von links: B. Hanfgarn, S. Plohr, R. Vahrenbrink, C. Langreck, C. Heuckmann, M. Neitemeier, A. Lippert, D. Wittenbrock

1. Vorsitzende

Cornelia Langreck,  33378 Rheda-Wiedenbrück, Meinersheide 24, Tel.: 05242/44495 

 

Stellvertretende Vorsitzende 

Dorette Wittenbrock, 33824 Werther, Schwarzer Weg 45, Tel. 05203/7111

Beate Hanfgarn, 33442 Herzebrock, Pixeler Straße 8, Tel.: 05245-1659

 

Weitere Vorstandsmitglider

Christiane Heuckmann, Greffen

Anja Lippert, Steinhagen

Martina Neitemeier, Benteler

Renate Vahrenbrink, Borgholzhausen

 

 

Geschäftsführerin 

Silvia Plohr, 48231 Warendorf, Waldenburger Str. 6, Tel.: 02581 / 6379-64

 

 

 

Westfälisch-Lippischer LandFrauenverband e.V. (wllv)

43.000 Mitglieder engagieren sich für die Gestaltung der Lebensverhältnisse in den ländlichen Regionen von Westfalen-Lippe.

Hier sind 20 Kreis- und rund 340 Ortsverbände in ein festes Netzwerk eingebunden.

Der wllv ist weder konfessionell noch politisch gebunden.

Die Stärke des Verbandes liegt in der Vielfalt:

Neben Bäuerinnen sind auch Frauen aus anderen Berufen auf allen Verbandsebenen aktiv. Durch ein breites, attraktives Angebot im beruflichen, gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Bereich fördert der wllv die Chancen und Qualifikationen von Frauen. So erhöht er die individuelle Lebensqualität seiner Mitglieder. Der Verband verantwortet eine effektive Interessensvertretung und Öffentlichkeitsarbeit sowie vor allem ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. Dies wird durch die Struktur von Orts-, Kreis- und Bezirksverbänden ermöglicht, so dass jedes einzelne Mitglied immer ein Sprachrohr und wirkungsvolle Gestaltungsmöglichkeiten findet.

Der Verband begleitet auf diese Weise erfolgreich gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen und den strukturellen Wandel im ländlichen Raum.

Durch die Mitgliedschaft im Deutschen LandFrauenverband (dlv) und dem Weltlandfrauenverband (ACWW) werden nationale und internationale Kontakte genutzt, um die Lebensqualität für die Menschen auf dem Lande zu gestalten.

Das Verbandssymbol ist die Biene. Sie steht als Zeichen für das Engagement der einzelnen Frau für andere Frauen und für die Gemeinschaft.