Jahreshauptversammlung - Das Leben auf dem Lande mit Heinrich Schulte Brömmelkamp

Voller Saal mit 160 begeisterten Landfrauen aus allen Rheder Ortsvereinen im Hause Stockhorst.

Hedwig hielt die ""Neujahrsansprache"" und gab einen Rückblick auf das Jahr 2016. Kommende Veranstaltungen im Jahr wurden angekündigt und machte auch noch Werbung für die Wochenendfahrt nach Trier Mitte Juni.

Lena vom Kreisvorstand Borken stellte das Jahresprogramm vor. Ausgebuchte Fahrten, Forum an 3 Abenden - volles Haus

Das leibliche Wohl soll auch nicht zu kurz kommen. Bei gefüllter Hühnerroulade, Kartoffelstampf, Salat und Tomatensago macht das Herzchen ein Sprung. Zum Nachtisch Mascarponecreme.

 Wie das Leben auf dem Lande in seiner vielfältigen Weise sein kann, das wusste Henrich Schulte Brömmelkamp - alias Andre Hölscher zum Besten zu geben. Etl. Landfrauen wurden auch im Leben mit eingespannt, sei es als "Wirtschafterin, Schützenkönigin, Oma". Man findet immer was. Und die Hauptstrasse von Rhede kennt Heinrich jetzt zu genüge. Wofür hat man denn den Navigator - entweder elektronisch oder seine Erna. Danke allen Organisatoren.

 

 

Klootscheeten bei tollem Winterwetter

Bei eisigem und sonnigem Winterwetter trafen wir uns 13 Landfrauen bei Kamps zum Stelldichein.

Nach Auslosung der beiden Gruppen liefen wir mit vollbeladener Bollerproviantkarre Richtung Frenkweg und durchspielten insgesamt 7 Runden, dass nach anfänglichem einseitigen doch zum knappen Sieg der "Blauen" Gruppe führte. Aber dabei sein ist alles. Schöne Gespräche unterwegs, Spass, Kurzen, Glühwein, heisser Kakao, was wollen wir mehr.

Nach 2 Stunden kehrten wir bei Kamps zu Kaffee, Kuchen und Schnittchen ein. Im nächsten Jahr wieder auf en Neues.

Eine tolle Show der RKB Bocholt im Stadttheater Bocholt

Mia Mamma Mia - toll das Musical umgesetzt von den Rollschuhkunstläufern Bocholt. Ein Mix aus Show, klasse Kostüme und natürlich die unvergessenen Lieder der schwedischen Band Abba. Auch die kleinsten wurden klasse in die Show eingebunden.

Im nächsten Jahr feiern die RKB ihr 30jähriges Bestehen und das Festival ist für Anfang Februar angesetzt. Danke an alle.

Wir von den Landfrauen Vardingholt kommen gerne wieder.

Vennwanderung - Abenteuer pur - in der Vardingholter Natur

Bei tollem Frühlingswetter (Petrus ist doch eine LANDFRAU) ging es für 18 Landfrauen und Männer auf eine Genusswanderung durch das Vardingholter/Burloer/Niederl. Venn. Nach Begrüßung von Mike Dienstbier mit Hinweis auf wetterfestes Schuhwerk ging es tief hinein ins Moorgebiet.  

An der Hinweistafel am Eingang erklärte uns Mike den Werdegang zur Renaturierung des Gebietes in den Achtziger Jahren. Anfangs läuft man immer am sogen. Badewannenrand vorbei und sieht die alten Bäumen absterben und wie sich junges Gehölz immer wieder breit macht.

Gewisse Vogelarten sind dort auch ansässig. Vom 15.3. - 15.8. ist Brutzeit, wo man das Gebiet nicht betreten sollte.

