Line Dance einmal im Monat um 19.00 Uhr im Tanz Treff Hey, Herforder Str. 43-45, Lemgo

Line Dance macht uns so viel Spaß, dass aus einem Schnupperkurs im Oktober 2015 ein monatliches Treffen am ersten, zweiten oder dritten Montag im Monat geworden ist.

Unser nächstes Treffen ist am 18.11.2019, dieses Mal am dritten Montag im Monat.

Beim Line Dance tanzen alle zusammen in der Gruppe, aufgestellt in Reihen und Linien, die gleichen Schritte.

Wir tanzen sowohl Partytänze zu Discomusik als auch Latino-Linedance zu lateinamerikanischen Rhythmen wie Rumba, Cha, Cha, Cha oder Salsa. Wer sich bei guter Musik im Takt mitbewegt, weiß dass Tanzen Spaß macht - mit und ohne Partner. Jede, die Spaß an der Bewegung und Musik hat, sollte sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen!

Haben Sie Interesse, dann kommen Sie einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf neue Frauen in unserer Gruppe. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich. Weitere Informationen

Weitere Info:    bei Ilse Petig, Tel. 05263 954316, landfrauen-lippe@petig.eu

Umlage:           für Mitglieder 7,50 € / TN, für Nichtmitglieder 10 €

Fotos von verschiedenen Line Dance Treffen können Sie in der Bildergalerie anschauen.

"Für Beine, Hirn und Lachmuskeln"... weiterlesen Wochenblatt-Folge 45/2016

LandFrauen spenden für die Dr. Clowns im Klinikum Lippe

Anlässlich des Jubiläumsmarathons zum 70-jährigen Bestehen des wllv unter dem Motto "Wir schenken Anderen" und zu unserem eigenem 70. Jubiläum veranstalteten wir Anfang Juni 2018 ein Benefizkonzert mit der Big Band des Musikvereins Oerlinghausen und dem Chor "Chor & More" aus Schlangen. Nun überreichten wir eine Spende in Höhe von 1000 € an Ewald Gancer, dem Vorsitzenden des Vereins cultur-tupfer e.V. - Kulturverein im Klinikum Lippe Detmold, zur Finanzierung der Dr. Clowns. Einmal wöchentlich, jeden Donnerstag, sind zwei Clowns in der Familienklinik Lippe im Einsatz und lenken mit ihrem Auftritt die Kinder ein wenig vom Alltag in der Klinik ab.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten der Benefizveranstaltung und bei den Gästen für die großzügigen Spenden.

KreislandFrauen setzen sich für "FAIRTRADE-Produkte" ein

Der Kreis Lippe ist "FAIRTRADE - Landkreis" und hat am 2. April 2017 die Zertifizierungsurkunde überreicht bekommen. Wir Kreislandfrauen haben als Verein mit dazu beigetragen, die Kriterien zu erfüllen und werden auf unseren Veranstaltungen FAIRTRADE-Produkte wie Kaffee und Tee anbieten. Außerdem werden wir uns in Zukunft auch für fairen Handel bezüglich regionaler landwirtschaftlicher Produkte einsetzen. Es ist nicht vertretbar, dass 1 l Milch weniger als ein 1 l Mineralwasser kostet!

Hier geht's zum Bericht der LZ,im abgebildeten Foto rechts: Bettina Hörstmeier (stellvertretende Kreisvorsitzende), Mitglied der Steuerungsgruppe. Lippische LandFrauen mischen auch hier mit.

"Bauer Unser" gibt Einblick in die knallharte Realität der Bauern

LandFrauen, "Landmänner" und Gäste sahen am 20.11.2017 den Film "BAUER UNSER - billige Nahrung teuer erkauft". Der Film gab Einblick in die Produktionsbedingungen verschiedener landwirtschaftlicher Betriebe, in die Situation der weiterverarbeitenden Industrie und Handel. Anschließend fand eine rege Diskussion mit unserer Vorsitzenden Ingeborg Schlawig Stuckmann statt.

