Erntedankfest am 06.10.2019

Das diesjährige Erntedankfest der katholischen Kirchengemeinde Billerbeck startete mit einem ansprechenden Gottesdienst im gut gefüllten Ludgerus-Dom. Die unterschiedlichen Erntegaben, welche die Landfrauen zusammen mit der Erntekrone arrangiert hatten, wurden stellvertretend für die gesamte Ernte gesegnet. Während des Gottesdienstes erzählten Menschen verschiedener Generationen, was die Ernte und der Dank für sie bedeuten: Von schwerer körperlicher Arbeit in den 50er Jahren, über die Hilfe und das Knowhow durch bessere Maschinen, Technik und Entwicklung in den verschiedensten Bereichen der Landwirtschaft bis hin zum jüngsten "Hobby-Landwirt" Jakob, der sich einfach nur darüber freut, während der Erntezeit bei seinem Nachbarn auf Trecker, Drescher und Häcksler mitfahren zu dürfen. Aber allen gemein war der Dank für unsere schöne Natur und Landschaft in der wir leben, in der es uns gut geht und von der wir trotz mancher widriger Umstände gut leben können.

Im Anschluss folgten zahlreiche Gottesdienstbesucher der Einladung des Landwirtschaftlichen Ortsvereins und der Landfrauen zum gemeinsamen Frühschoppen ins Pfarrheim. Bei Kaffee, Brötchen und kühlen Getränken ließ der Vorsitzende des LOV, Reinhold Thesing, das vergangene Jahr aus landwirtschaftlicher Sicht Revue passieren. Das Wetter konnte er kurz abhandeln: "Wie im letzten Jahr - zu trocken." Das wohl größte Projekt war der Abschluss des Glasfaserausbaus in den Außenbereichen. Über 500 Haushalte wurden angeschlossen und über 160km Glasfaserkabel verlegt.

So klang der Vormittag mit anregenden und unterhaltsamen Gesprächen langsam aus.

Bilder vom Erntedankfest am 06.10.2019

Erntekrone binden am 17.09.2019

Zum diesjährigen Erntekrone binden trafen sich wieder Mitglieder des LOV, der KLJB und der Landfrauen auf dem Hof der Familie Weitkamp in Alstätte, die dafür wieder ihre Tenne zur Verfügung stellte.

Schon traditionell seit weit mehr als 40 Jahren schmückt die gebundene Erntekrone zusammen mit vielen verschiedenen Erntegaben den Altarraum im Dom zur Erntedankmesse, die in diesem Jahr als Gottesdienst für jung und alt -sprich für die ganze Familie- am Sonntag, den 6.10.2019 um 10 Uhr im Dom gefeiert wird.

Zum Erntedankgottesdienst und zum anschließenden Frühschoppen im Pfarrheim laden der LOV und die Landfrauen alle Gottesdienstbesucher und Interessierte herzlich ein.

Bilder vom Erntekrone Binden am 17.09.2019

Bilder vom Cocktailabend

Cocktailabend im Pfarrheim am 13.9.19

Schon letztes Jahr startete das Jahresprogramm mit einem Cocktailabend und nach dem großen Erfolg waren es dieses Mal wieder 30 Landfrauen, die das karibische Flair im Pfarrhaus genossen. Jede einzelne Frau wurde mit eine Blumenkette um den Hals begrüßt und wählte die Farbe für die erste Getränkeauswahl. Ziel war das Kennenlernen zu fördern, darum entstanden neue Gruppen an den 4 Cocktailtischen. In kurzer Zeit füllte sich der Raum mit Stimmen, diese wurden nur leiser durch die Begrüßung von Hildegard Lütke Enking. Danach wurde jede Frau selber zum Cocktailmixer mit der Rezeptur und mit Unterstützung von „Fachfrauen“, die kurz vorher ein Cocktailseminar besucht hatten. Es wurden alkoholische und nicht alkoholische Getränke gemischt, Rezepte leicht verändert, Tipps ausgetauscht, erzählt und gelacht. Auch wurden Papierstrohalme und Makkaroni als Ersatz für Plastikstrohalme getestet und als sehr gut befunden. Das neue Leitthema des WLLV heißt „Wir geben Plastik einen Korb“ und so wird schon bei der Vorbereitung darauf geachtet, dass der Umgang mit Plastik mehr Sensibilität bekommt.