Hinein geht es bis ins niederl. Hoheitsgebiet. Dort wurden vor 4 Jahren ein neuer Holzweg auf Stege angelegt, so dass man die Natur auch auf sauberen Pfaden genießen kann. Aber, wer Mike kennt, man läuft auch so binnen durch, so durch Gräser mit mehr Wasser und dann merkt man doch, wofür man Stiefel anziehen sollte.

Das Moos wächst sehr sehr langsam und auch Mutige durften über das schwammige Moos laufen.

Von da an liefen wir durch ein riesiges Gebiet von Blaubeer- und Preiselbeersträuchern. Einfach ein Genuss für Augen und Nase.

Bei der Pause zwischendurch natürlich auch flüssiges Brot.

Nach ca. 4 Stunden und 7 km Wanderung Abschluß an der Holzbank bei einer "Rheder Verführung", Käse und Würstchen. ein Danke an Mike - wobei sein Hinweis an uns auch war, den Kindern und auch uns, verstärkt die Augen auf unsere schöne Natur zu richten.

Anschl. ging es ab nach Koebes zum Moosessen mit Wurst und Kasseler. Ohne Fleiss kein Preis. Ein gelungener 11. März.

 

 

 

 

 

Landfrauenforum - Ein Abend voller Phantasie und Faszination

Forum war wieder angesagt. 3 Abende bei Terhörne - und wir 33 Landfrauen aus Vardingholt - gesamt 70 LF aus Rhede - wurden auf eine Reise der Phantasie geschickt. Nach Begrüßungscocktail konnte man beim Mitmachzirkus aktiv dabei sein. Ob Jonglage, Hochseil oder Diabolo - alles sieht sooo einfach aus.

Terhörne hatte wieder ein leckeres und schmackhaftes Essen auf den Tisch gezaubert. Ob Vorspeise, Maispoularde, Lendchen, Fisch, Dipps und auch 3erlei Nachspeise. Für jeden Gaumen etwas dabei.

Elena Handel aus Havixbeck führte uns in die bezaubernde Welt der Sandanimitation. Immer wieder neue tolle Bilder.

Beim Bauchredner Jürgen mit seinem Horst blieb kein Auge trocken. Er ist selber Landwirt und kommt aus Manderscheid in der Eifel. Eva unterstütze unseren Jürgen in lautstarker Weise - jedes Mal, wenn Horst erwähnt wurde, stand Eva auf und rief - das ist unser Mann und wir gaben Eva laut Unterstützung.

Ein aktiver Abend. Aber irgendwann geht es doch mit dem Bus nach Hause. Auf ein Neues im Jahr 2018.

Danke dem Kreisvorstand für den tollen Abend.

 

 

Weidenflechten unter Anleitung von Margrit Schiffer

Ein Körbchen für drinnen oder eine Stele in irgendeiner Art für draußen - dass ist mit Weiden zu gestalten, eine etwas langwierigere Arbeit.

 

Aber wer es mit eigenen Händen gefertigt hat, der weiß das Produkt zu schätzen. Das durften 12 Landfrauen bei Margrit Schiffer selber erfahren. Frau Schiffer brachte die getrockneten Weiden mit.

Vegetarisches Kochen in der FaBi Bocholt - Ende April

Unter Anleitung unserer Landfrau Mathilde war am 25. April vegetarisches Kochen angesagt. Wie vielseitig man die Gerichte herrichten kann, das konnten 12 Landfrauen selber zaubern.

Gerichte wie      Mango-Kokus-Suppe

                       Pestosonne

                       Bunter Mischsalat mit gebratenem Tofu

                       Zwiebel-Blinis

                       Gemüsefrikadellen

                       Auberginen mit Bulgurfüllung

                       Mandel-Mousse mit Granatapfelsauce

Alle waren wieder begeistert und auf ein Neues im nächsten Jahr. Danke an Mathilde

Zweitagesfahrt nach Trier am 10/11. Juni 2017

Herrlicher Sonnenschein begleitete die diesjährige Tour zur alten Römerstadt Trier.

