Kreistag am Schölerberg die Bundesweite Aktion "Landfrauen zeigen Flagge" eröffnet.
Im Rahmen dieser Aktion haben die einzelnen Ortsverbände die Möglichkeit ihre eigenen Themen und Veranstaltungen zu präsentieren und erhalten Unterstützung durch den Bundesverband.

Insbesondere die Themengebiete "für einen aktiven ländlichen Raum", "für Alltagskompetenzen", "pro Ehrenamt", "für Lohngleichheit und Chancengerechtigkeit", "gegen Rentenlücken",  "Green Care- demenzielle Betreuung auf dem Land" und "für Deutschlands größtes Frauennetzwerke" wurden als zentrale Statements vorgestellt.

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung hatten Magret Möllmann und Gisela Kellner die Gelegenheit zu einem Austausch mit der Bundesvorsitzenden Brigitte Scherb.

 

 

 

pumps@bauernhof

Hereinspaziert zum Hofgespräch von Frau zu Frau:

 LandFrauen starten Aktionsreihe „pumps@bauernhof“

Mit der Aktion „pumps@bauernhof“ startet der wllv eine neue, landesweite Veranstaltungsreihe. Dazu wird es im Laufe des Jahres Termine in verschiedenen Orten in Westfalen-Lippe geben.

Bäuerinnen öffnen ihre Hoftore und zeigen Gästen aus der Stadt, ebenso wie Nachbarinnen aus dem eigenen dort den eigenen Betrieb und beantworten Fragen rund um die Landwirtschaft. Oftmals mangelt es nicht an Interesse an der Landwirtschaft, sondern an Unwissenheit, wenn es zu Konflikten zwischen Landwirte und Verbrauchern kommt. In Gesprächen und mit Einblick hinter den Kulissen soll mit Vorurteilen aufgeräumt werden und Diskrepanzen abgebaut werden. Die Wahl des Schuhwerks ist dabei ganz flexibel, auch ohne Pumps, mit oder ohne Latzhose ist jeder willkommen.

Unser neues Kinderbuch: Wir Kinder vom Hof

20 Jahre nach "Benni, Lissy und ein Haus voll Tiere" waren die Landfrauen des Kreises Warendorf an der Entstehung eines weiteren, realitätsnahen Kinderbuchs zum Thema Landwirtschaft aktiv beteiligt.

Mit "Wir Kinder vom Hof" von bringt der herausgebende Landwirtschaftsverlage aus Münster-Hiltrup ein reich bebildertes Sachbuch über moderne Landwirtschaft und das Landleben heute auf den Markt. Dabei werden viele Zusammenhänge kindgerecht erklärt. Anschaulich vermitteln die Fotos, wie Kinder aus Landwirtsfamilien spielen und die Besonderheiten am Leben auf dem Hof. Erhältlich ist das Buch unter der ISBN 978-3-7843-5392-0 über alle bekannten Buchhandlungen (auch Online) sowie in der Kreisgeschäftsstelle in Warendorf und bei allen Kreisvorstandmitgliedern.

Ausbildung zur Agrarbürofachfrau

Ein neuer Lehrgang startet bei ausreichender Anmeldezahl ab Herbst 2020. Bei Interesse setzen Sie sich mit der Geschäftsführerin Margret Bergmann in Verbindung. 

Nur wenn Sie sich als Interessentin frühzeitig anmelden, kann ein neuer Kurs geplant werden. Informationen zu den Inhalten oder zum Ablauf sowie zu den Voraussetzungen erhalten Sie in der Kreisgeschäftsstelle oder im Beratungsbüro der LWK in Warendorf.

In einer Plattform, einer Internetseite bietet die Landwirtschaftskammer NRW unter www.netzwerk-agrarbuero.de ein großes Weiterbildungsangebot, Downloads, Formulare und Informationen rund um den Aufgabenbereich Agrarbüro.