Besichtigung der Firma Ueding am 13.6.2019

Zum Jahresprogrammende stand die Besichtigung der Firma Ueding in Harmern an, die Landfrauen hatten den LOV Billerbeck und den LOV Beerlage dazu eingeladen. Pünktlich um 14:30 Uhr nach kurzer Begrüßung ging die Führung los, die wegen der großen Resonanz in zwei Gruppen eingeteilt wurde. Manuel Ueding erklärte den Holzrahmenbau an Hand einiger Modelle. So konnten sich die Teilnehmer/innen eine gute Vorstellung von dem Haus ganz aus Holz machen. Da die Firma mit andern Unternehmen Hand in Hand arbeitet, ist es bei guter Vorabplanung möglich ein Haus 4-6 Monaten schlüsselfertig zu beziehen. Weiter ging es in die Produktion Halle, dort konnte das Einblasen von Holzdämmstoff in die Holzrahmen live verfolgt werden. Sebastian Ueding stellte die Klempnerei vor. Der gelernte Dachdeckmeister  zeigte die Maschinen zur Bearbeitung der verschiedenen Bleche, auch ließ er neue Ideen und Organisatorisches den Besucher wissen. Interessanten Einblick lieferte die computergesteuerte Abbundanlage in Aktion. Positiv beeindruckt waren die Teilnehmer von der Motivation und Begeisterung der beiden Jungunternehmer.

Bilder von der Besichtigung der Firma Ueding

Fahrradtour: Pumps @ Bauernhof am 15.05.2019

Die Landfrauen Billerbecks und interessierte Frauen startenden mit den Fahrrad an der Biogasanlage der Familien  Hölker und Ostendorf. Erster Besichtigungsort war der Abferkelstall der Familie Hölker, hier führten Tobias und Karl-Heinz Hölker in zwei Gruppen, die über 50 Frauen durch die Ställe mit Erklärungen der Umbaumaßnahmen für die größere Bewegungsfreiheit der Sauen, den gesetzlichen Auflagen der Hygiene, Datensammlungen und regestieren  der Sauen und ihrer Ferkel. Bei schönem Wetter konnten sich alle Frauen  der Schutzkleidung entledigen und im Garten  der Familie Hölker eine Kaffeepause genießen. Danach wurde ein kleines Stück zum Hof Reinert geradelt. Hubert Reinert stellte seine Familie und den Betrieb bei der Begrüßung vor. Während der kleinen Wanderung zum Hühnermobil fand schon reger Austausch untereinander statt. Die Wohnstätte der Hühner mit ihren gutdurchdachten Konzept stand dann 20 Minuten im Mittelpunkt ehe sich die Gruppe noch einmal teilt, in Interessierte für die Eierkammer mit Vertrieb oder für dem Milchbetrieb mit Kälberaufzucht. Danach radelten alle wieder zur Biogasanlage zurück um dort den Maststall der Fam. Ostendorf zu besichtigen, auch hier gab es reichlich Informationen über die Tiere, ihre Verweildauer, bauliche Maßnahmen und vieles mehr. Die Biogasanlage mit ihrer Energiegewinnung bildete den Abschluss der Informationstour. Für einen gemütlichen Ausklang mit leckeren Salaten und Brot, welche gespendet wurden, und Gegrillten auf dem Hof Ostendorf waren die Teilnehmerinnen dankbar. Gerne hätten die Organisatoren mehr landwirtschaftlich fremde Frauen in ihrem Kreise aufgenommen um gerade diesen zu zeigen, zu erklären und in Diskussion zutreten, wie heute ein familiärer landwirtschaftlicher Betrieb wirtschaftete, denn es ist nicht zu verkennen, dass mit einer Besichtigung eines Betriebes ein großer Arbeitsaufwand entsteht. Nochmals möchten wir unseren teilnehmenden Betrieben einen Dank sagen.  

Bilder von der Aktion Pumps @ Bauernhof

Wanderung auf dem Ludgerusweg am 13.4.2019

Bei winterlichen Temperaturen dick eingepackt starteten 28 Landfrauen zur "Frühlingswanderung" auf dem Baumberger Ludgerusweg. Das Teilstück vom Restaurant Teitekerl in Havixbeck bis Billerbeck nahmen wir gut gelaunt in Angriff. Nach dem ersten Anstieg nicht mehr frierend genossen wir den Ausblick über das Münsterland bis hin zum gerade noch sichtbaren Kohlekraftwerk Ibbenbüren, bevor wir in den Baumbergen über Stock und Stein durch die Frühlings-erwachende Natur bis zum Hof Pieper wanderten.

Dort angekommen empfingen uns neben Kaffeeduft und selbst gebackenem Kuchen auch einige Lämmer, die neugierig aus ihren Boxen schauten. Gestärkt und aufgewärmt machten wir uns auf den zweiten Teil des Weges.......mitten in einen Schneeschauer hinein. Doch das launische Aprilwetter meinte es gut mit uns, denn als wir Billerbeck erreichten, empfing uns wieder strahlender Sonnenschein.

Ein wenig erschöpft, aber glücklich ließen wir den schönen Tag im Gasthaus Dahl bei leckerer Suppe, erfrischenden Getränken und netten Gesprächen ausklingen und freuen uns auf eine neue Wanderung im nächsten Jahr.

 

 

Bilder zur Wanderung auf dem Ludgerusweg

Kochabend am 13.3.