Am frühen Morgen gab es schon Brötchen und Kaffee im Bus, ein Kaltgetränk dazu - ein toller Wochenendstart für 32 Landfrauen/Männer. Die Teufelsschlucht wurde erwandert, ein kaltes Fussbad genommen und unter Führung konnte es weitergehen. Die Besichtigung der Kaisertherme, die Stadt Trier und eine tolle Weinprobe stand an. weiteres folgt. 

Mit Gewinnerin Heike auf Gartentour des KLFverbandes Borken am 22. Juni 2017

Am heissesten Tag des Jahres ging es mit dem Bus von Bocholt aus zur diesjährigen Gartentour in Richtung Stadtlohn und Vreden. Insgesamt hatten sich 611 Landfrauen angemeldet, so dass an 3 Tagen mit jeweils 4 Bussen die 4 unterschiedlichsten Gärten angesteuert wurden.

Die Gärten waren bei Fam. Resing in Vreden-Ellewick, Fam. Kötting in Hengeler, Fam. Schwieters in Legden-Holtwick und Fam. Wamert Schulze-Ising in Almsick zu besichtigen.

Danke nochmals an die Organisatoren des Kreisverbandes und Familien, die ihre Gärten offen für uns alle gehalten haben.

Heike, Annette, Mechthild, Marion, Bernardine, Silvia
Gruppenfoto bei der Gärtnerei Schwieters

Radeln für alle Frauen in Vardingholt -

Die erste Tour ging zum Berenschot in Winterswijk

Wer Lust hat, kann jeden 1. Donnerstag im Monat mit dem Rad in schöner Frauenrunde eine kleine Radtour in unsere nähere Umgebung unternehmen.

 

 

 

Treffpunkt ist 14.30 Uhr an "Heidis Hütte" am Kindergarten in Vardingholt.

Aktion Stadtradeln vom 1. Mai bis 21. Mai 2017- Team LandFrauen belegt mit 12.500 km den 4. Platz

Nach dem tollen Erfolg im Jahr 2016 - 5. Platz von allen Teams mit 8.297 km - unterstützen wir diese tolle Aktion auch in diesem Jahr.     www.stadtradeln/rhede. Stadt Rhede erzielte gesamt 204.000 km.

  62 aktive Teilnehmer/innen waren aktiv. -und haben 12.501 km erradelt. Danke an alle

                                         4. Platz unter Teamergebnisse absolut

 Teamkapitänin Bernardine Keiten-Schmitz und Heinz, Fam. Tangerding, Fam. Frenk, Fam. Beckmann, Fam. Kappenhagen, Fam. Terhart, Fam.Sieverding, Fam. Wewering, Fam. Garbert, Fam. Große-Renzel, Fam. Große-Bölting,   Fam. Benson, Fam.Bußkamp, Fam. Bollmann, Fam. Thebingbuß, Fam. Sieland, Elisabeth Kürten (9 Personen), Donnerstagsrunde, Fam. Tekotte, Fam. Terodde, Fam. Schulten, W. Oudemaat, Fam. Melis, Fam. Wanning, Fa. Steverding, Fam. Resing, Fam. Wissing, Fam. Liemann.

Am 13. Juli wurden die besten 3 Teams bei strahlendem Sonnenschein von Bürgermeister Bernsmann geehrt. incl. Stadtradelstar Brands. Den ersten Platz belegte das offene Team Rhede bzw. Team Phoenix, die gleichzeitig für ihre lange Tour zugunsten der Gerold-Asamoah-Stiftung geradelt sind.

Gleichzeitig wurden unter allen 760 Radlern tolle Preise ausgelost. 7 Radler/innen von uns hatten auch Losglück. - Helm im Wert von 50 Euro bzw. Lichtset. Glückwunsch und vielleicht auf ein Neues im nächsten Jahr.

