Ehrenmedaille 2018 an Margret Melchior verliehen

Mit großem Stolz teilen wir an dieser Stelle mit, dass unserer ehemaligen Vorsitzenden Margret Melchior  auf unseren Vorschlag hin die Ehrenmedaille während des Neujahrsempfangs der Gemeinde Rödinghausen verliehen worden ist. Wir waren der Meinung, dass Margret Melchior dieser besonderen Auszeichnung würdig ist: Sie hat sich in den zurückliegenden Jahren in herausragender Weise ehrenamtlich für das Rödinghauser Gemeinwesen mit ganzer Kraft eingesetzt . Das Entscheidungsgremium rund um Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer schloss sich unserem Vorschlag an. In seiner Laudatio würdigte er im Besonderen die neuen Impulse, die Margret Melchior während Ihrer Zeit als Vorsitzende gesetzt hat. Dazu zählen beispielsweise die jährliche Kinder-Kartoffelparty, das Nähen der Herzkissen für Brustkrebspatientinnen sowie die Umsetzung und fortlaufende Betreuung des Kräutergartens am Atrium. »Denn sie gestaltet das Leben in unserer Gemeinde entscheidend mit« fasste Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer dieses Engagement zusammen.

Margret Melchior war zunächst sprachlos, als sie von der Auszeichnung erfuhr. Mit ihrem Verweis auf die gute Zusammenarbeit im Vorstandsteam und Verband nahm sie die Ehrenmedaille dankbar an. Wir gratulieren herzlich!

Mehr Bilder sind in unserer Galerie

Auf den Spuren des Landarztes: Radtour an der Schlei

Über das Fronleichnamswochenende starteten 26 Radlerinnen und Radler mit dem Reisedienst Aschemeyer zur viertägigen Radtour an die Schlei. Bei traumhaften Wetter fuhren wir zunächst bis Rendsburg und trafen dort unseren Radbegleiter Rolf. Unter seiner Leitung radelten wir am Nord-Ostsee-Kanal, erkundeten Damp 2000, Kappeln, Eckernförde, Arnis und Schleswig. Die Abende genossen wir in unserem Hotel Wittensee im gleichnamigen Ort. Die Stimmung der Gruppe war rundum gut - das lag sicherlich auch am guten Essen und Trinken sowie unseren köstlichen selbstgebackenen Kuchen. Selbst eine Buspanne konnte die gute Laune nicht verderben. Wir improvisierten und hatten Dank der Unterstützung von Rolfs Frau Frauke einen wunderschönen Tag. Am letzten Abend bedankten wir uns bei Frauke und Rolf herzlich für die perfekte Organisation und Begleitung und luden sie zu unserem Reisenachtreffen ein.
Eine kleine Auswahl der Aufnahmen sind in der Bildergalerie zu sehen.

Unternehmensbesichtigung: SOLARLUX in Melle

Nach einem herzlichen Empfang informierte uns ein kurzer Film mit den Eckdaten von SOLARLUX. Es folgte eine etwa zweistündige kurzweilige Betriebsbesichtigung. Das moderne, innovative Unternehmen hat in 2015 seine Niederlassungen Osnabrück-Fledder und Bissendorf zusammengelegt und in Melle den neuen SOLARLUX Campus errichtet. Auf dem Weg zur Fertigung markiert ein auf die Wand gebrachter Zeitstrahl alle wichtigen Ereignisse der Firmengeschichte: Der Bierdeckel, auf dem die erste Skizze von faltbaren Fenstern festgehalten wurde. Ein Bild vom Schuppen, wo die ersten Fensterflügel gefertigt wurden. Bis hin zum Spaten vom ersten Spatenstich des Neubaus in 2014. Wir haben sowohl die Fertigung, den Warenausgang als auch das Hochregallager besichtigt. Die optimale und moderne Umsetzung der Gebäudestruktur hat uns nachhaltig beeindruckt. Große Fensterfronten, sowohl in den Büros als auch in der Fertigung sorgen für viel Sonnenlicht = SOLARLUX ist hier überall Programm!
Im Anschluss konnten wir die Eindrücke beim gemeinsamen Essen im LeFeu Revue passieren lassen.

Durch die Aufnahmen in der Bildergalerie können Sie sich nun auch beeindrucken lassen.

10 Jahre Osterhähne



Kikerikie! Auch im 10. Jahr grüßen zwei Wochen vor Ostern die bunten Hähne an den Kirchen in Westkilver, Bieren und wie hier in Rödinghausen. In diesen winterlichen Tagen kommen sie besonders gut zur Geltung.

Ein herzlicher Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer für den Einsatz und die Unterstützung durch technisches Gerät - eindrucksvoll zu sehen in der Bildergalerie.

PowerFrauen bei Fretthold

Unter diesem Motto drangen wir Anfang Februar in die Männerdomäne ein. Die ganze Familie Beckmann sowie zahlreiche engagierte Mitarbeitende empfingen uns herzlich und verwöhnten uns mit Fingerfood, Suppe und Sekt.

Unter fachlicher und kompetenter Anleitung arbeiteten wir mit verschiedenen Werkzeugen wie Bohrmaschinen, Akkuschraubern, Sägen usw. Wir erhielten außerdem Informationen über die unterschiedlichen Materialien, deren Verarbeitung sowie Hilfsmittel und Bekleidung für Handwerker. So gehörte selbst das Fliesenlegen mit zum Kursprogramm. Wie im Handwerk üblich, erstellten wir auch unsere „Gesellenstücke“ und durften einen Blumenhocker und Schnapsglasbaum mitnehmen.

Unsere Anna-Lena fasst den Abend mit diesem O-Ton zusammen: Toll war der Powerfrauen-Werkzeug-Kurs bei Fretthold in Bünde: Vier Stunden werkeln, schrauben, schleifen, Sektchen, Schnittchen und viel zu lachen. Tommo den Superhandwerker von Kabel 1 kenne ich jetzt auch. Finger sind auch noch dran.

Fazit: ein rundum erfolgreicher und in jeder Hinsicht gelungener Abend.

Vielen Dank an Familie Beckmann und das Fretthold-Team!

Weitere Aufnahmen des Abends sind in unserer Bildergalerie zu finden.