Volksbank unterstützt den Kochabend der Landfrauen

Der Kochabend der Landfrauen unter dem Thema „Fingerfood und Tapas“ wurde mit einem Gutschein in der Höhe von 250 € von der Volksbank Baumberge unterstützt, überreicht wurde der Scheck von Fr. Hass an Karin Hagedorn, die wieder die Vorbereitung, Einkauf und Durchführung des Abend übernahm. Dass der jährliche Kochabend sehr beliebt ist, stellt sich bei dem schnell ausgebuchten Kurs dar. Somit standen 18 Landfrauen in der Schulküche in Billerbeck und lauschten der Rezeptvorstellung von Fr. Hagedorn. Eine gut getroffene Auswahl der Rezepte, so dass jeder für sich einen Favoriten von vegan bis fleischig entdecken konnte. Wichtig war Fr. Hagedorn, dass die Gewürze und Zutaten sich auch in einem normalen Haushalt wiederfinden. Dann ging es rege in den vier Kochbojen zu und es entstanden mit viel Liebe zum Detail wunderbare Kreationen von Tapas und Fingerfood. Später wurden diese in einer gemütlichen Runde verköstigt mit Tipps für neue Rezeptvarianten. Mit einem Ausdruck aller Rezepte beschlossen die Frauen den Abend.

Bilder vom Kochabend am 13.3.

Kreislandfrauentag am 09.03.2019

Mit 25 Billerbecker Landfrauen nahmen wir am Kreislandfrauentag in Dülmen teil. Wieder einmal hatte der Kreislandfrauen-Vorstand für die über 500 Landfrauen - und ein paar männliche Ehrengäste -  ein interessantes Programm zusammengestellt.

Nachdem wir Kaffee und Kuchen genossen hatten, die Neuigkeiten aus dem Kreisverband vorgestellt waren und einige Landfrauen von ihren Erfahrungen berichtet hatten, übernahm Dr. Marco Freiherr von Münchhausen das Mikrofon und stellte uns auf sehr unterhaltsame Art und Weise Strategien vor, mit denen wir gut mit unserem inneren Schweinehund auskommen können.

Das Fazit des Nachmittags: mit einer ausgewogenen Balance zwischen der Herausforderung und unseren Fähigkeiten lässt sich der innere Schweinehund zähmen. Und auch eine Nische sollten wir ihm lassen: z.B. bei der aktiven Burn-Out-Prävention (das Mittagsschläfchen ;-)

 

Bilder vom Kreislandfrauentag am 09. März 2019

Kabarettabend der Kreislandfrauen am 17.2. 2019 in Lüdinghausen

 „Das gibt Ärger“ trug die Einladung als Überschrift zu dem diesjährigen Kabarettabend der Kreislandfrauen. 25 Frauen aus unserem Ortsverband folgten der Einladung nach Lüdinghausen. Somit hat der Vorstand kurzfristig einen Bus gechartert um gemeinschaftlich den Sonntagabend zu genießen.  Die Kabarettistin Simone Solga sorgte für das Training der Lachmuskeln, mit ihrem rasanten Sprechtempo blieb ihr kaum Zeit Luft zu holen. Einen scharfsinnigen Einblick erhielten die Zuschauer über das Leben der Kanzlersouffleuse. Für eine kleine Unterbrechung sorgte die Pause, in der sich die Billerbeckerinnen bei Sekt und einigen kleinen mitgebrachten Snacks austauschen konnten. Auf der Rückfahrt im Bus wurde über so machen Wortwitz der Darstellerin noch gelacht. Bei so viel Begeisterung wird vielleicht nächstes Jahr wieder ein Bus nach Lüdinghausen gebucht.

Bilder des Kabarettabends der Kreislandfrauen in Dülmen am 17.02.2019

Schlemmerfrühstück am 13.02.2019

Vollbesetzt war am vergangenen Mittwoch der große Saal der Lawi in Billerbeck. 89 Landfrauen wollten sich mit einem Schlemmerfrühstück verwöhnen lassen. Traditionell begann der Morgen mit einem Glas Sekt, bevor das liebevoll angerichtete und reichhaltige Büffet eröffnet wurde.

Gesättigt hatten die Frauen Zeit, die von Mechtild Kösters zusammengestellte unterhaltsame Diashow mit Bildern des vergangenen Jahres zu verfolgen und sich dabei auszutauschen. Darunter waren viele noch nicht veröffentlichte Fotos, die so manchen Schmunzler in die Gesichter brachte.

Der Morgen bot auch Gelegenheit, sich für die kommenden Aktionen des Vereins, wie den Kreislandfrauentag in Dülmen am 09.03.2019 und die Wanderung auf dem Ludgerusweg am 13.4.2019 anzumelden.