 

 

 

Ulla, Anne, Ulla und Bernardine vor dem Rathaus Rhede bei der Preisverleihung

Gemeinsame Radtour der LandFrauen und des Ortsverbandes zur Büffelranch Kragemann in Barlo am 19. Juli 2017

In NRW war stellenweise Land unter mit Gewitter und Hagelschauer, nur unser Rheder und Bocholter Raum blieb in den Abendstunden verschont, so dass wir uns mit 50 Radler auf den Weg zum Büffelhof Kragemann machen konnten. Andere waren mit dem Auto schon vorgefahren. Silvia und Martin Mölders als Inhaber des Hofes gaben uns einen guten Einblick in die Entstehungsgeschichte des Büffelhofes, sei es Haltung der Büffel, Vermarktung der Produkte, Aufbau des Hofladens. TV-Präsenz und auch in Landlust, Wochenblatt und Land und Lecker erhöhen natürlich die Aufmerksamkeit über unsere Region hinaus.

Nach Besichtigung wurde für den flüssigen Hunger gesorgt, Büffelmozzarella probiert und vom Grill wurde en Büffelburger gezaubert.

Ein rundrum gelungener Abend mit interes. Gesprächen und tollem Wetter. Danke allen Organisatoren.

Die Auftaktsendung für "Land und Lecker" mit Silvia Mölders war sehr interessant.

Radtour der Tanzgruppe Vardingholt-Biemenhorst

Zur jährlichen Pättkestour ging es diesmal von Vardingholt aus los. Die Tour führte durch das Vardingholter Venn und eine kurze Rastpause wurde am Grenzstein in Woold zwischen Barlo und Winterswijk eingelegt.

Der Abschluß fand beim Abendessen in der Gaststätte Schmitz in Barlo statt.

Halbtagesfahrt mit der KFD zum Werk Iglo und Kornbrennerei Beckmann in Reken

Zu einer interessanten Werksbesichtigung begaben sich 40 LandFrauen am 27. Juli 2017. Um 14.oo Uhr ging es nach Begrüßung und Film für ein Teil der Gruppe mit dem Iglo Werksbus durch das Gelände und Produktion. Spinat wurde gerade angeliefert, vorgewaschen, weiter behandelt, Gewürze und entspr. Geschmack dazu, schockgefrostet und ab in die Packung. Von der Ernte bis zum fertigen Produkt soll nicht mehr wie 3 Stunden vergehen.

Eine Verkostung mit einem 3-Gänge-Menue erfolgte. Danach fuhren wir mit einem Bus und Gästeführerin Beate Icking vom LandFrauenservice durch Reken und Umgebung und besichtigten mehrere Anbaufelder.

Nicht weit davon liegt die Kornbrennerei Beckmann mit Verkauf von Spirituosen und Likören aus eigener Herstellung. Zig Sorten durften wir probieren und Herr Beckmann erzählte uns grunds. vom Brennrecht,  Herstellung, Vermarktung, Abfüllung und Etikettierung usw. Ein schöner "flüssiger" Nachmittag.

Danke an alle Organisatoren und Mitreisende.

 

 

 

Kirchenspektakel am Pfarrheim St. Gudula - Anfang September 2017

Das dreitägige ökumenische Gemeindefest wurde als "500 Jahre Reformation und Mittelalter" gefeiert.

Zahlreiche Stände und Aktionen unterstützten diese Aktion bei herrlichem Wetter. Wir von den LandFrauen Vardingholt und vom Bezirk Rhede boten Pilze mit Zwiebeln und Dipp in einer Hütte an. Danke an alle LandFrauen und Fa. Hungerkamp, die die Gerätschaften zur Verfügung gestellt hatte.

Ein toller Nachmittag bei der Naturradralley mit Mike Dienstbier bei herrlichstem Wetter

Raus in die Natur - so lautete das Motto am Samstag, d. 23. Sept. 17, für zahlreiche Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, Mütter und Omas. Los ging es um 14.30 Uhr auf dem Hof Wewering, die Rucksäcke geschultert, das Fahrrad startklar gemacht und man wartete gespannt auf die Anweisung von Mike Dienstbier.

