Alle Jahre wieder.....

Am Samstag, den 06. Juli 2019 war es endlich  wieder so weit. Die ehemaligen und aktuellen Kreisvorstandsmitglieder haben sich getroffen und gemeinsam einen wunderschönen Tag in Siegen verbracht. Es wurde gestrahlt, gelacht, gedrückt und jede Menge gebabbelt.

Organisiert hatte die Fahrt mit dem Hübbelbummler und gleichzeitiger Stadtführung unsere Ellen Hillmann. Anschließend konnten sich alle im Cafe del Sol im Siegener Stadtteil Hermelsbach erholen und mit einem leckeren Essen stärken.

Etwas enttäuscht zeigte sich Ellen darüber, dass von den fast 50 eingeladenen Personen nur 18 zugesagt hatten. Aber die anwesenden Frauen waren begeistert von den schönen Stunden in Siegen und freuen sich schon jetzt auf die Einladung in 2021.

Erlös wurde gespendet

Der Erlös der diesjährigen Waffel-Aktion auf dem Stünzel

wurde heute Vormittag in Bad Berleburg an den PK-Care

Pflegedienst überreicht.

Bilder aus der Meyer Werft Papenburg

Ein Schiff verlässt das Dock
Die Schiffsegmente werden zusammengefügt
Ein Schiff im Rohbau
 

Meyer-Werft sorgte für ein ungläubiges Staunen

Herzliche Grüße erreichten uns von unseren Landfrauen vom Mehrtagesausflug nach Papenburg

Drei-Tages-Reise führte die heimischen Landfrauen ins Emsland.

30 Landfrauen aus Siegen-Wittgenstein genossen jetzt eine wunderschöne Drei-Tages-Reise ins Emsland. Nach der Ankunft in Papenburg erwartete die Frauen eine 90-minütige, informative Stadtrundfahrt durch die rund 40 000 Einwohner große Stadt. Beim gemeinsamen Abendessen in einer alten Schule wurden die Frauen von einem Klabautermann empfangen, der in lustiger Weise allerlei über die Moorbearbeitung und den Schiffbau in der Region preis gab. Einige der Besucherinnen aus Siegen-Wittgenstein legten sogar ein Knotendiplom ab.

Der zweite Tag startete mit der Besichtigung der bekannten Meyer-Werft, wo man aus dem Staunen über den Bau der großen Kreuzfahrtschiffe nicht mehr raus kam. Am Nachmittag sah das Programm den Besuch des Berentzen-Hofes mit Erlebnisführung durch die Museumsbrennerei und des Besucherzentrums mit Produktverkostung vor.

Auf der Rückfahrt am dritten Tag wurde in Emsbüren Station gemacht und die dortige Emsflower Erlebniswelt besichtigt. Die ein oder andere Blume wurde von den Landfrauen anschließend mit in die Heimat genommen. Diese Reise wird den Teilnehmerinnen bestimmt noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Kreisprogramm 2018/19 Mai-Juni