Bilder zum Schlemmerfrühstück am 13.02.2019

Jahreshauptversammlung am 22.1.2019

Der Saal der Weißenburg war zur Jahreshauptversammlung der Landfrauen vollbesetzt. Hildegard Lütke Enking begrüßt die Mitglieder und informierte die Landfrauen über die Verlegung des Termins der Jahreshauptversammlung im nächsten Jahr. Dieses wird ein Samstagnachmittag im Januar sein um auch anderen Mitglieder besonders jüngeren Landfrauen die Teilnahme zu ermöglichen. Der Jahresrückblick wurde von Kerstin Ostendorf gehalten mit der aktiven Unterstützung von Marlies Deitert, die über die Wellnesstour nach Willingen sprach und gleichzeitig schon Werbung für die nächste Wochenendfahrt machte. Die Finanzen stellte Karin Hagedorn vor, und teilte mit, dass Verena Benning nun das Amt der Kassenwartin übernimmt. Nach einer kleinen Pause referierte Fr. Schmiedinghoff zum Thema „ Vitamin D3-Mangel“, ein Thema, das in aller Munde ist. Fr. Schmiedinghoff stellte kurz das breite Spektrum der Symptome bei einem Mangel dar. Der Lichtmangel in unserem Breitengrad spielt laut Rednerin eine weitere wichtige Rolle. Sie beschrieb ihrer Therapie mit der personenabhängigen Dosierung von Vitamin D3.

Bilder zur Jahreshauptversammlung am 22.01.2019

Adventsfeier "Eine Reise in den Winterwald" am 12.12.2018

Mit adventlichen Lieder und der musikalischen Begleitung von Pia Middendorf auf der Klarinette stimmten sich die Billerbecker Landfrauen auf die weihnachtliche Zeit ein. Bei Kaffee und Kuchen wurden Neuigkeiten ausgetauscht. Dieses Jahr bereicherte Fr. Jasper mit ihren Klangschalen die Veranstaltung. Sie vermittelte den 50 Frauen die Herkunft und Herstellung der verschiedenen Klangschalen, so auch deren unterschiedliche Anwendungen über Klangmeditation, Klangphantasiereisen und  Klangmassagen durch aufsetzen der Schalen auf dem Körper. Eigene Krankheitserfahrungen brachten Petra Jasper auf ihren  Werdegang zur Klangtherapeutin mit heutiger eigenen Praxis in Dülmen. Dass sich die Frauen auf einer mit Klängen unterstützen Phantasiereise begeben konnten, merkte jeder sofort als es ganz leise in Saal wurde, jede Frau tauchte für sich in ihren Winterwald  ein und erlebte eine Wanderung mit unterschiedlichste Erlebnissen. Ca. 20 Minuten folgten alle der Meditation um dann entspannt in dem Jetzt wieder aufzuwachen. Zum Ausklang des Nachmittags sangen alle gemeinsam Weihnachtslieder.  

Bilder zur Adventsfeier am 12.12.2018

Adventliche Kreativ Werkstatt am 12.11. 2018

 November ist der passende Monat um sich Zeit für die adventliche Dekoration zu nehmen. So trafen sich 16 Frauen bei Familie Kösters, die unter der Anleitung von Sigrid Köhne ihren Ideen freien Lauf ließen. Im Angebot standen Blechdosen, die sich zu Kronen im Rost Look verwandelten oder Kieferbrett, die zu einen Hingucker wurden. Gerne wurde das Angebot genutzt, die von Sigrid Köhne und Mechtild Kösters vorgeschnittenen Blechdosen zu verarbeiten. Drei Stunden wurde emsig gewerkelt, gestrichen, trocken geföhnt und gerubbelt. Um dann die neue Dekoration mit nach Hause zunehmen.

Bilder der Adventlichen Kreativwerkstatt vom 12.11.2018

Nachtwächterführung am 11.10.2018

In das Jahr 1889 wurden am Donnerstagabend 19 Landfrauen in Billerbeck versetzt. Mit dem Glockenschlag um 20 Uhr ertönte das Horn des Nachtwächters. Auf seinen Rundweg durch Billerbeck, vorbei an den alten Stadttoren, erzählte Nachtwächter Barnholt Bertling von seinen Aufgaben, Bezahlung und Pflichten. Geschildert wurde das Leben der Menschen in Billerbeck und besondere Ereignisse unter anderen das erste Fahrrad, Auto und das erste Flugzeug in Billerbeck. Auch der Kirchenbau zum Gedenken an Ludgerus ist ein Thema gewesen. Nach zwei Stunden verabschiedete sich der Nachtwächter mit einem Betthupferl und der Bitte nun das Licht in Billerbeck zu löschen, denn dieses würde seine Arbeit erleichtern.  

