Feuerwehrbesuch mit Kindern vom 22.03.2017

Die jungen Landfrauen besichtigten die Berufsfeuerwehr und Rettungswache in Lüdenscheid. Die 90 Minuten sind wie im Flug vergangen und allen hat es super gut gefallen!

 

Weitere Fotos siehe Bildergalerie!

 

Fotoquelle: Magdalena Kremer

Pumps @ Bauernhof am 11.03.2017 (Kopie 1)

Große Führung im Milchviehbetrieb bei Familie Hettesheimer

Zum Mottotag am Samstag, 11.03.2017 sind nicht nur Kinder herzlich willkommen!

Es wird eine sehr interessante Führung durch den modernen Stall geben und einen Einblick ins große Melkhaus mit 32 Kühen. Fragen, wie zum Beispiel: "Wieviel Liter Milch gibt eine Kuh?", "Wieviel Wasser trinken Kühe?" oder "Was fressen Kühe?" können direkt beantwortet werden.

Anschließend können dann die Eindrücke bei Kaffee und Kuchen verinnerlicht werden!

Anmeldungen bitte bis zum 09.03.2017 

(Fotoquelle Sylvia Grafe)

weiter Fotos in der Bildergalerie

 

Vortrag Naturapotheke vom 16. 02.2017 (Kopie 1)

Die heilenden "Unkräuter"

Das Thema Naturapotheke wurde uns von Karola Wolf nahe gebracht. Sobald man einen Spatziergang macht, kann man am Wegesrand die tollsten Kräuter für seine Gesundheit finden. Angefangen von Mädesüss bis zum eigentlich unbeliebten Giersch findet man alles um sich fit für den Alltag zu halten.

fileadmin/dateien/verband/kreisverbaende/mkerh/kierspe/Fotos_2017/IMG-20170223-WA0001.jpg

Stammtisch der Gruppe Seniorinnen

An jedem 1. Montag im Monat findet um 19.00 Uhr der Stammtisch

in der Gaststätte "Zum Alten Bahnhof" in Kierspe statt.

Vortrag Homöopathie

Liebe LandFrauen,

 

am 01. Februar 2012 haben wir einen Vortrag über Homöopathie gehört. Herr Oliver Speer berichtete zu dem Thema "Natürlich und gesund älter werden". Er stellte hierbei die Ozontherapie vor, bei der u. a.  das Immunsystem gestärkt und die Durchblutung des Körpers verbessert werden. Zum Thema Osteoporose stellte er diverse Möglichkeiten vor, mit denen man diese Krankheit vorbeugen kann. Besonders ging er noch auf die Funktion des Darms ein, nach dem Motto "Man ist, was man ißt!". Er stellte verschiedene Möglichkeiten vor, wie man einen gesunden Darm bekommt und natürlich wie man eine Untersuchung durchführen lassen kann, die nicht so unangenehm ist wie eine Darmspiegelung. Weiterhin berichtete er über die verschiedenen Mittel, die in der Homöopathie zur Anwendung kommen und wie es sich hier mit den "Potenzen" verhält. Dabei ging er auch noch einmal intensiv auf den Säure-Basen Haushalt des Körpers ein, der bei den meisten Menschen im Ungleichgewicht ist. Die anschließende Diskussion und die offenen Fragen beantwortete Herr Speer sehr ausführlich und alle Anwesenden hatten einen informativen und interessanten Vortragsabend erlebt.