LandFrauen auf Pilgertour 2017

Bei unserer zweiten Etappe am 16. September sind wir von Falkenhagen nach Schwalenberg unterwegs gewesen. Zur dritten Tour im Mai 2018 von Sonneborn nach Blomberg sind auch Gäste herzlich eingeladen.

In Begleitung von zwei Pilgerbegleiterinnen der Lippischen Landeskirche, weiterlesen ... Pressebericht "Wir in Lippe", LZ-Beilage

LandFrauen unterwegs an der Mosel, in Trier und Luxemburg

Vom 31. August bis 3. September erlebten 44 lippische Landfrauen unvergessliche Tage an der Mosel. Von ihrem Standquartier in Trier aus haben sie u. a. Ausflüge nach Bernkastel-Kues, Cochem, Luxemburg und eine Schifffahrt auf der Mosel mit anschließendem Besuch bei einem Winzer in Mehring unternommen. Außerdem wurden eine Destillerie und ein Obsthof besichtigt.

weiterlesen... Pressebericht "Wir in Lippe" (LZ)

Fotos gibt es in der Bildergalerie anzuschauen.

Sommerakademie 2017 - Es tut sich was auf dem Land

- Der Bürgerverein Wülfer-Bexten wurde uns am 8. Mai vorgestellt. Der Vorsitzende Hans Carell informierte über die Geschichte und Aktivitäten des Bürgervereins mit Jugendarbeit, Boulegruppe, Erzählcafe usw.Link zur Homepage

- Den Bürgerladen Lipperreihe (nahkauf) besuchtenwiram 12. Juni gemeinsam mit Oerlinghausens Bürgermeister Dirk Becker.  Bericht der LZ Vereinsbeilage "Wir in Lippe"

- Ein ehemaliges Bauerndorf wandelt sich  Dalborn war unser dritter Sommerakademie-Termin. In der Kulturkneipe "Alter Jäger" bekamen wir am 3. Juli einen Einblick in:

die Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi),

den Verein "Lebendiges Miteinander e.V."

und die "Lebensgemeinschaft Dalborn eG"

Fotos von Dalborn gibt es in der Bildergalerie anzuschauen, Pressebericht in "Wir in Lippe", LZ

- Es tut sich was im Kalletal - Bürgerbus und der „Kleine Kalle“ vernetzen die Ortsteile im Kalletal. Am 4. September stellten uns Bürgermeister Mario Hecker und der Geschäftsführer der KVG (Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe), Achim Oberwöhrmeier, in Hohenhausen das Projekt vor.Anschließend wurde der landwirtschaftliche Betrieb Voß-Krüger mit „Software-Schmiede“ und Rhabarberanbau besichtigt.

LandFrauen sehen Handballspiel TBV Lemgo - Gummersbach

Der KreislandFrauenverband war am 21. März 2017 Verein der Woche in der LZ-Beilage "Wir in Lippe" und bekam als Dankeschön von der LZ 50 Tickets für ein Heimspiel des TBV-Lemgo geschenkt.

Am 10. Juni waren wir nun in der Lipperlandhalle live mit dabei als es im letzten Spiel der Saison 2016/2017 gegen den VfL Gummersbach darum ging, den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga zu sichern. Von Anfang an standen wir unter großer Anspannung. Während der TBV zunächst mit 2 Toren in Führung ging, kam der VfL Gummersbach immer wieder ran und führte sogar zweimal. Bei einem Stand von 31:31, zwei Minuten vor Schluss bebte die Halle, keiner saß mehr auf seinem Platz. 20 Sekunden vor Schluss fiel das entscheidende Tor zum 32:31 und der Klassenerhalt war geschafft. Alle waren erleichtert und freuten sich für den TBV.

Für uns Landfrauen wird das spannende Handballspiel zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, für das wir uns ganz herzlich bei der LZ (Lippischen Landeszeitung) bedanken.

