Ortsverbandsversammlung mit Wahlen - Januar 2018

 

Die diesjährige Ortsverbandsversammlung fand mit guter Beteiligung im Gasthaus "Kreft" statt. Auf dem Plan standen in diesem Jahr die Vorstandswahlen. Für eine weitere "Amtszeit" stellten sich Regina Krüger und ihr gut eingespieltes Team weiterhin zur Verfügung. Ihr Engagement wurde durch einstimmige Wiederwahl von den anwesenden Mitgliedern gern bestätigt.
Wechsel gab es bei den Ortslandfrauen, von denen einige verabschiedet wurden. Die dadurch entstandene Lücke wurde durch Umverteilung geschlossen, auch konnte für dieses Ehrenamt eine neue Ortslandfrau gewonnen werden.
Für Unterhaltung und Information, nach genüsslichem Kaffeetrinken, sorgte Buchautor Bernd Ellerbrock mit seinem Portrait  des "Mittellandkanals". Einige der Anwesenden hatten früher darin das Schwimmen erlernt und sogar noch heute wagen einige den Sprung hinein für eine Abkühlung.
Mit Ehrung der aussscheidenden und bleibenden Ortslandfrauen dankte Regina Krüger Allen für Ihre Unterstützung und nach Infos über Arbeit und Aktionen des Seniorenbeirates der Gemeinde Hille endete die Versammlung. 

...Fotos

Oktober 2017 Irish-Folk-Abend

Ein unterhaltsames Programm bot sich den LandFrauen im voll besetzten Südhemmer Gemeindehaus. Die fünf Musiker der Irish Folk Band "Letter Frack" aus Minden begleiteten den Mottoabend "Irland" mit fetzigen Songs aber auch einfühlsamen Balladen und sorgten für eine tolle Stimmung.
Mit Irish Stew, Kilkenny und Guinness Bier war für eine landestypische Versorgung durch das Orgateam gesorgt und neben Zeit zum Klönen gab es Lesungen aus einem kuriosen Reiseführer. Alle Teilnehmerinnen hatten Spaß an diesem überaus gelungenen Abend, auch ohne Riverdance.

weitere Fotos

Mai 2017 - Hille erleben - ein Ort stellt sich vor

Über 80 LandFrauen fanden sich am frühen Abend im Hiller Ortszentrum ein, um zu Fuß die Sehenswürdigkeiten des Dorfes zu erkunden.

Nach einem ortstypischen Begrüßungsschluck aus der Produktion der ehemaligen hiesigen Brennerei Meyer, zog die Gruppe durch den Katzenweg zur Hiller Kirche, um von Pastor Fischer wissenswertes um das Gebäude zu erfahren.Hier gaben uns die vier „Hiller Stimmen“ eine Kostprobe ihres Könnens uns sangen auch mit uns.

Weiter, vorbei an Reimlers Teich und Hof, führte uns die Hiller LanfFrau und Gästeführerin, Iris Niermeyer, zu zwei der alteingesessenen Firmen, Fleischerei Meyer und Mühle Meier. Hier gab es für die LandFrauen nicht nur wertvolle Informationen zu Firmen und Arbeitsweisen sondern auch einen kleine Stärkung mit Schmalzbroten und Mettwürstchen.

So konnten wir unser Ziel, den Schießstand des Schützenvereins „Viktoria Hille“ gut erreichen. Unterhalten durch einen Sketch unserer Laienspieler aus Mindenerwald, ließen wir uns das vorbereitete Büffet schmecken und genossen noch den restlichen Abend bei Bier und Plauderei.

weitere Fotos

und ein Bericht vom Mindender Tageblatt - Ausgabe Hille extra Juli 2017

Juni 2016 - Hahlen erleben - ein Ort stellt sich vor

Die diesjährige Einladung kam aus Hahlen. Über 90 Landfrauen ließen sich überraschen, was diese Ortschaft so interessant macht. Ein Spaziergang führte zum Yachthafen, die Marien-Kapelle wurde besichtigt und der Kranzreiterverein empfing die Gäste originalgetreu mit Schluck und musikalischer Begleitung durch den Spielmannzug.
Zum Abschluss, nach einer regenreichen Tour, wurde in „Krougels“-Kulturscheune eine ordentliche Stärkung serviert und die Laienspielgruppe unterhielt mit zwei lustigen Stücken.

Dem Organisationsteam um Elke Rohlfing danken wir für eine wunderbaren, unterhaltsamen Abend.
... weitere Fotos

Mai 2016 - Porzellanmanufaktur und Kloster Corvey

Die diesjährige Tagesfahrt führte zur Porzellanmanufaktur Fürstenberg, in der seit 1747 wertvolles Porzellan, größtenteils in Handarbeit, gefertigt wird.

