Nachrichten/Archiv

p@b: Das erfolgreiche Veranstaltungsformat geht in die zweite Runde

19.09.17 Zwei knallrote Pumps und ein schwarzer Gummistiefel: Viele kennen das Markenzeichen der Kampagne pumps@bauernhof noch aus dem letzten Jahr. In diesem Jahr bieten die Kreis- und Ortsverbände wieder viele Veranstaltungen an. Das Ziel: Ein realistisches Bild der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit schaffen und mit anderen ins Gespräch kommen.


Seit den Auftaktveranstaltungen  im August 2016 haben rund 120 Aktionen an verschiedenen Orten in Westfalen-Lippe stattgefunden. Jetzt geht die erfolgreiche Kampagne in die zweite Runde.

Die Idee dahinter: Auch Frauen, die auf dem Land zu Hause sind, müssen noch keinen Kuhstall von innen gesehen haben. Etwa die Hälfte der LandFrauen in Westfalen-Lippe hat keinen direkten Bezug zur Landwirtschaft. Für sie ist die moderne Landwirtschaft mit ihren Spezialisierungen oftmals schwer zu durchschauen.

Hier setzt die Kampagne pumps@bauernhof an. Landwirtinnen aus Westfalen-Lippe zeigen anderen Mitgliedern, die nicht aus der Landwirtschaft kommen, den eigenen Betrieb. Sie erzählen vom Alltag auf dem Hof und beantworten Fragen rund um die Landwirtschaft.

Das neugewonnene Verständnis tragen die Frauen nach außen weiter: Sie können in Gesprächen mit anderen Zusammenhänge erklären und tragen so zur Aufklärungsarbeit bei.

Noch mehr Infos und eine Übersicht über alle Termine gibt es hier.