LandFrauen auf Pilgertour von Reelkirchen nach Horn Mai 2017

Die Weite der Felder genießen, im Wald die Stille fühlen, Kirchen als Orte der Ruhe und Kraft und der Begegnung erleben. Genau dieses wollten 14 Landfrauen und machten sich am 13. Mai mit Friederike Heer, Hanna Liedke und Dagmar Heer, Pilgerbegleiterinnen der lippischen Landeskirche, auf den Weg, ihre erste Pilgerstrecke von Reelkirchen nach Horn zu erwandern, von Kirche zu Kirche durch die vielfältige und reizvolle Landschaft Lippes.

Beim begleiteten Pilgern können meditative Impulse, Zeiten des Schweigens, Lieder und Gebete auf dem Weg beitragen, aus dem Alltag auszusteigen und wieder zurückzukehren zu den Fragen nach dem Sinn des Daseins, nach Gott und der Welt.

Vom Treffpunkt vor der evangelischen Kirche in Horn ging es mit Taxis zum Startort nach Reelkirchen. Bevor es in der Kirche ... weiterlesen ("Wir in Lippe", LZ )

Landfrauen üben sich im Bogenschießen

Das traditionelle Bogenschießen, eine der ältesten Jagdformen der Menschheit, mit Bögen, an denen kein technisches Zubehör angebracht ist, gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Ein besonderes Merkmal des Bogensportes ist, durch Ruhe und Konzentration einen immer gleichbleibenden Schussablauf zu erlangen.

Am 1. April machten sich ein paar Landfrauen ausgerüstet mit Bogen, Pfeilen, Köcher, Fingerschutz und Schießhandschuh auf den Weg, das Bogenschießen einmal auszuprobieren. Martin Kohlwey, erfahrener Bogenschütze und Bogenbauer, führte sie auf einem vorbereiteten Parcours mit Zielscheiben und Tierattrappen durch den Wald, in der Nähe von Bad Salzuflen.

Es machte den Teilnehmerinnen so viel Spaß, dass das Bogenschießen im nächsten Jahr im neuen Programm 2017/18 wieder mit angeboten wird.

Kindergarten-Aktion der Landfrauen Alverdissen

Die Landfrauen Alverdissen haben am 22. Oktober 2016 vorm Marktkauf Wiele in Barntup Pickert gebacken und möchten mit dem Erlös den Kindern der Barntruper Kindertagesstätten und Kindergärten die Landwirtschaft und gesunde Ernährung näher bringen. 

Mit Unterstützung von Andi Wiele kam eine stattliche Summe zustande, sodass die Kinder von 4 bis 6 Jahre aller sechs Barntruper Kindergärten und Kindertagesstätten für einen Vormittag auf den Hof der Bauernhof-Erlebnispädagogin Sabine Stock nach Kalletal-Osterholz eingeladen werden können.

Unter dem Motto: Gesunde Ernährung – „Vom Korn zum Brot“ erfahren die Kinder etwas über die Landwirtschaft und gesunde Ernährung. Sie lernen verschiedene Getreidesorten kennen, mahlen Korn zu Mehl, stellen einen Teig her und backen Brötchen im hofeigenen Lehmofen. Anschließend werden die Brötchen mit einem gesunden Aufstrich oder Belag verzehrt.

Da die Bauernhofbesuche der Kinder erst in der wärmeren Jahreszeit stattfinden und die Kinder nicht mit leeren Händen in ihre Einrichtungen zurück gehen, wurde jeder Kindertagesstätte und Kindergarten zusätzlich zum Gutschein das Bilderbuch "Wir Kinder vom Hof: Entdeckt mit uns die Landwirtschaft" überreicht.

Pickert und Leinen - Bruchmarkt Lemgo - 16. Oktober 2016

Am Sonntag waren wir mit unserem Pickertstand und unserem Leinenstand auf dem Bauernmarkt im Lippegarten vertreten.

Wenn Ihnen unser Pickert geschmeckt hat und Sie selbst einmal Pickert zubereiten möchten, dann schauen Sie in unser Landfrauenrezept "Lippischer Pickert".

Weitere Informationen über unsere Leinenaktion und im März 2015 gegründete Nähgruppe finden Sie weiter unten.