Bilder der Nachtwächterführung am 11.10.2018

Erntedankmesse mit anschließendem Frühschoppen am 7.10.2018

Schon am Freitagabend zeigte sich der Vorstand der Landfrauen kreativ und schmückte den Altarbereich im Dom mit Erntegaben. Am Sonntagmorgen besuchten viele Billerbecker die Erntedankmesse und so war die Beteiligung an dem anschließendem Frühschoppen im Pfarrheim groß. Durch die gleichzeitige Kinderkirche nutzten auch viele junge Familien das Angebot ins Pfarrheim zu kommen. Bei einer Tasse Kaffee und Brötchen wurden Neuigkeiten ausgetauscht. Hildegard Lütke Enking begrüßte die Gäste und bedankte sich beim LOV für die Übernahme der Kosten für das Frühstück. Danach hielt Reinhold Thesing seine jährliche Ansprache. Natürlich wurde  auch die Dürre in diesem Jahr erwähnt und, dass die Landwirte in Billerbeck doch recht verschont geblieben sind. Desweitern war der Glasfaserausbau ein Thema. Durch diese Aktion werden 80% der Haushalte angeschlossen  und der Zusammenhalt der Bevölkerung im  Außenbereich belebt. Ein großer Dank an alle Aktiven.

Bilder vom Erntdankfrühschoppen an 7.10.2018

Neubürgerbegrüßung am 22.09.18

Dieses Jahr haben wir erstmalig an der Neubürgerbegrüßung der Stadt Billerbeck teilgenommen. Ein Teil des Teams hatte dafür Plakate erstellt und sich den Neubürgern mündlich in der evangelischen Kirche neben vielen anderen Vereinen vorgestellt. Nun hoffen wir auf neue Mitglieder.          

Bilder von der Neubürgerbegrüßung am 22.09.2018

Erntekrone binden am 18.09.2018

Am Dienstag um 20 Uhr trafen sich Mitglieder des LOV, der KLJB und der Landfrauen auf dem Hof Weitkamp um die diesjährige Erntekrone zu binden. Diese schmückt zur Erntedankmesse am ersten Oktoberwochenende den Altarbereich im Dom. Auch für die Johannikirche wurde ein kleiner Kranz gebunden. Ein herzliches Dankschön der Familie Weitkamp, dass sie wieder mal ihre Tenne zur Verfügung stellten.

Bilder vom Erntkrone binden am 18.09.2018

Urlaubsfeeling im Pfarrheim am 14.09.18

Die Landfrauen  trafen sich am Freitag zu einen entspannten Cocktailabend im Pfarrheim. Palmen im Saal, Muscheln und Teelichter auf den Tischen, karibische Musik im Hintergrund, und dazu interessante Cocktailrezepte.  Manch eine Frau wurde zum Barkeeper, als es hieß  Caipirinha, Sex on the beach, Swimming Pool bitte selber mixen. Die Stehtisch wurden nach den Getränken dekorierte und mit den passenden Zutaten für die Cocktails bestückt. Immer wieder ergaben sich neue Tischnachbarn, so dass es ein kurzweiliger Abend mit vielen Gesprächspartnern wurde. Ein wunderbarer Einstieg für das neue Jahresprogramm.

Bilder von Cocktailabend am 14.09.2018

Dialog der Kulturen am 09.09.2018

Die Landfrauen nahmen am Sonntagnachmittag an der Aktion „Dialog der Kulturen“ teil. Wie schon vor zwei Jahren backen viele Vorstandsmitglieder dafür Brot und stellten Dips zur Verfügung die frei zur Verköstigung standen. Wichtig war es heute mit den verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in Kontakt zu treten.

Bilder vom Dialog der Kulturen am 09.09.2018

Fahrradtour am 7.6.2018

Fahrradtour am 07.06.2018 Eine sommerliche Fahrradtour unternahmen die Landfrauen am Donnerstag. Um 13 Uhr starteten bei bestem Sommerwetter die Frauen am Sportpark, über ruhige Nebenwege führte die Strecke bei gemäßigtem Tempo Richtung Osterwick. Im Café Löchtefeld stärkten sich die Frauen mit Kaffee und Kuchen um dann zum Hofladen Althues zu radeln. Dort gab Herr Althues den Frauen eine Führung über seinen Betrieb. Vieles über Hygiene, Kontrollen und Vermarktung hörten die Frau, um dann zu erleben, dass Hühner sehr neugierige Lebewesen sind, als diese in Scharen angelaufen kamen.  Der Rückweg führte am Schloss Valar vorbei und endete wieder am Sportpark. Viele Frauen rundeten den Abend mit einem Abendessen in gemütlicher Runde ab.  

Bilder der Radtour

Do it your self. Bau eines Kräuterregals am 21.04.18

Ihre handwerklichen Fähigkeiten testeten die Landfrauen bei dem Bau eines Kräuterregals. Bei dem Umbau von den Palletten leitete Thomas Reers  die Frauen an. Diese genossen den Samstagnachmittag und entdeckten ungeahnte Talente bei dem Umgang mit dem Akkuschrauber und weiteren Werkzeugen. Jetzt zieren die Kräuterregale  die Gärten der Frauen und bald werten die Kräuter den Speiseplan auf.   

