Kulinarischer Kürbis-Schnitzkurs auf dem Hof Ligges

Mit 15 LandFrauen reisten wir am 12.10. nach Kamen zum familiengeführten Kürbishof Ligges. Wohin wir auch schauten, erblickten wir Kürbisse in allen Formen und Farben. Was in den 90ern klein begann, haben Ute und Volker Ligges zu einem weit über die Grenzen bekannten dekorativen und kulinarischen Augenschmauß aufgebaut. Mit über 200 verschiedenen Zier- und Esskürbissen überwältigte die Landwirtsfamilie uns LandFrauen aus dem Märkischen Kreis. Der Kürbis als ein altes Wintergemüse ist durch seinen hohen Vit.A -und Zinkgehalt zu einem wahren Superfood herangewachsen. Unter fachlicher Anleitung schnitzten wir uns alle einen großen Kürbis, um die bösen Geister zu vertreiben. Anschließend stärkten wir uns mit saftigem Kürbiskuchen und einem kräftigen Kaffee... und wer wollte auch mit einem fruchtigem Kürbissekt. Der abschließende Rundgang durch die herbstlich dekorierte Deele erbrachte für viele von uns ein kleines Einkaufserlebnis. Ein großes Dankeschön an die Organisatorinnen!  Der Nachmittag war wieder eine Bereicherung!

awi

Besuch auf Gut Nordhausen- LandFrauen zeigen Flagge

Am 21.09.19 bei herrlichem Wetter mit sommerlichen Temperaturen besichtigten 20 LandFrauen das Gut Nordhausen der Familie Rahlenbeck in Iserlohn-Kalthof und nahmen damit an der bundesweiten Aktion" LandFrauen zeigen Flagge" teil.

Die Familie bewirtschaftet den Hof im Haupterwerb mit den Geschäftszweigen Geflügelhaltung und Schweinemast. Das Augenmerk liegt hier auf der BIO Freilandhaltung der Eierproduktion. In diesem Bereich besitzt die Familie Rahlnebeck auch die Monopolstellung in dieser Region, denn diese Haltungsweise auf der ökologischen Art gibt es nur in Iserlohn-Kalthof.

Die Eier werden von vielen EDEKA und REWE Märkten in der Region vertrieben.

Der Nachmittag startete mit der Hofführung und der Besichtigung des BIO Hühnerstalls. Ulrich Rahlenbeck erklärte alles zur Haltung und Pflege der Hühner und stand den wissbegierigen LandFrauen Rede und Antwort. Die Gäste bekamen einen guten Einblick in die BIO Legehennenhaltung. Sie durften hautnah erleben, wie die Hühner in dem Stall und im Auslauf leben. Trotz der hohen Anzahl der Tiere im Stall (14000 Stück) waren die Hennen sehr ruhig und neugierig. Die Unterschiede zwischen BIO und konventioneller Hühnerhaltung sind mehr Platz im Stall, BIO Futter und BIO Küken, d.h. sowohl die Küken als auch das Futter werden von anderen BIO Betrieben gekauft. Jeder Henne ob BIO oder konventionell steht in der Freilandhaltung vier qm Auslauf zur Verfügung.

Im Anschluss an die Hofführung wurden die LandFrauen noch perfekt von Uta Rahlenbeck verpflegt. Neben Kaffee und selbstgemachten Kuchen gab es noch leckere Schinkenbrote mit Spiegelei unter dem großen schattenspendenden Wallnussbaum.

Der Nachmittag wurde abgerundet mit einem Besuch im Hofladen von Frau Rahlenbeck. Hier wurde den LandFrauen einiges zu den alten und neuen Produkten im Shabby Chic Look erzählt. Anschließend durfte natürlich auch noch das eine oder andere Produkt den Besitzer wechseln.

Die Familie Rahlenbeck hat den LandFrauen gezeigt, wie moderne Landwirtschaft gelebt wird und hierfür bedanken wir uns recht herzlich.

Janine Potthoff

Land und Lecker in Attern!!