Unterwegs in der Holsteinischen Schweiz vom 04.-07.09.2016

4 Tage Lübeck, Eutin und Plöner Seenland

Die lippischen Landfrauen haben erlebnisreiche Tage in Schleswig-Holstein hinter sich: Von Lübeck aus haben sie Tagesfahrten nach Eutin, dem "Weimar des Nordens", und ins Plöner Seenland unternommen.

Weiterlesen... (Bericht Lippische Landes-Zeitung)

Fotos gibt es in der Bildergalerie anzuschauen.

Sommerakademie 2016 - Bildungseinrichtungen in Lippe

Im Zuge der Sommerakademie haben wir folgende Bildungseinrichtungen besucht:

  • Hochschule Ostwestfalen Lippe - Lemgo
  • Hochschule für Musik - Detmold
  • Seniorenuni EZUS - Horn-Bad Meinberg
  • Schloss Varenholz, Internat und private Real- und Sekundärschule

Weitere Informationen finden Sie hier!

Einen Pressebericht über den Besuch der Hochschule OWL am 2. Mai lesen Sie hier!

Einen Bericht über den Besuch der Seniorenuni am 4. Juli finden Sie auf der Homepage des EZUS(Europäisches Zentrum für universitäre Studien der Senioren Ostwestfalen-Lippe)

Internationales Backen mit Frauen aus dem nahen Osten

Der KreislandFrauenverband und Kristin Neudert vom Innovationszentrums "Mittelpunkt" Lemgo haben am 20. Juni 2016 zu einem gemeinsamen Backen mit Flüchtlingsfrauen eingeladen.

Frauen aus Syrien, Iran und Libanon und ein paar interessierte Gäste fanden sich in der Küche des Innovationszentrums ein, um gemeinsam zu backen oder auch nur zuzuschauen.

Beim Backen von Windbeuteln und Lippischen Pickert fand ein reger Austausch zwischen den Frauen und dem anwesenden Herrn statt.

Die Cremetorte aus Syrien ist der Renner weiterlesen ...

Tag der Landwirtschaft in Lage - Samstag, 11. Juni 2016

Der Westfälisch-Lippische Landwirtschafts-verband, Kreisverband Lippe (LLHV) und der Stadtmarketing-Verein Lage e.V. haben zum Tag der Landwirtschaft eingeladen.

Auf dem Marktplatz und in der Innenstadt von Lage fand ein vielseitiges, buntes Programm mit Informationen, Aktionen und Unterhaltung für die ganze Familie statt.  

In einer Vortrags- und Diskussionsrunde in der Martkirche und an den Ständen der Beteiligten gab es für die Besucher viel Interessantes rund um die Landwirtschaft zu hören und zu sehen.

Wir LandFrauen waren mit unserem Leinenstand und weiteren Attraktionen vertreten. In der Kreativwerkstatt von Sabine Stock hatten Kinder die Gelegenheit, aus Filz Frösche zu formen.

Fotos gibt es in der Bildergalerie anzuschauen!

LandFrauen spenden für Weserbergländer Herzen helfen e.V.

Michaela Rathkolb, Vorsitzende des Vereins "Weserbergländer Herzen helfen e.V." nahm während des KreisLandFrauentages am 16. April in der Stadthalle Detmold eine großzügige Spende der Landfrauen in Empfang.

Diese Summe kam zustande, weil zum Einen Referentin Prof. Dr. Ulrike Detmers zugunsten des Vereins auf ihr Honorar verzichtete und zum Anderen Spendenkörbchen durch die Reihen gingen, während Michaela Rathkolb ihren Verein "Weserbergländer Herzen helfen e.V." vorstellte. Der Verein näht Herzkissen für Brustkrebspatientinnen, Nesteldecken für Demenzkranke, "Alles wird gut Tücher", Tröstekissen für Kinder, Kuschelquilts usw.

 

 

Unter dem Motto "Altes Leinen für neue Ideen" sammeln wir altes Leinen, Bett- und Tischwäsche, Bänder und Spitzen ...