 

 

Weiter ging es dann auf Entdeckungstour nach Höxter zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unter fachkundiger Führung konnte die mehr als 1200-jährigen Geschichte des Klosters Corvey entdeckt werden.

Mai 2016 - Boule-Turnier im Kurpark

Ein besonderes Event organisierte der Vorstand für seine Ortslandfrauen im Mai, als Dank für ihre Unterstützung. Die Austragung eines Boule-Turniers, auf 4 Bahnen und unter fachlicher Anleitung gespielt, fand bei allen Teilnehmerinnen großen Anklang. Bestes Wetter und Verpflegung rundeten ein einen wunderschönen Tag ab!

Einige Fotos finden Sie hier

 

 

April 2016 - Betriebsbesichtigung Dannemann und Stadtrundgang Lübbecke

Es muss nicht immer eine lange Reise sein, auch nahliegende Städte lohnen eine Erkundung.
So entdeckten wir die Stadt Lübbecke unter dem Thema ihrer industriellen Entwicklung. Zunächst erhielten wir eine sachkundige Führung durch die Produktionshallen der Firma Dannemann, die weltweit für ihre Zigarren und Zigarillos bekannt ist.
Zur Vertiefung des Themas ging es dann, nach angemessener Stärkung, weiter in Lübbeckes schöne Altstadt. Eine Stadtführung mit Uwe Feldmann führte uns zu den Ursprüngen der alteingesessenen Betriebe seit Gründung im 19. Jahrhundert, deren Gebäude teilweise noch erhalten sind.
Zeit blieb nach diesem informativen Tag auch für die „Entdeckung“ der Lübbecker Einkaufsstraße.

Mai 2015 - Holzhausen erleben - ein Ort stellt sich vor

Mehr als 90 LandFrauen trafen sich in der Holzhauser Handwerkscheune und wurden, nach herzlicher Begrüßung durch die Gastgeberinnen, zur Dorfrundfahrt (gesponsort vom ortsansässigen Busunternehmen Bremmert) eingeladen.

 

Hanna Hartmann, als Holzhauser Urgestein, gab unterwegs Infos zu „Land & Leuten“, Gebäuden und deren frühere Nutzung, Wiederherstellung der Röthekuhle, Geschäften und ortsansässigen Firmen.

Unser Stopp und Besuch der Kirche (erbaut in der Reformationszeit 1560) mit Informationen zur Kirchengemeinde durch Pastor Niedermeier fand ebenfalls reges Interesse.

Wieder vor Ort, berichtete Rosi Ullrich von den Aktivitäten des Heimatvereins zur Restaurierung der Durchfahrtsscheune zur Scheune des Handwerks. Die alte Dorfschmiede konnten wir in Betrieb sehen.

Für weitere Information und Unterhaltung sorgten zum einen der Vortrag eines ortsansässigen Bio-Bauern, zum anderen der Sketch von Hanna und Ulla. Sie klönten und tratschten vergnüglich über wissenswertes zur Ortschaft in vergangenen Zeiten und gaben Anekdoten zum Besten.

Der "kleine Imbiss" durfte landfrauenüblich nicht fehlen, er entpuppte sich als ein reichhaltiges Buffet, mit allem was das Herz begehrt.

 

Wir bedanken uns herzlich für die schöne Zeit in Holzhausen und freuen uns schon auf´s nächste Dorf....

 

Mai 2015 - Stadtrundgang in Espelkamp

In Fahrgemeinschaften trafen wir uns auf dem Parkplatz am Rathaus Espelkamp, Wilhelm-Kern-Platz zur "Großen Acht um das Rathaus"

 

Eine wirtschaftliche Lokomotive im Mühlenkreis Minden-Lübbecke und kulturelles Herz der Region ist Espelkamp. Die Stadt wurde 1229 erstmals urkundlich erwähnt und wuchs in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf den Resten einer ehemaligen Heeresmunitionsanstalt zunächst als Lager für Kriegsflüchtlinge, später als moderne Plansiedling für Vertriebene und Immigranten zur Stadt heran. Dies und vieles mehr erfuhren wir bei unserem Stadtrundgang mit Führung.

 

Anschließend war unser Ziel das Espelkamper Familien-Unternehmen TÖNSMANN. "Entdecken, Erleben und Genießen" heißt es im Teppich-Museum. Geschichte, Kultur und zum Kunsthandwerk sind die Themen, die in einem geführten Rundgang unterhaltsam präsentiert wurden. Zum Abschluss wurden hier unser unterhaltsamer Tag mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken beendet.