Einen kulinarischen Gaumenschmaus sowie einen dekorativen Augenschmaus erlebten 17 LandFrauen unseres Verbandes in Attern bei Silke und Janine Potthof. Das Abschlussgrillen als Höhepunkt des LandFrauenjahres 2018/19 war ein voller Erfolg! Silke und Janine sorgten in der ausgeräumten Garage für beste Feierbedingungen, dem auch ein kräftiges Gewitter nichts anhaben konnte. Mit gekühlten Getränken, leckerem Grillfleisch und süßen, cremigen Desserts verwöhnten die Gastgeber die Damen vom Lande. Salate, Dipps, Brot und vieles mehr brachten die Gäste dann selber mit. Die Dekoration stimmte perfekt mit den LandFrauenfarben des Jahresprogramms und zum Ende erhielt jede noch einen selbstgemachten Holunderblüten-Apfelgelee mit den besten Grüßen der Gastgeberinnen.

Liebe Silke, liebe Janine, volle Punktzahl für Land und Lecker in Attern!

LandFrauen erkunden Luftschutzstollen

Am 09.05.19 trafen sich unsere LandFrauen, um unter informativer und anschaulicher Führung und Schilderung durch M.A. Peter Häussers die "Iserlohner Stadtkatakomben" zu besichtigen und im Stadtmuseum selbst viel Wissenswertes über diesen Teil lokaler Geschichte zu entdecken.

Die Anlage diente dem Schutz vor alliierten Luftangriffen. Tief unter der Altstadt konnte jene Zeitgeschichte direkt vor Ort in nahezu unveränderten Räumen unmittelbar nachempfunden, reflektiert und erfahrbar gemacht werden. Dies wirkte eingängig auf die Gruppe, die nachfragte und sann und letztlich äußerte, welches nicht selbstverständliche Glück wir haben, keinen solchen Krieg erlebt zu haben. Im Resümee bot sich uns eine sehr sehenswerte und intensive Veranstaltung, die alle berührte und gewiss für die Geschehnisse hier vor unsere Haustür sensibilisierte. Der Abschluss führte uns ins Forsthaus Löhen, um dort das Erlebte und Vieles mehr bei Speis und Trank auslingen zu lassen und uns auszutauschen.

Text und Bild von Anna Spannagel

Rosen, Ranukeln und ein bisschen Grün...

Ein weiteres Highligt von unserem aktiven Vorstandsteam!

Mit neun LandFrauen verbrachten wir einen kreativen, informativen und geselligen Abend in der

"Blumenwerkstatt im Hof" in Iserlohn-Oestrich. Ingrid Hemmert und ihre Mitarbeiterin führten uns mit viel Geduld und Hilfestellung in die Gestaltung einer "Rosentorte" ein. Wir bastelten in fröhlicher Gemeinschaft  österliche und frühlingshafte Tischgestecke aus frischen Blumen.

Ein toller Abend, Danke Annette!

Jahreshauptversammlung mit Besuch vom Kreisvorstand

Zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßte das Vorstandsteam mit Annette Herms und Simone Waßmuth 22 Mitglieder im Gasthof Daute. Souverän führten beide durch das offizielle Programm. Unser junger Verband ist stetig auf Wachstumskurs. Derzeit zählen 34 LandFrauen zu unserer Gruppe. Mit großem Applaus begrüßte die Versammlung die Wahl von Janine Potthof in den geschäftsführenden Vorstand. Die 33 Jahre junge Bäuerin im Nebenerwerb möchte mit ihrem beruflichen Hintergrund den Verband bereichern. 

Anja Will berichtete von dem Projekt des Deutschen LandFrauenverbandes zur Ernährungsbildung in Ghana. Mit ghanaischen Lockerungsübungen und imposanten Bildern erhielten die Anwesenden einen kleinen Einblick in das Leben auf dem afrikanischen Kontinent.

Zum Abschluss ehrten Bärbel Balke und Annette Höfinghoff als Vertretung des Kreisvorstandes Anja Will für 16 Jahre Vorstandsarbeit auf Kreisebene mit einem umfangreichen und emotionalem Fotobuch. 

Nach fast drei Stunden endete ein gemütlicher, informativer und geselliger Abend für alle Beteiligten!

 

"Hände sprechen Bände"

Am 28.01.19 trafen sich 11 LandFrauen zu einem geselligen und informativen Abend in der Gaststätte Daute.

Unter der Leitung der Kosmetikberaterin Marion Hartung aus Iserlohn-Kalthof lernten die Damen viel Wissenswertes in Theorie und Praxis zum Thema "Händepflege".Die praktische Anwendung der Produkte der Schweizer Firma DEESSE und nette Gespräche ließen den Abend zu einem entspannten Ausklang des Tages werden.