Bilder vom Kräuterregalbau

Wellness-Wochenende der Landfrauen vom 23-25.3.18

Freitagmorgen starteten 32 Frauen in ihr Wellness –Wochenende nach Willigen. Auf der Hinreise pausierten die Landfrauen in Soest, um dort an einer historischen Stadtführung  teilzunehmen. Die Stadtführern Michaela Dresses vermittelte wichtige historische Daten unter anderem die Fehde  mit Köln; die Wirksamkeit der langen Stadtmauer, die bis heute noch größtenteils erhalten blieb und der Dom Bau. Nach der Weiterreise trafen um 14 Uhr die Frauen im Hotel“ Hochsauerland 2010“ ein. Nachdem die Zimmer bezogen wurden stand um 15 Uhr die erste kleine Tour mit dem Wanderführer Rudi an. Dieser erzählte  Wissenswertes über den Kurpark, dem Ort und seine Umgebung. Einige Frauen nutzten die Zeit zum Relaxen im Wellnessbereich. Das Abendessen wurde gemeinsam eingenommen. Bei dem reichhaltigen Buffet war schlemmen keine Kunst. In gemütlicher Runde klang der Abend aus. Wenige wagten auch eine Schnuppertour ins Nachtleben.

  Am Samstagmorgen nutzen die Frühschwimmer schon um 7 Uhr die Gelegenheit um sich vor dem Frühstück sportlich zu betätigen. Heute wanderten die Landfrauen mit dem Wanderführer Rudi zur Mühlenkopfschanze. Nach den Informationen über die Schanze ging es mit der Standbahn und dem Lift bis auf dem Absprungturm. In luftiger Höhe hatten die Frauen den gleichen Ausblick wie ein Skispringer. Dann erfolgte eine gemütliche Wanderung am Bachlauf zurück zum Hotel. Der  Nachmittag stand zur freien Verfügung, ob saunieren, schwimmen, relaxten, bummeln oder wandern zufrieden und entspannt trafen sich alle zum Abendessen und erzählten von ihrem verbrachten Nachmittag. Nach einen kleinen Umtrunk endete der Abend.   

Nach dem reichhaltigem Frühstück am Sonntagmorgen machten sich viele Frauen auf dem Weg zur Ettelsberger Seilbahn um bei guten Wetter die Aussicht zu genießen. Andere wanderte durchs das Tal oder durch die  Wälder. Für das gemeinsame Gruppenfoto trafen sich kurz vor der Abfahrt alle vor dem Hotel. Die Kaffeepause auf der Rückreise wurde wie üblich mit dem mitgebrachtem Kuchen verfeinert, ehe alle Frauen gut erholt wieder Zuhause ankamen.           

Bilder vom Wellnesswochenende Willingen 2

Bilder vom Wellness Wochenende Willingen 1

Wellnesswochenende Stadtführung in Soest

Schlemmerfrühstück der Landfrauen am 21.2.18

Wiedermal ist das Schlemmerfrühstück die bestbesuchte Aktion der Landfrauen im Jahr. So trafen sich mehr als 80 Frauen im Obergeschoss der Landwirtschaftsschule um gemeinsam zu frühstücken. Der neue Vorstand nutzte die Gelegenheit um sich vorzustellen. Hildegard Lütke Enking stellte sich als Teamsprecherin vor, ihre Vertreter sind Kerstin Ostendorf und Annegret Hölker. Karin Hagedorn und Verena Benning kümmern sich um die Finanzen. Mechtild Kösters ist für den Internetauftritt zuständig und gemeinsam mit Kerstin Ostendorf erledigen beide die Pressearbeit. Tatkräftig wird das Team von den Beisitzerinnen Anne Middendorf und Dorothee Middendorf unterstützt. Nachdem alle gesättigt waren konnte Fr. Silvia Thessling begrüßt werden. Sie hielt einen Vortrag zu dem Thema“ Warum ich JA sage, wenn ich Nein meine“. Als erstes hob sie hervor, dass der Erziehungsstil und ein starkes Pflichtbewusstsein uns es so schwer machen Nein zu sagen.  Wer nicht Nein sagt, muss sich nicht wundern immer wieder gefragt zu werden. Dadurch kommt man schnell in die Falle des ausgepowert Seins. So kam Fr.Thesseling zu den Gründen, die es wichtigmachen Nein zu sagen. So sollen die Frauen bevor sie Ja sagen erst bedenken, ob sie momentan genügend eigene Energie  haben. Auch der Faktor Zeit ist sehr wichtig, damit man seine eigenen Bedürfnisse nicht zurück stellt. Man leichtesten fällt es Nein zu sagen, wenn es um das eigene Geld geht. Wer schon mal hohe Geldsummen nicht zurückbekommen hat, wird dieses beim nächsten Mal  nicht  so schnell verleihen.  Durch ihren motivierenden Vortrag mit guten lebensnahen Beispielen konnten die Frauen sich gedanklich gut auf das Nein sagen vorbereiten.  