Der Forstwirtschaftsmeister, der hauptberuflich beim Landesbetrieb Wald und Holz NRW tätig ist, hat mit den Vardingholter Landfrauen und den Kindern in den vergangenen Jahren schon so tolle Aktionen wie Trappern im Busch, Keschen am Tümpel, Vogelkundler im Zwillbrocker Venn, Moorwanderung im Vardingholter Venn und Pilze sammeln gemacht. Immer gab  es viel Neues zu entdecken. In diesem Jahr war das Motto Lebensräume "Biotope". Ziel war es, anhand von rätselhaften Beschreibungen zu insgesamt 3 versch. Orten zu gelangen, an denen Fragen bzw. Aufgaben zu dem jew. Biotop beantwortet werden musste.

Die Ergebnisse ergaben kombiniert einen Lösungssatz und dann über die Teamplatzierung entschied. In 4 Teams wurde zeitversetzt gestartet und knifflige Aufgaben warteten. Teamgeist war angesagt.

''"Vor den Toren Rhedes liegt ein Ort, an dem man sich nasse Füsse holen kann, allerdings müssen sich die Besucher erst durch "Riesenhalme wie Speere" kämpfen, um das flüssige Element zu erreichen. Eingezäunt von stacheligen  Linien liegt dieser schützenswerter Ort zwschen Bäumen und kräftigem Getreide etwas abseits auf einem Weg, dessen Name auf alte Hofnamen hinweist ....''' - Ganz schön kniffelig, auch für Erwachsene.

Wer alle 3 Stationen richtig hatte, kam beim Hof Tangerding an, wo es für die Kinder ein Eis und für die Mütter Kaffee und Plätzchen gab.

Die Gruppe Osterhase errang den 1. Platz und erhielt ein großes mit Bambus verziertes Präsent. Jeder des Gewinnerteams erhielt eine Taschenlampe mit Batterien und ein Fahrradschloss. Anschl. war noch verstecken auf dem Hofe angesagt.

Für alle war es wieder ein toller Nachmittag und auch danke an alle Beteiligten.

 

 

 

 

 

 

Erntedank "Früchte der Erde" - 1. Okt. 2017

Einmal im Jahr zum Erntedank einladen, die Tradition halten die LandFrauen und der Ortsverein noch aufrecht. Messe beinhaltete das Thema "Früchte der Erde", unser Kirchenchor sang, KFD hatte die Messe vorbereitet und Beate Tangerding berichtete von ihrem Aufenthalt in Uganda. Der Erlös der Kollekte fliesst in das Projekt herein. Gesamt 1.608 Euro, das an den 2 Tagen in allen Kirchen gesammelt wurde.

 

 

Bei Stockhorst war eine Hüpfburg für die Kinder aufgebaut. Nach Begrüßung von Eva stimmte Willi Döing mit seiner Gitarre Lieder zum Rudelsingen ein, was gut angenommen wurde.

 

 

Unser LF-Mitglied Jil Große-Bölting ist Weinkönigin von Rhede und hatte die diesj. Quizfrage gestellt. Wie viele Weintrauben sind im Körbchen. Tolle Preise waren zu gewinnen. Josef hielt wie immer ein Jahresbericht.

Bauernhofsbeleuchtungsfahrt - vom 27.-29.Oktober 2017

Bericht im BBV vom 30.10.2017

Die Vorbereitungen der einzelnen Nachbarschaften, Freunde, Bauernhöfe hat sich gelohnt.

Von Motiven wie angeleuchtete Schweine, Kühe, Trecker, Märchenfiguren, Vardingholter Wiesn, Spinnen, Kürbisse, Hexen, lebende "Gespenster", alles war auf der 30 km langen Bocholter/Vardingholter Beleuchtungsfahrt vertreten. Landwirtschaft früher und heute, Hochzeit 1852, Waidmannsheil, Strasse des Schreckens, Bullizei, Gruselhook, usw. Man konnte gar nicht oft genug anhalten, immer wieder neue tolle Lichtaktionen. Busse und der Sambatrecker waren unterwegs. Selbst eine Rundfahrt über einen Bauernhof und Kieswerk war dabei. Ein Genuss fürwahr.