Diese Schätze verkaufen wir auf Märkten, bei Aktionen und Veranstaltungen, wie auf dem Bauernmarkt des Bruchmarktes in Lemgo.

Der Verkaufserlös  kommt allen ehrenamtlich tätigen Landfrauen in Lippe in Form von Weiterbildungskursen und Seminaren zugute.

Im März 2015 haben sich nähbegeisterte Landfrauen aus mehreren Ortsverbänden zur Landfrauen-Nähgruppe zusammengeschlossen, die sich regelmäßig in Hohenhausen trifft. Ein Teil der Stoffe, die im Rahmen der Aktion "Altes Leinen für neue Ideen" gespendet wurden, werden zu praktischen und schönen Dingen wie Brottaschen, Dutftherzen, Utensilos, Schürzen, Pinnwände usw. verarbeitet und ebenfalls auf Märkten und bei anderen Aktionen verkauft.

Die Landfrauen-Nähgruppe freut sich über weitere Stoffspenden sowie über neue Mitglieder, die Spaß am Nähen haben.

Möchten Sie unsere Aktion unterstützen und alte Leinenstoffe, Bett- und Tischwäsche aus Damast etc. spenden oder an der Nähgruppe teilnehmen, dann setzen Sie sich mit uns, dem Kreisvorstand oder den Ortsvorsitzenden, in Verbindung oder wenden Sie sich direkt an Annegret Keitmann, Tel. 05264 69935 in Hohenhausen.

Potsdam und BUGA 2015 im Havelland vom 13. - 16.09.2015

Auf unserer Reise nach Potsdam erlebten wir einen unvergeßlichen Landschafts- und Blütenzauber in der Havellandregion.

Wir besuchten die BUGA-Standorte Premnitz, Rathenow und Brandenburg und den Schau-Garten des weltweit bekannten Staudenzüchters Karl Foerster in Potsdam-Bornim. Weitere Stationen waren das Domstiftsgut Mötzow in Brandenburg, ein Tag Potsdam mit einer Gästeführerin und der Adolphshof, ein biologisch-dynamischer landwirtschaftlicher Betrieb in Lehrte.


Möchten Sie mehr über die Landfrauenfahrt nach Potsdam lesen, dann klicken Sie hier!

Fotos der Reise sind in der Bildergalerie zu sehen.

LandFrauen-Apfeltag auf dem Hof Helweg - Ortsverband Lage

Am 26. September 2015 fand unser zweiter LandFrauen-Apfeltag nach 2014 auf dem Hof von Karin Helweg, derVorsitzenden des Ortsverbandes Lage statt. Hautnah konnte miterlebt werden wie die eigenen Äpfel zu naturbelassenem Most verarbeitet werden. Die Äpfel wurden geschreddert und gepresst, der aufgegfangene Saft auf 70° erhitzt und heiß abgefüllt in 5 l Tetrapacks, vacuum verschlossen mit Ausgußhahn, nach Anbruch 3 bis 4 Monate haltbar. Der nächste LandFrauen-Apfeltag findet im Oktober 2016 im Ortsverband Teutoburg statt.

Einen Pressebericht lesen Sie hier!

LandFrauen "on tour" in der Schweiz vom 14. bis 19. Mai 2015

Genfer See - Montreux und die Region "Swiss Riviera"

Ziele der Landfrauenfahrt mit Stammquatier in Montreux waren Genf, Lausanne und das Berner Oberland. Weitere Highlights waren eine Fahrt mit dem Golden Pass Classic Zug nach Gstaad und ein Besuch der Schokoladenfabrik Cailler. 

Ingrid Breder verabschiedete sich als Reiseleiterin mit dieser wunderschönen Fahrt in die Schweiz von uns. In den letzten 15 Jahren hat sie zahlreiche Ein- und Mehrtagesfahrten organisiert und geleitet. Die Reisen werden uns noch lange in guter Erinnerung bleiben. Wir danken ihr ganz herzlich für die vielen schönen Erlebnisse!