Bilder vom Schlemmerfrühstück

Jahreshauptversammlung 23.01.18 auf der Weissenburg

Ein bisschen Aufregung war zu spüren bei der Jahreshauptversammlung, da dieses Jahr die Vorstandswahl anstand. Dorothe Ostendorf als Vorsitzende, so wie Marlies Löhring als Beisitzerin schieden turnusgemäß nach 12 Jahren Vorstandsarbeit aus. Einen Jahresrückblick  aus landwirtschaftlicher und politischer Sicht hielt Dorothe Ostendorf in ihrer Rede.  Zum Schluss sprach sie über ihre eigene Vorstandsarbeit „Ich habe immer versucht alle unsere 166 Mitglieder mit Vornamen anzusprechen, dabei habe ich festgestellt, dass der Vorname Maria und Agnes, so wie Elisabeth recht oft vorkommen.“ Mit einem Dankeschön für die gute Zusammenarbeit im Vorstand sowie der rege Teilnahme der Mitglieder an den Veranstaltungen verabschiedete sich Dorothe Ostendorf. Mit einem Blumenstrauß und kräftigem Beifall bedankten sich die Mitglieder bei Dorothe Ostendorf und Marlies Löhring. Danach erfolgten der Kassenbericht von Karin Hagedorn und der Jahresrückblick von Hildegard Lütke Enking. Von Kreislandfrauenverband war Annegret Langehaneberg zu Gast in Billerbeck. Sie stellte sie Arbeit und die Aktionen auf Kreisebene und auch auf Landesebene vor.  Besonders war ihr wichtig, dass auf allen Ebenen die Diskussion über die Landwirtschaft fortgeführt wird.  Anschließend wurde von den Landfrauen der neue  Vorstand gewählt. Als neue Vorstandsmitglieder stellten sich Dorothee Middendorf ; Anne Middendorf und Verena Benning vor. Weiter im Amt bestätigt wurden Hildegard Lütke Enking, Annegret Hölker, Karin Hagedorn, Kerstin Ostendorf und Mechtild Kösters.  Nach der Wahl hielt Wilma Losemann einen Vortrag unter dem Thema „Hätte der Tag doch 3 Stunden mehr“. Sie stellte ihr Unternehmen „ Haushalthilfe Losemann“ vor. Von den Nöten der Kunden und der Flexibilität der Mitarbeiter sowie den vielen zwischenmenschlichen Beziehungen. Weiter berichtete sie über die Fortbildung ihrer Angestellten und der Möglichkeit der Abrechnung. Kurze Einblicke gab es von dem Verein „Herbstlichter“ und dem neuen Angebot „Losemann leben und reisen“  Urlaub von Tür zu Tür.

Bilder der Jahreshauptversammlung am 23.01.18

Adventsfeier mit der Sandmalerin Fr. Handel am 13.12.17

Die Adventsfeier der Landfrauen Billerbeck stimmte alle Anwesenden auf das Weihnachtsfest ein. Neben den Liedern, die gesungen wurden war dieses Jahr die Sandmalerin Fr. Elena Handel aus Havixbeck vor Ort. Mit Musik untermalt tauchte Sie in die Welt der Weihnachtsgeschichte ein. Immer wieder entstanden neue Bilder aus Sand auf dem Projektor. Der gelungene fließende Übergang der einzelnen Bilder ließ eine fortlaufende Geschichte im Kopf der Frauen entstehen. Da die Frauen so begeistert waren gab Fr. Handel noch eine Zugabe, in der Sie mit Sand malte, wie das Weihnachtsfest in vielen Länder der Welt gefeiert wird. Zum Abschluss konnten die Frauen selber mit dem Sand malen, um festzustellen dass es viel Übung benötigt um den Sand in die richtige Dosierung und Lage zu streuen.

Bilder der Adventsfeier am13.12.17

Autorenlesung mit Christa Gundt am 22.11.17

Ganz leise wurde es am Donnerstagabend in der Gaststäte Nordik Banholt, als Christa Gundt aus ihrem Buch „Seelendüsternis“ vorlas. Ihre warme betonende Stimme in ihrem Krimi zuhören, fesselte die Landfrauen Billerbeck. In ihrem Buch spiegelt sich die Baumberger Landschaft und die münsterländische Lebensart wieder. Natürlich wurde das Ende in der Lesung nicht preisgegeben, dieses lies nochmals die Spannung anheben. In der gemütlichen Runde wurde die Autorin nach den Ideen und Researchern zum Buch gefragt, so ergab sich ein Einblick in die Entstehung eines Buches und die Geschichte hinter dem Krimi, die auch erzählt werden möchte. In diesem Fall handelt es um die Vertreibung aus Schlesien. Passend zu der dunklen Jahreszeit fand die Lesung statt, dass viele Landfrauen sich Lesestoff mit nach Hause nahmen um endlich das Ende des Krimis zu erfahren.