 

Die Aktionen konnten bewertet werden:

Platz 1. - Gruselshow am Kieswerk - die Nachbarschaft am See gewinnt ein Grillfest für 10 Personen

Platz 2. - Nachbarschaft im Brock - Strasse des Schreckens  - jeweils 100 € Getränkegutschein

Platz 3. - Nachbarschaft im Kappenhagen mit Grill- und Getränkestand für Projekt 30

Platz 4. - Nachbarschaft im Kretier mit der Bauernhochzeit 1842

 

Für das leibliche Wohl sorgten Freunde des Projekt30 (Erlös 2.385 Euro) bei Kappenhagen und die Bocholter Landfrauen bei der Genossenschaft. Danke an alle Beteiligten.

 

 

 

 

Schöne Weihnachtsdekoration im Nov. 17

Nach Bildung von Fahrgemeinschaften machten sich 8 Landfrauen auf den Weg nach Gescher, um mit Gaby Bönning tolle Raritäten herzustellen.

Frau Bönning erklärte Schritt für Schritt, wie man mit den bereitgelegten Sachen seine schöne Deko selbst fertigen kann. Danke. Wir kommen wieder.

 

 

Mit Ludger Benning auf Entdeckerreise rund um die Welt - Traumhaft schön

Am warmen Kamin im Reiterstübchen Arenhövel, beim Glas Wein oder Wasser, traditionelle Spekulatius auf Baquette und dazu ein toller Vortrag von Ludger Benning aus Hoxfeld.

Ludger war vom 2. September bis 09. Dezember 16 mit der Costa Luminosa unterwegs und hat sich diese einmalige Weltreise als Traum erfüllt. Wer so mit dem Schiff für 3 Monate auf der 300 m langen und 30 m breiten Costa "herumschippert"", hat auch viel zu erzählen.

Am Anfang stellte er die Tour auf der Weltkarte mit einem kleinem Boot dar. Von Südeuropa angefangen, zu den Kanaren, Südamerika, Panamakanal,  Westküste USA, weiter Neuseeland, Australien, Asien, Dubai und durch den Suez Kanal zurück. Viel Schönes zu sehen und zu erleben - In Natura was Gigantisches - was alles so im Laufe der Evolution entstanden ist. Bei den Seetagen hat die Costa natürlich auch viel zu bieten. Ludger gab in der 1 1/2 std. Beamerschau viel Hintergrundinformationen zu dem Land, Menschen (die Welt hat auch viel Armut zu bieten), aber auch viel, viel Reichtum - man kann sich kein Bild davon machen - wie Ludger immer wieder betonte.

Eine Quizfrage war zu beantworten: Wieviel km legte Ludger während der 3 Monate zurück.

   exakt  55.617 KM.

Danke an alle, die den Abend mitgestaltet haben. Vielleicht ist so manch einer auf den Geschmack gekommen.

 

 

 

 

 

Schöne besinnliche Adventsfeier vom KreislandFrauenverband am 30.11.17

Mit über 400 Landfrauen war die diesjährige Eintimmung in den Advent gut besucht. Nach Begrüßung durch Maria  und Übergabe der Gewinne vom Tag der Landwirtschaft wurden die Gewinner des diesj. Rätsels gezogen. Mechthild Sieland von unserem Verband Vardingholt darf die Gartentour 2018 mit 2 Personen geniessen.

Nach Kaffee und Kuchen stimmten wir weihn. Lieder an, hörten uns besinnl. und lustige Geschichten an und genossen ein Krippenspiel mit anwesenden Personen. Danke den Ortsverbänden Stadtlohn und Wessum.