Bilder der Autorenlesung mit Chrita Gundt

Kochabend „Kartoffel, die tolle Knolle“ am 11.10.17

Wieder ein gelungener Kochabend war das Resümee der Landfrauen Billerbeck. Unter der Leitung von Karin Hagedorn war das Thema die Kartoffel. Nach einer Einweisung über die verschiedenen Kartoffelsorten und Arten starten die Frauen in ihren Gruppen mit den Kochkünsten. Obwohl die dicke Knolle in vielen Haushalten täglich auf den Tisch serviert, wird gab es dieses Mal für viele Frauen Neuheiten, wie zum Beispiel  Süßkartoffelspalten mit rote Beete oder Kartoffeln als Vorspeise. Nach dem gemeinsamen Essen wurden die Rezepte verteilt, so können die Gerichte zuhause auch gekocht werden.  

Bilder vom Kochabend "die tolle Knolle"

Erntedankmesse mit anschließenden Frühschoppen am 01.10.17

An der plattdeutschen Erntedankmessse mit anschließendem Frühschoppen im Pfarrhaus haben wieder viele Billerbecker teilgenommen. Zur Tradition ist schon die Ansprache von Reinhold Thesing und Dorothe Ostendorf geworden. Dieses Jahr galt der Dank besonders zwei Männer. Einmal Ludger Hesker, der im Frühjahr mit seiner Sähmaschiene die Blühsteifen in ganz Billerbeck säte und an diesen sich so viele Menschen erfreuten. Zum anderen an Hubert Vöcker, der eine neue Kaffwanne geflochten hatte, in der das Gemüse gelegt wird, zum Herrichten der Kirche zum Erntedankfest. Ein weiteres aktuelles Thema war die Erschließung an das Glasfasernetz im Außenbereich, hier wird durch Eigenleistung vieler Menschen im Umkreis von Billerbeck ein möglicher Anschluss erreicht. Doch ist es nicht nur Arbeit sondern auch  die Chance, dass die Bevölkerung auf dem Lande durch solch eine Aktion wieder näheren zusammen kommen kann.

Bilder vom Erntedankfrühschoppen

Erntekrone binden am 19.9.17

Am 19. 9. wurde in geselliger Runde die Erntekrone von den Mitgliedern des LOV, der Landjugend und den Landfrauen gebunden. Familie Weitkamp stellte ihre Tenne zur Verfügung.

Bilder vom Erntekrone binden

Sommertour nach Bad Lippspringe am 19.7.17

Die Landfrauen Billerbeck starteten ihre Sommertour dieses Jahr nach Bad Lippspringe zur Landesgartenschau. Um 8 Uhr ging es mit dem Bus in Billerbeck los. In Bad Lippspringe wurden die Ausflügler von der ehemaligen Billerbeckerin Monika Stappert in Empfang genommen und es begann die 2-stünge Führung über das 33 Hektar große Areal. Viele Informationen gab es über die Entwicklung  und die Fertigstellung der Landesgartenschau vor Ort. Die Tourenmitglieder genossen bei hochsommerlichen Temperaturen die schattigen Wege im Stadtwald. Anschließend blieb genügend Zeit, um  in kleinen Gruppen noch verschiedene Plätze genauer zu betrachten oder einfach mal Pause zu machen. Um 17 Uhr ging es auf die Heimreise passend vor dem Gewitter.

Bilder der Landesgartenschau in Bad Lippspringe

Radtour „Pumps@Bauernhof“ am 7.6. 17

pumps@bauernhof heißt die diesjährige Aktion des Westfälisch-Lippischen Land-Frauenverbands. Die Wurzeln des Verbandes liegen in der Landwirtschaft und so sollten die Bäuerinnen vor Ort die „Türöffner“ der Bevölkerung sein, dieses ist am Mittwoch den 7.6. den Billerbecker Landfrauen gelungen.  Die Tour begann auf dem Hof  Jelkmann mit einer Vorstellung des täglichen Betriebablaufes einer Schweinemasthaltung. Dann radelten die Frauen zum Cafe Klute um eine Pause zumachen, nach dem Regenschauer ging es weiter zum Hähnchenmaststall nach Familie Auling. Dort  wurden die Türen geöffnet und es gab einen Einblick in den Lebenslauf eines Hähnchens, des Weiteren war die Hygiene und die Technische Anlage ein Schwerpunkt dieses Aufenthaltes. Die letzte Betriebsbesichtigung fand bei Patricia und Ulrich Thiemann statt. Bullen zum Anfassen waren hier möglich. Den Aufwand und das Kontrollsystem der Bullenhaltung war hier das Thema. Viele Fragen konnten die Frauen direkt vor Ort stellen unter dem Motto, „das wollte ich immer schon mal wissen“. Ein gemeinsames Abendessen beendete den informativen Tag.

Bilder von pumps@bauernhof